» »

Akute Magen/Darm Probleme

Aemo3pUhekxles hat die Diskussion gestartet


Huhu,

Ich weiß grade nicht wirklich weiter – der Hausarzt weiß nicht was er mit mir machen soll,

der Urologe hat alles ausgeschlossen was er konnte .....

Zur Zeit Symptome:

-Sodbrennen (Heliobakter ausgeschlossen),

- Reizmagen, reagiert auf alles – keine klare linie zu erkennen was lebensmittel angeht

- Reizdarm – ständiger wechsel zwischen durchfall, und festem stuhl (manchmal hab ich das gefühl ich würde versuchen magensäure zu verdauen o-o)

- Auf höhe der Prostata/des Steißbeins hab ich ein Druckgefühl im Darm (der Urologe hat durch abtasten und röntgen allerdings die prostata und das steißbein als druckquellen ausgeschlossen)

- aufgrund verbter Bindegewebsschwäche öfter Probleme mit Hämorrhoiden

- Verengung des Enddarms (habe dazu im internet allerdings nichts wirklich gefunden)

Manchmal hab ich das Gefühl wenn ich auf Toilette muss (stuhlgang), der darm, ab enddarm aufwärts, extrem gereizt währe.

stuhlgang ist an manchen tagen, egal ob durchfall oder fester stuhl extrem unangenehm – aufgrund der verengung fühlt es sich schmerzhaft an und man hat angst zu "drücken/pressen" – sonst gibt es wieder hämorrhoiden.

das sexualleben mit meinem freund (< männlich) ist gänzlich zum erliegen gekommen, denn mit solchen problemen kommt bei uns beiden keine stimmung auf.

bei mir in der umgebung (50km ca.) gibt es nur einen facharzt für gastroenterologie, und bei dem hätte ich eine vorlaufzeit von 5-6 monaten für einen termin.

- ich habe die angst, dass wenn ich solange warte, mit einem kompletten darmverschluss ankomme.

wir waren dann mal (mein freund und ich) beim proktologen und haben ihm die enddarm probleme geschildert und der konnte sich nicht so wirklich einen reim auf die kombination machen – riet aber von jeglicher analen praktik ab, solange diese reizung besteht.

puh – als wenn man auf sowas nicht selber gekommen währe.

mhm, gibt es irgendwelche salben, die diese empfindlichkeit, vielleicht entzündung oder was es auch sein mag, behandelt? es fühlt sich an als käm ich grade von der toilette und hätte durchfall gehabt (was die reiizung angeht)

mhm

ich weiß echt nich weiter...

jemand ähnliche probleme? weiß was dazu?

ich fühl mich grade echt verarscht von den ärzten..

Antworten
Fkorgevron


Hallo Amophekles,

Sodbrennen können Sie mit säurearmer Nahrung angehen und im Notfall mit Natron behandeln.

Wegen des Reizmagens müßten Sie herausfinden, was die Beschwerden ausmacht (falsche Nahrungszusammensetzung, Zuviel, Zu oft, zu spät, Schlingen).

Der Durchfall deutet auf eine Entzündung hin, die gesucht werden müßte. Recherchieren Sie nach einem "Mayr-Arzt".

Mit Rücksicht auf die Enddarmverengung müßten Sie auf entsprechende Nahrungsmittelzusammensetzung achten, die den Stuhl möglichst weich sein läßt (Viel Obst und Gemüse,ausreichend Wassertrinken - 30 ml/kg), genügend Ballaststoffe - 30 g -, viel Bewegung).

Vermeiden Sie Drücken und Pressen und absolvieren Sie das Geschäft entspannt.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

A6mo#phe8klexs


puh, danke erstmal für die antwort

besonders bei dem warmen wetter die letzten und auch die kommenden tage,

esse ich gar nichts, nicht weil ich nicht will – sondern einfach weil gar kein hunger besteht.

ich zwinge mich teilweise hier und da etwas obst und körnerbrot zu essen,

mhm

ich hatte schon überlegt, mich vom hausarzt ins krankenhaus für eine koloskopie einweisen zu lassen – aber dies würde laut arzt nur im absoluten notfall erfolgen – und aufgrund der verengung

ich vermute dauerhafter krampfzustand durch die beschwerden allgemein im enddarm

habe ich die befürchtung das sich der allgemeine zustand sogar verschlechtern könnte.

ich hab mir vom arzt mal die dicke eines solchen schlauches und den vorgang genau beschreiben und darstellen lassen.

und ich persönlich finde, ärzte sollten mal analsex haben :> damit sie wissen wie unangenehm das reinrammen eines 3cm dicken 1 meter schlauches sein kann.

der hausarzt speziell ist sehr angefressen gewesen, wie rabiat die gastroentorologen vorgehen.

natürlich, gibts da auch ne narkose wuhu das verhindert aber nicht die nebenwirkungen oder?

aber ganz und gar: es muss was passieren – ich arbeite viel am computer und sitzen puh das gibt extreme probleme/schmerzen

mein freund hat langsam angst, dass ich daran kaputt gehen könnte,

ich sei blass, (blasser als sonst), bin lustlos, will kaum weggehen ,und naja sexuell geht auch nix – es ist einfach abturnend (sex ist das kleinere übel)

ich will ihm auch keine panik machen >_<

argh – verdammt

dass solche probleme immer auftauchen wenn man grade ein stück normalität erreiccht hat

A2moph>ek7les


Schwaches Bindegewebe <=> Dauer-Darmprobleme?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Moin,

Hab vorhin von meiner Oma erfahren, dass es bei uns in der Familie quasi bei jedem Bindegewebsschwächen gab, also was erbliches denk ich mal,

Sind zB meine Probleme (die jetzt seit jahren andauern) – immer wiederkehrende hämorrhoiden, verengung/verkrampfung des afters (<=> hämorrhoiden) etc.

auf solch eine bindegewebsschwäche rückführbar?

wie ließe sich sowas abklären?

uInli"kxe


ja das ist wahr :)z

zitat

Weitere Gründe und Risikofaktoren, die zur Ausbildung von Hämorrhoiden beitragen, sind ein hohes Alter mit Nachlassen des Gewebes, eine Veranlagung zu Bindegewebsschwäche und das Auftreten der Krankheit bei nahen Verwandten.

bei uns in der familie sind auch alle frauen von bindegewebsschwäche betroffen. %-|

wie ist denn deine haut? neigst du zu cellulite und/oder dehnungsstreifen ?

ob man ein schwaches bindegewebe hat muss man nicht beim arzt abklären lassen. das sieht man. rauchen, wenig trinken und kaffee strapaziert das bindegewebe übrigend auch.

was meinst du damit?

verengung/verkrampfung des afters (<=> hämorrhoiden) etc.

F[orgjerxon


Hallo Amophekles,

halten Sie sich an eine Vollwertkost!

Frdl.Gruß

Kurt Schmidt

A.mophekxles


Arztbesuch – Tipps und Tricks?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo

Hab in mehreren Threads nach Lösungen gesucht für meine derzeitigen Beschwerden, und bin durch die Antworten sicher geworden in dem Entschluss einen Neuen Arzt aufzusuchen, der den Rezeptblock nicht zückt sondern Anamnese und Behandlung ernst nimmt.

Mein alter Hausarzt verschrieb mehr Medikamente die die Symptome verschleierten als das Problem behoben (zB. Tableten gegen meine Magenbeschwerden, die weder das Problem noch die Symptome effektiv bekämpften, mich aber 30 Kilo zu nehmen ließen – im Nachinein hab ich dann vom Doktor erfahren, dass die Tabletten purer Zucker waren)

Beschwerden:

Mehr als 5 Tage nichts mehr gegessen – kein Hunger (heute etwas gegessen und direkt magen/darm krämpfe gehabt und auf die toilette rennen müssen)

Durchfall + Krämpfe Magen/Darm

Sodbrennen – Klos im Hals

Druckgefühl im Magen und Enddarm

Ich hatte überlegt eine genaue Liste aller Beschwerden zu machen und sie ihm vorzulegen, noch VOR der Ananmnese – damit er genau weiß, was mich belastet.

Es kann ja schon mal vorkommen, dass man im Eifer des Gesprächs etwas vergisst.

Soll ich auf Behanldungen/Untersuchungsmethoden pochen, deren effektivität im Zusammenhang mit den Methoden eigentlich eingesetzt werden?

Also zB. bei Magen/Darm Problemen /Krämpfe, Druckgefühl, Sodbrennen
statt einfachem abtasten einen Ultraschall?

Eure Tipps?

M!icYalexa


Am Besten gehst Du zu einem Gastroenterologen.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Gastroenterologie Gastroenterologie]]

Er kann dann bei Dir eine Magen- und Darmspiegelung machen.

im Nachinein hab ich dann vom Doktor erfahren, dass die Tabletten purer Zucker waren

Davon habe ich allerdings noch nie etwas gehört. Das bißchen Zucker in den Tabletten haben meiner Meinung nach überhaupt keine Auswirkungen.

Ich wünsche Dir alles Gute. :)* @:)

Azmophuekles


Wie gesagt, mein alter Arzt war ein Rezeptbuch-Junky

vielleicht ist es aber auch Krankenkassen bedingt, dass ich keine Ressourcen mehr habe?! Was weiß ich :)

Ich will erstmal zum neuen allg. Mediziner bei uns in der Stadt und schauen was er sagt.

Ich hatte schon öfter probiert einen Termin bei einem Facharzt zu bekommen

vom Urulogen (spez. auf Proktologie) über den Proktologen bis hin zum Gastroenterologen war die Terminwartezeit auf über 6 Monate datiert.

Ich meine KLAR, ich kann mich 8 Stunden in die Praxis setzen und auf eine Notfallaufnahme warten, allerdings kann ich mir 8 Stunden warten nicht leisten...

Ich war bereits einmal als es extrem Schmerzhaft wurde im Krankenhaus (Notamulanz) da hat der Chefarzt (Gastroenterologe) gesagt, das wäre nichts schlimmes – aber dennoch wurden mir wieder nur tabletten gegen sodbrennen verschrieben und damit nur die allgemeinen symptome verschleiert.

ich bin 20 und hab den magen/darm kaputt wie meine oma die jetzt auf die 80 zu geht – das kann ja nicht angehen dass ich mich zu hause quäle und kaputt lwarte bis mal was bewegung rein kommt

weshalb ich jetzt selbst die initiative ergreifen will und zwar bis zum ende

das ist ja keine lebensqualität mehr, dauerhaft diese beschwerden

M]uellehr85


Hallo Amophekles

Wie geht es dir heute? Was hat sich in den letzten Jahren getan?

Du warst noch relativ jung, damals, es tut mir somit wirklich leid wie es dir geht da ich in einer aehnlichen Lage bin.

Auch 2015 hat noch nicht so viel Aufschluss ueber Magen und Darm Probleme ergeben in der Schulmedizin.

Ich persoenlich denke dass die Wahl der Lebensmittel, auch die Zusammenstellung einen grossen Einfluss haben. Habe aber selber muehe es ganz um zu setzten.

Bin aber nicht mehr so weit davon entfernt.

WICHTIG

1. Jeder Koerper ist etwas anders, darum bringt nicht der gleiche Weg bei einem wie dann beim anderen Heilung.

2. Das gesamt Packet macht die Gesundheit.

angemessene Bewegung (Sporteil), was im Kopf ablaeuft (Stressteil)

und Ernaehrung (Lebensmittelwahl & Zusammenstellung PLUS das Kauen)

Ich hatte fast 30 Jahre lang nicht gelernt zu kauen, denke aber ich bin in dieser Welt bei weiten kein einzel Fall. Viel Fettsosen und schlechte Getraenke, Ice Tea, Schokomilch, muessen nicht grossartig gekaut werden.

Was kann man sonst noch sagen, natuerlich nimmt auch der Elektrosmock zu, wir sind zu wenig "draußen", "abseits der Stadt" und auf den Beinen.

Somit baut der ganzer Koerper total ab, Muskel bei Bewegungsarmut, (Fussfehlstellungen, schiefes Becken, Rucken usw). Klar dass man keine Lust auf Sport oder einfach Bewegung hat wenn der Koerper krumm, Muskelloss und ohne Energy durch misserable Ernaehrung ist, geschweige den die Psyche die heute bei den Leuten alle schon angeschlagen ist.

Wie schnell werden die Leute unzufrieden, verliren die Beherrschung? Der ganzer Koerper und das Leben ist voellig aus der Bahn, zu minderst bei vielen nicht mehr richtig in der Bahn.

Und, vertraute nicht zu stark auf die Schulmedizin, nimm das beste von allen mit und mach dir deine eigenen Gedanken. Dein Koerper, wie jeder ist sehr sehr stark und zaeh, der wird noch lange mit dem Leiden um gehen koennen, darum sollten wir nie aus Panik, Angst, Wut oder Unwohlsein heraus handeln. Diese Emotionen leiten uns selten an den richtigen Ort.

l;izf3lanxz


Super Antwort, Mueller, werde ich mir auch zu Herzen nehmen :)^ :)= @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH