» »

Sigma elongatum

paeacHepeface3 hat die Diskussion gestartet


halloo!ich bin 12 und habe sigma elongatum!ich nehme zwar movikol abr das hilft mir auch nicht weiter !bitte hillffftt miiiirr!

sara♥

Antworten
paeaceBpeacxe3


Biittee hillft mir mein bauch ist soo haart!ich halte das nicht mehr aus ich bin eigt. kein trink und ess fan nur ich muss ja bitte hilft mir was soll ich machen??

M;eineMaohnbluxme


Hallo, du gehörst dringend zu einem Spezialisten in deiner Region, der dich dann individuell betreut.

Die ganzen gut gemeinten Tips können zwar helfen, dir aber auch schaden.

Viel Glück!

pzeacep4eaxce3


Haloo,danke aber was machen die da mit mir!?ich geh jeden monat ins kh was die oberärztin a macht ist nur fragen stellen!ih dreh bald durch!diese dumme verstopfung !ich geh nur in 3/4 tagen aufs KLo!die helfen mir da nicht!die meinen für ne op wäre ich viel zu jung,aba ich kann ja uch nicht lebenslang Movikol einnnehmen!die schmerzen werden immer shlimmer!ich kann sogar mein dickdarm abtasten!war für ein spezialist?ich war schon bei einem gastroentrologen aber der meint da kann man nichts machen!und ne op erfolgt erst ab* puh* 25 0ddaa soouu!ich möchte nicht lernen allein kisma einzuführen bitte hilft mir!

B5järnxi


Am besten gehst Du mal zu einem Viszeral-(=Bauch)Chirurgen.

Wieso gehst Du denn jeden Monat ins Krankenhaus?

Meiner Meinung nach ist das Argument "noch zu jung" absoluter Schwachsinn. Es ist eher ein Argument für eine OP. Da können wir uns aber leider zusammentun! Ich habe auch angeboren Probleme mit dem Sigma und mir durch die jahrelange Verstopfung meinen Beckenboden ruiniert. Kämpfe mit genau dem gleichen Problem wie Du- phlegmatische Ärzte, die Hinhaltetaktik betreiben und... ach, egal, ich rege mich sonst nur zu sehr auf! >:(

Rede mit Deinen Eltern, tut euch zusammen und klappert möglichst viele Ärzte ab! Du hast Recht, Du kannst nicht Dein Leben lang Abführmittel nehmen. Irgendwann helfen die nämlich auch nicht mehr.

Eine Anlaufstelle wäre wie gesagt ein Viszeralchirurg oder ein Arzt, der als Facharzttitel sowohl "Chirurgie" und "Coloproktologie" (Obacht: nicht "Proktologie" allein) führt.

Im Internet kann man über die entsprechenden Berufsverbände nahe gelegene Adressen heraussuchen.

Und nochmal: Bitte Deine Eltern um Hilfe! Die sollen sich da auch mal ein bisschen engagieren. Sag ihnen, wie schlecht es Dir geht.

Ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute (und Glück, das darfst Du mir im Gegenzug auch gerne wünschen, kann ich gebrauchen ;-) ).

RHübcxhen


Frag doch mal Deinen Arzt oder Deine ELtern nach so einem Mittel, wie in dem Artikel hier beschrieben:

[[http://www.pflegewiki.de/wiki/Dolichokolon Sigma E.]].

Und bei med1. habe ich den Beitrag hier gefunden:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/106313/ Hilfe bei Sigma ]].

Du solltest aber unbedingt mit einem Arzt / Facharzt reden!

Gute Besserung!

BXjär4ni


Sie nimmt ja schon Movicol. Lactulose und Magrocol ist genau das gleiche, nur mit einer anderen Geschmacksrichtung, Konsistenz usw.

Es handelt sich dabei um osmotische Laxantien. Möglicherweise wird Lactulose oder Magrocol individuell besser vertragen als Movicol, so dass man da schonmal testhalber wechseln kann. Mich würde es aber nicht überraschen, wenn die Wirkung ebenso mangelhaft bleibt.

*peacepeace*

Da wir aber schon bei den Medikamenten sind: Frage Deine Ärztin nach "Resolor" von der Firma Movetis. Vielleicht kennt sie es nicht, denn es ist neu in der EU zugelassen- dann soll sie es nachschlagen! Das ist das einzige Laxanz, das ich guten Gewissens weiterempfehlen kann (und ich behaupte nahezu alle zu kennen); allerdings ist es für Frauen über 18 entwickelt, also weiß ich nicht, ob Du es überhaupt ausprobieren darfst.

RQüSbchRen


Bringt es Euch nichts, wenn ihr sehr viel trinkt, Vollkorn, Leinsamen, Flohsamen und Trockenfrüchte zu Euch nehmt?

Meine Schwester hat auch oft Verstopfung, kann manhcmal 6 Tage nicht auf die Toi, aber wenn sie

sich so ernährt wie oben, dann klappt es besser.

Aber sie hat auch keine S.E.

R+übchxen


Euch beiden viel Glück! :)* :)* :)*

Ich wünsche Euch, daß es bald mal eine richtig gute Lösung für solche Erkrankungen gibt!

Bcjärxni


Naja, ich denke, das Vertrackte am Sigma elongatum ist, dass es im Prinzip immer gefüllt ist.

Ich habe sogar täglich Stuhlgang und sicherlich keinen trägen Darm. Jedoch stellt das Sigma physiologischerweise ein Stuhlreservoir dar. Ich habe beobachtet, dass nach der Entleerung immer aus dem Colondescendens etwas nachrutscht und dann bis zum nächsten Tag im verlängertem Sigma verweilt.

Das ist nicht sehr angenehm, verursacht Bauchschmerzen und Blähungen.

B(järxni


Hey Rübchen,

Danke Dir *:)

M,ayaxna


Mir hat gegen die Schmerzen immer die Einnahme von Aloe D 6 und Alumina D 6 geholfen, 3 x je 5 Globuli, bei akuten Beschwerden auch halbstündlich. Zum Abführen Schüssler Nr. 10, 3 x tägl. 5 Tabletten.

M-apyCaxna


Flohsamen ist gar nicht sooo gut. Flohsamenschalen funktionieren besser.

Und immer mal 1 TL Kokosmehl z. Bsp. in Joghurt geben, zusammen mit Erdmandel. Hat viele Ballastoffe, die wahnsinnig legga sind....

p0eacIepeaxce3


Hey bjanie,rübchen und mayana

^^ok danke erstens das ihr mir soviele tipps gibt ur,meine eltern die kümmern sich ständig darum ich war bestimmt bei 5 versciedenen ärzten.ich glaube auch das die diese op einfach nicht machen wollen!die haben einfach kein bock!wenn es sehr eisntz ist(bei mir der fall)müssen die mich doch operieren!ich habe mein ernährugsplan kommplet verändert!ich muss ja auch viel trinken nur,ich kann nicht!wenn ich ein schluck wasder trinke fühle ich mich sofort voll ich trinke nur eien halben liter am tag!aber trozdem sollte es da unten besser klappen weil,ich ja eine sogenante''diätkost''esse!das ist soo dumm!ich fühle mich schreckli!mein sigma ist immer voll!wie gesagt,ich entleere immer ungefähr so den 4/5 tag wenn auch später!ich bin erst 12!ich habe noch vieles vor mir!ich möchte ärztin werden (im kh)bin ja auch auf gymi!ach ja,ich muss monatlich daihn weil,ich war ja im kh wegen obstipation da haben die bei mir eine koloskopie gemacdht und da wurde erst festgestellt das ich sigma elongatum habe!jaaaa,,ich muss dann immer zu einer obstipationssprechstunde!die stellt mir da nur fragen !da meint die ''wir können nichts anderes machen auser movikol und abwarten !da denk ich immer:und sie sollen angeblichen eine oberärztin sein??

was wwürdet ihr denn noch soo machen?

BLjärxni


Was ist das für eine Oberärztin? Wenn sie eine Obstipationssprechstunde hält, dann ist sie vermutlich Gastroenterologin bzw. eher aus der Ecke Innere (=Internist).

Es gibt doch die alte Weisheit (kann bestimmt jeder mit Arzterfahrung bestätigen ;-) ): Internisten wollen eher konservativ behandeln, Chirurgen naturgemäß operieren. Also ist der Internist immer gegen den Chirurgen und der Chirurg gegen den Internisten. Mal pauschal und vereinfacht gesprochen!

Es ist Quatsch, wenn sie sagt, man könne da nichts anderes machen. Hattest Du denn überhaupt schon einmal eine chirurgische Beratung wegen Deinem Problem? Wenn nicht, ist diese Aussage völlig unzulässig. Zumindest muss die Möglichkeit einer operativen Behandlung mit einem kompetenten Arzt = ein Chirurg einmal diskutiert werden.

Erst danach kann man ein solches Urteil fällen.

(Von alleine wird dich die Obstipations-Sprechstunden-Tante aber aus oben genanntem Grund vmtl. nicht zu einem chirurgischen Beratungsgespräch überweisen. Entweder Du versuchst bei Deinem Hausarzt eine Überweisung Chirurgie zu bekommen, oder ihr zahlt eben 1x die Praxisgebühr doppelt- einfach beim Chirurgen nochmal.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH