» »

Nach Magen Darm Infekt, immer wieder Probleme.

e5stax1 hat die Diskussion gestartet


Ich hatte vor circa 18 Tagen einen Magen Darm Infekt. Mir war es total schlecht, Zunge belegt, Durchfall, das ganze Programm halt. Als es mir dann besser ging habe ich den Fehler gemacht gleich zu viel und zu fettig zu essen (ich war so aus gehungert), dann ging alles wieder von vorne los. Ja und seitdem geht es mir zwar immer mal 1,2 Tage okay, aber dann habe ich wieder Durchfall, krummeln und blubbern im Bauch, Bauchkrämpfe. Jetzt bin ich schon wieder seit 3 Tagen außer Gefecht gesetzt. Das ist soo belastend. Wer kennt so was. Für gut gemeinte Ratschläge und Tipps bin ich dankbar. Ich gehe nächste Woche nochmal zum Arzt (falls mir jemand diesen Tipp geben wollte ;-) ).

Danke schon mal für Eure Antworten @:) .

Antworten
R;aplaadxy


Hmm, hast du deine Toilette mal ordentlich desinfiziert? Vielleicht steckst du dich dort wieder an? Weiß zwar jetzt nicht, aber glaub, bei manchen Magendarmviren wird man nicht immun dagegen.

Ansonsten, wie du ja schon schreibst, Fettiges weglassen und auch sonst eher leicht Verdauliches essen, wie Weißbrot usw. Kamillen-, Pfefferminz- und Fencheltee sind auch gut. Auch Cola lieber mal weglassen.

S/unfl)ower_x73


Also so schnell steckt man sich auf seiner eigenen Toilette nicht an – es setzt nämlich voraus, dass die ausgeschiedenen Keime wieder oral aufgenommen werden!!!

Ich würde Dir empfehlen, unbedingt mal eine Stuhlprobe bem Arzt untersuchen zu lassen – vielleicht hast Du Dir über die Nahrung was eingefangen! Ich hatte mal (wg. nicht durchgegartem Putenfleisch vom PArtyservice) eine Infektion mit Campylobacter jejuni – das zog sich nach den ersten akuten Tagen auch so unendlich und phasenweise hin. War gut 3 Wochen krankgeschrieben, da die Infektion meldepflichtig ist und ich nicht arbeiten und öffentliche Toiletten benutzen durfte. Machen konnte man nix, außer viel trinken, mit der Ernährung aufpassen und abwarten, bis der Körper die Keime ausgeschieden hat.

R~emux-la


Hattest du bei dem Infekt vor 18 Tagen AB genommen?

e:stxa1


AB habe ich nicht genommen. Ich bin allgemein sehr empfindlich in der Magen Darm Gegend. Letztes Jahr habe ich auf Streß häufig mit Durchfall reagiert, der ging dann aber weg als ich nicht mehr gestreßt war. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit glaube ich auch nicht, weil es früh kurz nach dem Aufwachen am schlimmsten ist. Das es an der Toilette liegt glaube ich auch nicht, aber ich mach da schon ab und an sauber ;-) . Ich habe so die Schnauze voll, 36 Grad und ich hänge nur in der Wohnung herum. Ich habe auch etwas Angst das es Morbus Crohn sein könnte ???

R{aplIadxy


Dann würd ich mal ne Darmspiegelung machen.

exstax1


darmspiegelung {:( , genau darauf habe ich nun keinen bock. ich habe das mir vor 4 jahren schon mal einreden lassen da war alles ok. klar geht es manchmal nicht anders, aber ich lese immer wieder das darmspiegelungen hauptsache wegen dem gut verdienten geld verschrieben werden. und man erstmal auch andere tests machen könnte.

MFaurhicqeBLN


Wenn du vor 4 Jahren eine Darmspiegelung hattest und da war alles in Ordnung, dann musst du meines Wissens nicht jetzt sofort wieder eine machen lassen.

Wichtig ist vor allem noch längere Zeit Schonkost zu essen, da der Magen Darm Trakt sich erholen muss und das dauert länger, wenn man eh empfindlich im Magen Darm Bereich ist.

Hast du mal Iberogast Tropfen probiert? Die helfen oft gut, bes. um die Reste von Infektionen oder anderen Erkankungen zu beseitigen.

eVsxta1


MauriceBLN

danke für deinen beitrag, das macht mir eher mut. ja mit schonkost läuft es besser. iberogast habe ich sogar da, dachte aber es wäre gegen unwohlsein. werde gleich mal nen schluck nehmen.

ich habe mir heute perenterol gekauft, hat da jemand erfahrung?

Ryaplxady


perenterol hilft mir sehr gut gegen durchfall. wirkt zwar nicht sofort, aber hilft!

eSsSta1


danke für eure vielen antworten, aber leider haben sich die symptome immer mehr verschlimmert und ich komme um die darmspiegelung nicht mehr herum. ich war heute schon beim arzt und glaube auch nicht mehr an die nachwirkungen eines infektes. letzte nacht extreme magen darm krämpfe. stuhlgang besteht aus unverdauten essen (sorry ist unappetitlich, aber ich denke in diesem forum ist es ok.).

der arzt geht von einer entzündung des darms aus, was ja wohl bedeutet ich habe morbus crohn oder diese andere unheilbare krankheit.

kann man den mit so einer krankheit noch normal leben? ich lese im internet dazu nur immer kortison und operation? ich habe schiß :°( ! jetzt muss ich noch 10 tage bis zur untersuchung warten, was mache ich den in der zeit, die symptome gehen ja nicht weg. für gut gemeinte ratschläge bin ich sehr dankbar @:) !

MOauriLceBLxN


Also es gibt einige Infekte, die ziehen sich lange hin. Ich hatte mal vor paar Jahren einen Darminfekt, der war ert nach 2-3 Wochen richtig weg. Und da hatte ich auch Krämpfe und unverdautes kam wieder raus und teilweise auch Blut und Schleim.

Es muss nicht zwingend eine krankhafte Darmveränderung dahinterstecken. Und selbst wenn, dann kann man damit heute gut leben ohne viele Einschränkungen. Also mach dir nicht so den Kopf, das wird bestimmt wieder alle in ordnung kommen.

eJszta^1


Also mach dir nicht so den Kopf, das wird bestimmt wieder alle in ordnung kommen.

es ist komisch aber so ein satz tröstet mich wirklich, danke @:) . obwohl die realität meistens anders ist...bei mir geht das schon seit knapp 5 wochen so und es wird nicht besser, manchmal fast schlimmer.

das ganze legt sich auf meine psyche. ich kann kaum raus weil ich zu schlapp bin, also hänge ich nur in der wohnung rum, vorm fernseher und im internet und google krankheiten %:| . diese ungewissheit ist das schlimmste. bin schon wie benebelt im kopf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH