» »

Seit ca. 4 Tagen Verstopfung

D7umrchxfall hat die Diskussion gestartet


Habe ein Problem. Seit ca. 4 Tagen haben ich Verstopfung. Grund dafür ist wohl meine schlechte Ernährung, meine mangelnde Bewegung und das ich allgemein weniger aktiv bin, weil ich meine Abendschule beendet habe. Habe mich heute viel bewegt, da ich einige Sachen regeln musste, ca 3h spazieren könnte man sagen.

Nya habe schon einige sachen probiert wie schwarzen Kaffee (als nicht Kaffee-Trinker), Zigaretten(als Nichtraucher)

Naja habe mir auch schon den Finger in den Anus geschoben um den Darm ein wenig anzuregen. Bisher hat nichts geklappt. Seit gestern jedoch kann ich kleine Haufen machen die ca. 3 cm groß sind, heute 3 mal. Trotzdem bringt mir das nicht viel, weil mein Magen noch aufgebläht ist und ich leichte Schmerzen habe, besonders an der rechten Seite meines Bauches. Fühle mich momentan auch sehr unwohl. Weitere Hausmittelchen habe ich bislang noch nicht ausprobiertm weil nichts davon hier ist. Wenn ich merke das ich ein wenig Kot ausscheiden kann, muss ich stark drücken und wie gesagt es kommt nicht viel dabei rum.

Habe mir gedacht das ich morgen zur Apotheke gehe und mir etwas gegen die Verstofung hole. Gibt es was gutes das Rezept frei ist und nicht allzu viel kostet ? Oder wäre es besser wenn ich einen Arzt aufsuche ? Müsste dann ein Notarzt sein, da an einem Samstag kein Arzt auf hat und ich weiss nicht ob ich wegen Verstopfung einen Notarzt rufen soll. Immerhin krümme ich mich NOCH nicht vor Schmerzen. Habe aber schon Angst das sich das die Tage verschlimmert, deswegen hätte ich gern eine schnelle Lösung für dieses Problem.

Antworten
RAemuS-la


Einen Einlauf aus der Apotheke holen? Aber erstmal würd ich's mit normalen Abführtabletten probieren.

(PS: Wieso nennst du dich Durchfall :-D ?)

B6la=uerbLotus


Wie ernährst Du dich denn so?

Besorg dir mal Leinsamen, lass die ein bissl quellen und dann mach dir die in nen Yoghurt oder so.

Und besorg dir Trockenpflaumen und Vollkornbrot usw.

Du musst viel trinken mind. 3 Liter am Tag und ballaststoffreicher essen.

@ Zigaretten

Da solltest Du vielleicht erstmal die gesunden Dinge versuchen, als gleich zur Kippe zu greifen!

DEurch`falxl


Ja habe schon gehört das Leinsamen und Jogurt eine gute Lösung wäre, doch das dauert mir zu lange. Hab das Gefühl das mein Darm igendwann platzt ;P

Ein Einlauf wäre nicht schlecht, das wäre ziemlich fix, probiere es wohl lieber erstmal Abführtabletten.

Wisst ihr denn wie teuer die im Durchschnitt sind ? Oder wie teuer eine Einlauf ist ?

Ja meine Tante hat mir zu den 3 Dingen geraten^^Zigarette find ich nicht schlimm, da ich nicht so schnell abhängig werden von irgendwas XD Außer vllt vom PC ;P ´War auch eher nur zum Fun gedacht

Trinken tue ich momentan ca. 2 Liter am Tag. Das fällt mir bei dem Wetter auch nicht wirklich schwer.

Warum ich mich Durchfall genannt habe ?Nya ich weiss nicht, vllt war es mein innigster Wunsch das ich das jetzt bekomme ? ^^

LnaDdyBlzackJack


Also wenn du eine Art Abfuehrmittel suchst, kenn ich zwei: Zum einen Bittersalz (Das wirkt verdammt schnell, aber schmeckt einfach nur... :-X ), zum Anderen etwas, was sich (bei meinen Tabletten) Bisacodyl Lichtenstein nennt. Das ist kein direktes Abfuehmittel, sondern eher ein darmanregendes Mittel. Wenn man aber 3-4 Dragees nimmt, ist die Wirkung auch nahezu abfuehrend. Aber sie brauchen ein wenig laenger als Bittersalz.

Drurc)hfalxl


Ohje und wo bekomm ich sowas ?

Glaub wäre besser wenn ich einfach zur Apotheke gehe und die mir was geben XD

A`nton> Sommxer


Hallo Durchfall,

habt Ihr einen Garten, einen Gartenschlauch?

Geh an eine Stelle, wo Dich niemand sieht.

Dreh das Wasser, (darf ruhig kalt sein – oder auch lauwarm vom warmen Schlauch)

ganz leicht auf, daß es so einen 5 bis 10 cm langen Strahl gibt,

und drück die Düse gegen Deinen Po. Nach 2 oder 3 oder 5 Sekunden wird sich im Schlauch ein leichter Druck aufgebaut haben, der Dir das Wasser durch das Popo-Löchlein in den Darm drückt.

Laß so ca. 1 oder 2 Tassen (gefühlsmäßig geschätzt) in Deinen Po reinlaufen.

Behalt es möglichst so etwa 10 Minuten drinnen. Dann gehst aufs Klo und läßt es in die Kloschüssel rein. Fertig !

Dein Problem ist gelöst, buchstäblich ! Weil das Wasser den verhärteten Stuhlgang auflöst und aufweicht.

Wenn Du aber das Gefühl hast, es war doch zu wenig Wasser, machst Du einen 2. Durchgang, halt mit der doppelten Menge Wasser.

Ich habe das bei mir, meiner Frau und meinen Kindern ohne alle Probleme schon 15 bis 20 x im Leben gemacht. Es gibt bestimmt keine Schwierigkeiten. Wir haben es immer mit der Dusche germacht. Aber die modernen Duschköpfe eigenen sich nicht so besonders gut.

Wenn Du den Duschkopf abschrauben kannst, geht es aber sicher gut.

Merke:

Nur leicht aufdrehen,

Nur auf das Popo-Löchlein drücken, NICHT einführen!

Beim 1. Mal nicht zu viel Wasser reinspritzen !

Gutes Gelingen!

Toni :)z :)z :)z

Anton Sommer

M\ayanFa


Habe mir gedacht das ich morgen zur Apotheke gehe und mir etwas gegen die Verstofung hole. Gibt es was gutes das Rezept frei ist und nicht allzu viel kostet ? Oder wäre es besser wenn ich einen Arzt aufsuche ? Müsste dann ein Notarzt sein, da an einem Samstag kein Arzt auf hat und ich weiss nicht ob ich wegen Verstopfung einen Notarzt rufen soll. Immerhin krümme ich mich NOCH nicht vor Schmerzen. Habe aber schon Angst das sich das die Tage verschlimmert, deswegen hätte ich gern eine schnelle Lösung für dieses Problem.

Ich glaube das einfach nicht. Notarzt? Ich hoffe nicht, dass Du jemals einen Unfall erleiden mußt und warten mußt, weil der Notarzt gerade bei jemandem ist, dem nichts anders einfällt, als ebenjenen zu rufen, nur weil sein Köttel nicht will....

B:loauerLLotxus


Ich habe das bei mir, meiner Frau und meinen Kindern ohne alle Probleme schon 15 bis 20 x im Leben gemacht.

Mal so nebenbei, aber, vielleicht solltet ihr mal was an eurer Ernährung tun, anstatt regelmäßig Einläufe zu machen, also mir wär das zumindest angenehmer ;-D

FCannxYOI


@ BlauerLotus

;-D ;-D ;-D :)^

Am besten dürfte Flüssigkeit helfen. Außerdem kannst du damit kaum etwas falsch machen (dich "aufpumpen"), da sie ja als Urin und nicht als Kot ausgeschieden wird. Wenn's richtig wirkungsvoll sein soll, dann probier's mit einem Liter Buttermilch oder mit Pflaumensaft (da dürfte ein halber l + ein halber l Wasser reichen). Trockenpflaumen oder Birnensaft tun's auch, wenn das eher deinen Geschmack trifft.

Aber insgesamt würde ich dir empfehlen, mehr Wasser zu trinken – das ist 'ne ganz einfache Rechnung ;-) .

G.änJsqeb,kmxlein


Und besorg dir Trockenpflaumen und Vollkornbrot usw.

Du musst viel trinken mind. 3 Liter am Tag und ballaststoffreicher essen.

Solang du noch Verstopfung hast, bitte keine balaststoffreiche Kost anfangen, die verstopft zu Beginn wenn man es nicht gewohnt ist, oft zusätzlich!

Ich würde ein Abführmittel aus der Apotheke holen. Weiß nicht ob die rezeptfrei sind, aber diese die man vor Darmspiegelungen benutzt sollen sehr wirkungsvoll sein

S*tepPh-Bxounty


UM GOTTES WILLEN HÖR NICHT AUF ANTON!!!!

In der Apotheke gibt es Beutelchen zum Auflösen in Wasser (wird dann getrunken und nicht nach Anton's Hausmethode verabreicht!!): Movicol heißt das Zeugs. Kostet für 10 oder 20 Beutel knapp 17 Euro.

Ansonsten kannst Du Dir auch einfach ein paar Mikroklistiere geben lassen - sehen aus wie kleine Zahnpastatuben mit einem "Stil" vornedran - das wird in den Po gespritzt und weicht den Stuhl auf.

Aber Movicol ist schon okay - bekommt sogar die 2,5 jährige Tochter eines Freundes von mir.

L4ad,yBl]ackdJacRk


Ohje und wo bekomm ich sowas ?

Bekommst du beides in der Apotheke, zu einem erschwinglichem Preis.

ASnton 0Som%mxer


Blauer Lotus und Steph-Bounty,

wieso siehst Du einmal in ca. 7 Jahren bei einer Person als "regelmäßig" an ?

Was verstehst Du unter regelmäßig ?

Ich habe das in deutlich über 30 Jahren ca. 15 – 20 mal gemacht, bei 4 Personen !

Rechnerisch sind das deutlich über 130 Jahre insgesamt. Selbst 20 x in der ganzen Familie wären das bei 1 Person nur 1 x in über 7 Jahren!

Überlege mal ganz ruhig, was ich geschrieben habe, was Du gelesen hast, und laß noch einfließen, daß ich von einer Menge von 1 bis 2 Tassen geschrieben habe.

Mein Hauptfehler war, daß ich leider das Ganze nicht als PN geschrieben habe.

Entschuldige !

Toni :|N :|N :|N

GoänsUeblxümlein


Es las sich als 15-20 mal pro Person! Was vorallem bei einem jungen Kind recht häufig wäre. Denke da lag das Verständnisproblem @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH