» »

Darmentzündung, Darmprobleme

L.oRRex32


was meinen die Ärzte mit diesem Satz

mit Lumeneinengung im Sigma

LxoRe3x2


gerade beim HA gewesen Bluterg. sind i.O. aber ich fühl mich trotzdem so müde und schlapp

wGeisni9chtme$hr2


hast du ihn gefragt wegen der perforation?

pNepxs


was meinen die Ärzte mit diesem Satz ..mit Lumeneinengung im Sigma

Das ist eine Engstelle im Darm die durch die Entzündung entstanden ist und die auch nicht mehr zurück geht. Bei hartem Stuhlgang/Verstopfung könnte diese Verengung Probleme bereiten indem sich der Stuhl dahinter aufstaut, deshalb solltest du immer darauf achten, dass du weichen Stuhl hast (Verstopfung ist ja momentan nicht dein Problem, aber vielleicht kommt das irgendwann). Außerdem ist bei hartem Stuhl auch die Gefahr, dass er sich wieder in einem der Divertikel festsetzt und es zu einer erneuten Entzündung kommt.

w|eis:nichtxmehr2


Außerdem ist bei hartem Stuhl auch die Gefahr, dass er sich wieder in einem der Divertikel festsetzt und es zu einer erneuten Entzündung kommt.

und wenn's der geplatzte ist könnte er "durchdrücken" und du hast das geschenk (wenns nen geplatzten divertikel gibt)

dbe zSäcxhsin


Boah, ich muss auch mal wieder jammern! Irgendwas stimmt doch nicht mit meinem Darm! *heul* :°( Gestern Abend wieder massive Bauchkrämpfe, heute mehrmals Toi, ging schwer raus, kein Durchfall aber breiig. Dachte dann, ich hätte mich ausgesch* u. bin an die Arbeit, an der Arbeit wieder massive Bauchkrämpfe u. es ging recht flott raus u. war noch breiiger... Habe dann vorsichtshalber 2 Durchfalltabletten eingenommen, aber mir geht' s den ganzen Tag weiterhin nicht gut. Seitdem ich den Durchfall hatte, der vor 2 Wo. anfing, ist nichts mehr, wie es war! :|N War deshalb ja nochmal beim Arzt, weil er meinte, wenn es weiterhin nicht besser wird u. ich noch Durchfall habe, soll ich Stuhl abgeben. Gut, Durchfall hatte ich keinen mehr, aber meine Bauchprobleme gehen einfach nicht weg. Sein Kommentar: "Sie kommen aber oft – unverhofft kommt oft!" %-| :(v Hätte ich bloß mal nie den Arzt gewechselt, mein alter HA wäre da schon hellhörig geworden, wenn es mir über 2 Wo. so Scheiße geht. Aber nun muss ich abwarten, bis das Hausarztmodell ausläuft u. ich wieder zu meinem alten kann. Ich hoffe, er verzeiht mir die 1 1/2 Jahre fremdgehen... ":/ Es rumort auch total an der Stelle, wo das Sigma weg ist. Es kann doch nicht normal sein, dass mir ständig so übel ist u. ich immer wieder Bauchkrämpfe bekomme? So fing das ganze Dilemma damals mit der Entzündung auch an... :°( Auch scheine ich total viel Luft im Bauch zu haben, er fühlt sich so aufgeblasen an u. hört sich hohl an, beim Draufklopfen. Ich habe aber keine Blähungen, kann ja jeden Tag oft mehrmals auf die Toi u. auch Winde lassen... Wenn ich weiter so mit den Durchfalltabletten mache, handel' ich mir nachher noch 'ne saftige Verstopfung ein, konnte ja nach der Sigma-Resektion ohnehin immer ziemlich schlecht auf die Toi, das hat sich aber seit 2 Wo. geändert. Klar, werde ich morgen erst mal gar nicht können, wg. den Durchfalltabletten. Aber lösen tut' s das Problem nicht... So langsam bin ich am Ende mit m einem Latein u. habe echt wieder richtig Schiss, dass da wieder was ist... :°(

LoRe, entschuldige bitte, dass ich jetzt hier in deinem Faden schreibe, aber ich wollte keinen neuen Faden eröffnen, denn hier geht' s ja um das Thema u. 2 meiner Leidensgenossen sind auch hier, die mir vll. einen Tipp geben können... ":/

LG!

Britta

L>oRex32


kein Problem Britta schlieslich müssen wir ja versuchen uns gegenseitig irgendwie zu helfen ;-) / Event. mal blut abnehmen lassen um mal zu schauen ob ne Entzündung im Körper ist ? natürlich kann ich dir auch da nicht genau helfen aber event. wäre das mal ein Anfang oder event. kann man auch sehen ob die Darmwand verdickt ist aber ich weiß auch nicht ob das überhaupt damit zusammenhängt ??? wünsch dir viel Glück

dre SQächsixn


Hallo LoRe!

Ich muss ja regelmäßig zum Rheumatologen, da sind meine Entzündungswerte immer in Ordnung. Allerdings muss ich sagen, dass ich sowieso Leukopenie habe. (zu wenig weiße Blutkörperchen) Das ist bei meiner Mutter auch so, wohl vererbt. Bei ihr haben sie damals gefährlich getan, dass das die Polizei im Körper ist u. dann keine Entzündungen mehr angezeigt werden. Vll. ist das ja wirklich so? ":/ Als ich total fiese Gelenkschmerzen hatte als ich beim Rheumadoc war, waren meine Leukos normal, sonst sind sie ja IMMER zu niedrig. Normale Leukos bedeuten bei mir dann wahrscheinlich schon eine Entzündung. Aber da schert sich keiner drum, da sie ja dann normal sind... Denke, dass mir das nicht weiterhilft. Die Entzündung wurde damals mittels Stuhltest festgestellt. Wäre eine ganz einfache Sache: Stuhltest abholen (kostete damals 15 Euro), an verschiedenen Stellen des Stuhls Proben nehmen u. dem Arzt mitgeben, so wurde damals die Entzündung festgestellt – Blut war trotzdem okay bei mir... ":/

Danke, dass du versuchst, mir zu helfen! Das finde ich sehr lieb von dir! :)^

Bin erst mal draußen – mein Mann will wohl noch an den PC... ;-)

LG u. alles Gute für dich! @:)

Britta

dae Sä9ch1sin


PS.: Hattest du denn Monsti mal eine PN geschrieben? Sie kennt sich wirklich sehr gut aus in Bezug auf Darm. :)* :)* :)* :)* :)*

LgoRe3`2


ne hatte ich noch nicht muss ich mal machen Danke für den Tipp ich vermute mittlerweile das ich beim zweiten KH-besuch auch deinen Divertikulitis hatte aber ich kann das ja nicht so richtig beurteilen es könnten mehrere möglichkeiten gewesen sein.

Ich hab ne Enddarmspiegelung gemacht bekommen und event. hat sich nach der Gewebeprobe auch da was entzündet und nicht die DIvertikel nur für mich als Patient ist das schwer zu beurteilen hatte Fiebe und schmerzen im Unterbauch war 2 tage nach der Enddarmspi.

Meine Frage nun soll ich noch zur Sicherheit ein CT oder MRT machen lassen? kann man da irgendwas drauf erkennen? oder wäre besser noch eine Darmspieg. in ein zwei Mon.? was meint Ihr ?

dXe Säcohsxin


Hallo LoRe,

ich denke, nach dieser Diagnose (gerade die Unklarheit, ob du nun eine Perforation hast oder nicht!!!) würde ich schon nochmal eine Untersuchung machen lassen. Ob da nun Darmspieglung oder MRT kann ich dir leider auch nicht sagen.

Mir geht' s heute wieder etwas besser. Nicht richtig gut aber besser. Vll. ist es doch die Hitze, die auch meinem Darm so zu schaffen macht? ":/ Denn heute habe ich bei der Hitze wirklich den ganzen Tag drin verbracht u. mich nicht großartig angestrengt. Bzw., waren wir nur heute Morgen beizeiten kurz einkaufen. Kann ja durchaus möglich sein, dass die Hitze ihr übriges tut...

LG! @:)

Britta

LroR,e3x2


was macht man den am besten gegen Verstopfung? am besten ohne irgendwelche Medik. zu schlucken?

s0ampxle


was macht man den am besten gegen Verstopfung? am besten ohne irgendwelche Medik. zu schlucken?

auf deinen magnesium- und kaliumspiegel achten, beide wirken sich positiv auf die darmperistaltik aus??

oder -

du wirst jetzt wahrscheinlich total ungläubig gucken, aber – ich habe mal vor längerer zeit (vielleicht 5, 6 jahre)folgendes zum thema verstopfung, durchfall und bananen gelesen:

isst man 1 banane, so wirkt sie verstopfend, isst man jedoch mindestens 2, besser 3, so wirken sie sehr stark verdauungsfördernd.

zwar war ich zunächst skeptisch (das mit der einen stopfenden banane kannte ich nämlich nur zu gut), da ich aber eigentlich sehr gerne bananen aß und nur deswegen drauf verzichtet habe, führte ich ein paar selbstversuche durch – und fand oben geschriebene aussage voll bestätigt.

seitdem – jeden morgen 2 bananen und den begriff "träge verdauung u. ä. kenn ich nicht mehr.

:-) *:)

in bananen ist übrigens sehr viel kalium und magnesium vorhanden – meine persönliche vermutung zum thema "mehrer bananen wirken abführend.

s<am=p(le


llerdings kann ich natürlich nicht beurteilen, ob du alles essen darftst, oder ob du bestimmte sachen, früchte ... meiden musst.

wfeisnicfhtmehxr2


was macht man den am besten gegen Verstopfung? am besten ohne irgendwelche Medik. zu schlucken?

quellmittel, zum bleistift... meist natürlich, ich hab hier abfallsackgranulat (sorry, schmeckt so ;-) ähhh inolaxine hier... is ne biologische sache (keine chemie)

aber sach mal... chirurg stellt ne gedeckte perforation fest. spiegelungen ergeben divertikel. viele anzeichen sprechen für mind. einen divertikulitisschub...

ich sag's mal sehr direkt: bist du abgehauen ehe die dich (im kh etc) informieren konnten, oder wurdest du nicht informiert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH