» »

Dulcolax Dragee teilen?

svahnpebisRcuit1x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo! :-)

Aufgrund von Verstopfung nehme ich Dulcolax Dragees, aber mir ist aufgefallen, dass 1 Dragee schon zu viel ist und mein Stuhlgang dadurch viel zu flüssig wird.

Kann man nun dieses eine Dragee teilen? Denn die Hälfte würde sicher schon ausreichen.

Ich habe mal gehört, dass um das Dragee eine Schicht ist die magensaftresistent ist, sodass es erst im Darm seine Wirkung entfaltet.

Ist das dann gefährlich, wenn der Wirkstoff durch die Teilung im Magen wirkt? ???

Danke! @:)

Antworten
wjispxy


Dragee würde ich nicht teilen, aber Du könntest ja ein milderes Mittel kaufen, hast Du es denn schon mit viel Trinken und ballaststoffreicher Kost versucht?

MqonixM


Ist das dann gefährlich, wenn der Wirkstoff durch die Teilung im Magen wirkt? ???

Nö, da wirkt dann nur nichts mehr, weil die Magensäure den Wirkstoff zerlegt.

Hast du denn wirklich Verstopfung und va wie oft nimmst du das Dulcolax?

sMahnWebiVsc5uit1x6


Mein Stuhlgang ist nur alle 4 Tage, manchmal auch noch seltener, von daher denke ich, dass ich Verstopfung habe, ja.

Dulcolax allerdings nehme ich nur schätzungsweise vielleicht alle 2 Monate mal, wenn ich denke, dass wirklich nix "rauskommt". :-/

Z4wacSk4x4


Und wo liegen Deine Schilddrüsenwerte?

s{ahneb4iscVuit16


Schilddrüsenwerte?

Naja, die habe ich noch nie checken lassen.

Notwendig? ???

S3etzenx6


Du kannst auf Laxoberal-Tropfen umsteigen, die kannst du nach bedarf dosieren.

Aber: Ich habe mir meinen Darm kaputt gemacht mit Abführmitteln. Versuch das Problem also lieber anders zu lösen

:)*

sIahneb$is!cu$it1x6


Naja, wie gesagt ich benutze Abführmittel wirklich NUR im äußersten Notfall, wenn ich schon Bauchschmerzen und Übelkeit bekomme von der Verstopfung.

Ich werde mich aber auch öfters mal bemühen mehr zu trinken, soll ja helfen.

@:)

sqchnuxckip9utzx84


Viel besser als Dulcolax und Co. sind z. B. osmotisch wirksame Abführmittel. Die bewirken vereinfacht gesagt, dass Wasser in den Darm einströmen kann, so verändert sich das Darmvolumen und der Entleerungsreiz wird ausgelöst. Großer Vorteil dabei ist, dass diese Methode so mild ist, dass es sogar zur Langzeitanwendung geeignet wäre. Die Mittel reißen z.B Movicol, oder auch Macrogol-ratiopharm.

Auch ein Co2 Zäpfchen ist ne gute Sache.

Zu deiner Frage: ein Dragee sollte man nicht teilen, wie oben schon erwähnt, die Magensäure zerstört den Wirkstoff

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH