» »

Darmprobleme - Brauche eure Hilfe!

MOariKna_Binxa hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

mir ist das jetzt zwar unangenehm, hier über so ein Thema zu schreiben, aber ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Zum Arzt will ich erstmal nicht gehen, da es sich ja vielleicht von selber regelt oder ihr mir helfen könnt und das mir lieber ist :)

Also ich leide seit ca. 6 Monaten daran, dass ich dauernd auf die Toilette muss. Also mal ein Beispiel, ich stehe morgens auf, esse aber nichts und muss dann sofort aufs Klo. Es kommt dann meistens kleiner Stuhlgang, muss aber dann nach zehn Minuten nochmals. Leider kommt das mittlerweile fast jeden Tag vor, und ich muss ca. 5-10 Mal täglich ganz plötzlich auf die Toilette rennen, ohne dass dann viel rauskommt, aber ohne dass ich gehe halte ich es nicht aus. Ich habe außerdem festgestellt, dass das in Stresssituationen noch viel schlimmer ist und das es manchmal Tage gibt, wobei alles in Ordnung ist.

Desweiteren habe ich oft Blähungen, wobei ich dann oft pupsen muss, was mir natürlich in der Öffentlichkeit und vor meinen Freunden sehr unangenehm ist. Meistens kann ich mir es noch verdrücken, aber manchmal ist mir auch schon ein Pups ausgekommen und als Frau ist das nicht so vornehm. Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen, woran das alles legen könnte und wie man das vielleicht ändern könnte. Irgendwelche Nahrungsmittel nicht mehr essen, oder Ernährung umstellen, Medikamente nehmen etc?

Bin um jeden Beitrag dankbar!

Liebe Grüße

eure

Marina

Antworten
ajnim6echan


hi

kann dir da was super gutes empfehlen und zwar im reformhaus(arbeite dort) gibt es etwas das nennt sich vitabiosa.das ist so ne kräutermischung was das ganze wieder ins gleichgewicht bringt.schmeckt zwar ziemlich gewöhnungsbedürftigt aber nach ner zeit gehts. oder aber was auch gut hilft auch besser schmeckt das nennt sich carigol. das ist mit papaya usw. das sind so kleine tütchen und da ist so wie ein mus ist sehr lecker und gleicht das ganze auch wieder aus

ShterneBnfeex80


Also schwierig aus der Ferne zu beurteilen. Aber mal paar Sachen, die du beobachten kannst.

Erstmal...ja es kann halt einfach der Stress sein...Stichwort Reizdarm. Blödes Gefühl, ich weiß, aber nix Gefährliches...

Kann aber auch von der Ernährung kommen. Kannst ja mal beobachten ob das "Pupsen"/Blähungen nach bestimmten Nahrungsmitteln auftaucht. Also vor allem nach entweder Milchprodukten oder fruchtzuckerhaltigen Produkten.

Vielleicht kommst ja damit schon weiter. Oder dann eben mal zum Gastroenterologen gehen, da gibts dann auch noch spezifische Tests und Untersuchungen...

F`orge%ron


Hallo Marina,

zunächst scheint Ihr Stress auslösender Faktor für das Problem zu sein, ob nun gerade akut oder nicht.

Zur Praxis wäre anzuraten, daß Sie zunächst versuchen, Ihre 1. Sitzung nicht so schnell zu beenden, um dem Darm Gelegenheit zu geben, sich völlig zu entleeren.

Wenn später doch noch das Gefühl entsteht, daß Sie zu Stuhle kommen müßten, ohne daß es zu einem Ergebnis führt, deutet dies darauf hin, daß vegetative Einflüsse im Spiel sind, also evtl. stressbedingt.

Blähungen, die ja im Dickdarm entstehen, könnten eine andere Ursache haben, nämlich ungünstig zusammen gesetzte Nahrungsmittel, evtl. auch unzureichendes Kauen. Je mehr Eiweiß und Kohlenhydrate verzehrt werden, umso mehr Giftstoffe bilden sich. Wenn viel Eiweiß ohne ausreichende Ballaststoffe aufgenommen wird, muß das Eiweiß im Dickdarm durch die Darmbakterien verstoffwechselt werden, wo es eigenlich nicht hingehört. Versuchen Sie auch Obst nur als Zwischennahrung aufzunehmen, nicht zu den Mahlzeiten.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

M%ari&naBixna


Danke schonmal für die ersten 3 Beiträge. Ich werde versuchen, all eure Tipps anzuwenden und euch natürlich berichten, was am Besten geholfen hat.

Danke, dass ihr euch so viel Mühe gebt, mir zu antworten :)

Liebe Grüße

MjeinDeMoh-n&blume


Hallo, ich würd dir dennoch empfehlen zu einem Arzt zu gehen! Es gibt so viele Möglichkeiten, was dein Körper haben könnte.

Die gefährlichen Dinge gehören jedenfalls ausgeschlossen, bevor du den alternativen Weg einschlägst.

Ich persönlich würd mir bei einem derartigen Probelm nach Laboruntersuchung und Ultraschall eine Irrigoskopie machen lassen. Das sind aus meiner Sicht, "harmlose" Untersuchungen.

Falls dann noch Unsicherheit besteht, führt der Weg zur Coloskopie.

Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH