» »

Wenn der Magen enorm schmerzt....

P8un<iHcxa85 hat die Diskussion gestartet


Wahnsinn! >:(

Ich hab ja schon seit Jahren mit Magenschleimhautentzündungen zu kämpfen. Alle paar Wochen/Monate eine. Dann wieder Pantozol & Co. Aber niemand hat sich wirklich darum gekümmert.

Jetzt wurds gestern so krass, dass ich beschlossen hab, heut zum Arzt zu fahren, ne Überweisung zu holen und ab in die Notaufnahme (dort war ich letztes Jahr schon mal wegen Bauchschmerzen. Die haben dort dann ne Gastritis festgestellt mal wieder und meinten, wenns mal schlimmer wird, soll ich sofort wieder kommen). Joa dort wurde ich dann wieder heimgeschickt, weil sie "sowas nicht machen". Auch auf den Satz hin, dass ich schon mal da war usw., wurde nur abgeblockt.

Egal. :-X

Heim. Einige Internisten angerufen.

Dachte mein Schwein pfeift! Entweder Termine erst ab 9. Juli oder es wurde gleich mal frech nach der Krankenkasse gefragt. Nachdem ich "AOK" gesagt hab kam nur "Frühestens am 27. Juli!".

Wahnsinn, da hat man Schmerzen, kann kaum noch laufen, Übelkeit ohne Ende und dummerweise hab ich in einer Woche 2kg abgenommen, was mich sowieso fertigmacht, obwohl ich nur kalorienreiches Zeug gemampft hab, und man wird einfach nicht drangenommen...

Glücklicherweise bekam ich jetzt bei so nem Dorf-Internisten gleich für Montag einen Termin.

Ich verstehs nicht. Warum wird man bei Schmerzen so behandelt?!

Behaupten denn so viele sie hätten enorme Schmerzen obwohl sie gar keine haben, nur um früher an nen Termin zu kommen oder wie!?

Scheiss Gesundheitssystem!!

Jetzt gibts erst mal lecker Omeprazol... :-q

Antworten
k8leinPerexli


Solche Probleme habe ich auch oft gehabt und ärgere mich jedesmal drüber. Andererseits gibt es auch sehr verständliche Gründe, was das ganze aber trotzdem nicht besser macht:

Das Problem ist, dass es sehr viele Leute gibt, die zu den Ärzten rennen.

Es gibt immer weniger Ärzte, besonders in den Kleinstädten und die sind dann völlig ausgebucht bis Monate im Voraus.

Dann gibt es immer mehr Arbeitslose, die dann auch wegen allem zum Arzt gehen weil sie dazu Zeit haben und dort auch soziale Kontakte pflegen. Sie sind dann "beschäftigt".

Dann ist ein Phänomen was hier in Deutschland um sich greift auch, dass sich extrem viele Leute immer eine Zweite oder Dritte Meinung einholen also immer auch 3 Termine gleichzeitig "blockieren".

Und dann ist unsere Gesellschaft völlig überaltert und die alten Leute sitzen eben den ganzen Tag beim Arzt, weil sie eben auch krank sind.

Und wenn man dann auch mal einen Termin will, dann bekommt man den erst in 2 Monaten und sagt sich, dass das doch nicht sein kann.

kuleiwneWrelxi


Übrigens gibt es Studien, dass der Deutsche im Schnitt 18 mal im Jahr zum Arzt geht und wir damit an der Spitze liegen. Und das mit den Arbeitslosen ist auch keine Erfindung meinerseits um Stimmung zu machen. Auch dazu gibt es Berichte, dass wegen jedem Zimperlein zum Arzt gegangen wird.

Plunicxa85


Hmmm aber dass das bei Fachärzten auch so ist?! Ich mein, Hausarzt etc lass ich mir noch eingehen.

Aber wer um Himmels Willen sitzt permanent beim Internisten und lässt Magen- und Darmspiegelungen machen?! Wirklich JEDES MAL wenn ich dort anrufe ist es so. Und selbst wenn ich Druck mach - bringt nix. Das nächste Mal soll mein Hausarzt wohl gleich mal dort anrufen.

Ich bin eh keine dies einfach so mal brenzlich macht. Aber wenns einfach nur noch schmerzt und man schnell abnimmt und sich kaum noch bewegen kann, ist es heftig.

Letzte Lösung wär ne Einweisung ins KKH gewesen. Aber die nehmen einen total auseinander und ich weiß ja, was ich hab. Ich brauch nur die Ursache. Und für ne 15-Minuten-Sache leg ich mich doch nicht ins Krankenhaus, wo man noch kränker wird {:(

BHlacfkRosex84


Ist schon auf Heliobacter getestet worden? Zwerchfellbruch? Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse? Und ja: Scheiß Gesundheitssystem >:( und dabei haben wir schon ein verhältnismäßig gutes, im Vergleich zu anderen Ländern.

PWunicav85


Zwerchfellbruch?!

Also ich spring zumindest auf Pantozol etc an... Spiegelung wurde vor 6 Jahren sowas gemacht. Wurde nix gefunden, nur ne Gastritis. Und seitdem hab ich die echt ständig. Bei Stress, bei keinem Stress... Die kommt und geht einfach so.

Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse. Keine Ahnung. Ärzte haben nie was untersucht obwohl ich teilweise 3x pro Woche wegen Magenschmerzen bei ihnen saß. Irgendwann hieß es nur noch "Das ist die Psyche". So wie immer - wär ja auch in die Klapse geschickt worden nur komischerweise wurde dann nach Jahren Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Tja scheisse, wenn man sowas nich gleich sieht und vor allem nicht zugeben mag. Hab kaum noch Vertrauen in Ärzte :-|

kGleine1relxi


Lass dich mal drücken :°_

Chron. Gastritis und Schilddrüsenunterfunktion habe ich auch seit 3 Jahren.

Bei mir kommt und geht die Gastritis auch, aber ich kenne die Auslöser:

Kaffee, Alkohol, Zigaretten, Zitrusfrüchte (in Massen zb Saft), Antibiotika, Schmerzmittel

und wenn ich mich zu sehr über etwas aufrege, dann produziert man auch mehr Magensäure

erkennst du da etwas wieder?

Ich war vor 3 Jahren einmal zur Spiegelung. Ich hab echt garkeine Lust wieder eine machen zu lassen. Wenn ich Probleme habe, weiß ich meist woher (siehe oben) und dann gibts eine Ladung Säurehemmer ein paar Tage und Haferschleim zum Frühstück und es geht wieder weg.

P`u'nicax85


Aber ist ja auch nicht Sinn der Sache dass man bei jedem Mini-Problem gleich ne Gastritis bekommt %-|

Tjoa ich trinke keinen Kaffe, ich rauche nicht, ich trinke keinen Alkohol... Zitrusfrüchte ess ich auch nicht, nur öfters OSaft aber dann als Schorle (darauf hab ich aber noch nie ne Gastritis bekommen....). Antibiotika nimmt man ja nicht ständig, darauf bekomm ichs aber auch (WENN ichs mal nehmen muss). Schmerzmittel vertrag ich auch nicht aber nehm ich auch wirklich selten.

Und nu? ;-D

Ich hoffe schon auf nen Helicobacter! Hört sich bescheuert an, ich weiß. Am meisten Angst hab ich vor dem Satz "Da ist nichts" oder halt irgendwas Bösartiges :[]

Ich vermute ja schon dass die SD-Sache mit Gastritis zusammenhängt. Hast du schon von der Autoimmun-Gastritis gehört, die man meist hat, wenn man Hashioto hat? Davor hätte ich auch Angst ":/

kGleinHeRrexli


Na wurde denn mal auf Heliobacter getestet? Und eine Autoimmungastritis kann man ja durch Tests nachweisen. Ausserdem habe ich gerade gelesen, dass man das schon an der Schleimhaut sehen könnte, die wäre dann verkümmert.

Mach dich nicht verrückt! @:) Ich habe einen Bekannten, der bekommt regelmäßig eine Gastritis nur durch Aufregung.

PNunic*a*8x5


Wurde scheinbar damals danach geguggt aber nix gefunden. ???

Heute ist es so extrem. Obwohl ich keinen Stress hab etc.

Wahnsinn... Als würd der Magen gleich durchbrechen...so fühlt sichs an.

BVlackRoHse814


Hm, bescheidener Reizmagen. Hab ich ja auch...Hast du es schonmal mit autogenem Training oder Yoga versucht? Ist super bei Stress und die Krankenkasse zahlt auch die Kurse.

PUunifca8x5


Ja hab ich. Brachte mir nix. Da hab ich mehr von wenn ich mich in die Wanne lege...

Aber dennoch: Selbst wenn ich keinen Stress hab und positiv gestimmt bin gehts wieder los. Einfach so.

BrlackbRoxse84


Das ist blöde. Bei mir gehts immer los, wenn ich blähende Speisen (Blumenkohl usw.) oder zu viel Kohlenhydrate gegessen habe. Hast du schonmal Angurate Magentee versucht? Hilft mir bei zu viel Säureproduktion. Protonenpumpenhemmer nehme ich gar nicht mehr, die haben es bei mir nur verschlimmert.

P@uniQcax85


Würd am liebsten einfach gar nix mehr nehmen und nen normalen Magen haben, wie 100000 Andere halt auch :°(

Magentees hab ich auch diverse hier...

Hmmm ja ich esse schon viel - aber muss ich auch bzw will ich, weil ich eh schon Untergewicht habe... Also darauf darf ich echt nicht achten. Ich nehm sehr schnell ab :(v

B6lalckRoHse8x4


Dito, ich leider auch...will meine 52 kg zurück >:( Aber ich bin gerade dabei ;-D Schnitzel kann ich komischerweise bis zum geht nicht mehr essen, also bleibe ich einfach mal dabei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH