» »

Stimmt es, dass man bei der Sedierung doch nicht ganz schläft?

FOrauUanteWr40


Ja ich habe es damals rausgezögert, da es diese Möglichkeit der Vollnarkose noch nicht gab, vor 7-8 Jahren.

Da kommt es jetzt auch paar Wochen auch nicht mehr drauf an.

Hab ja nur Blut im Stuhl, was womöglich nur Hämorrhoiden oder Darmentzündungen sind....

das war die Vermutung beim Vorgespräch des Gastros...

bgeetglejufic8e21


also hämorrhoiden nach 8 jahren sind entweder so riesig, dass du sie immer spürst, oder wieder zurückgezogen... kenn ich aus der praxis nicht anders... alles andere, klar kann das sein, aber bei solchen symptomen 8 Jahre lang... nee die angst wäre in mir 100 mal größer als die angst ob ich von nem Narkosemittel auch wirklich schlafe...

aber schön das du jetzt einen mit narkose gefunden hast,.

FErauUn^terx40


Ja natürlich kann es auch ne Analfissur sein oder Entzündung, irgendwas, was an der Darmwand aufgerissen wird....

Der Gastro scheinte nicht so besorgt oder beängstigt gewesen zu sein, weil es gibt ja Ärzte, die würden sagen: Waaaas? Und Sie kommen erst jetzt?

Hämorrhoiden glaube ich auch nicht, es juckt oder brennt ja nicht....

Habe auch gelesen in in Fachzeitschriften beim Arzt, dass die Darmspiegelungen auch nicht so harmlos seien, wegen Beschädigungen der Darmwände, manchmal werden sie durchgestochen versehentlich oder gibt andere Probleme....mehr Schaden als Nutzen....

Daher sollte man es auch erst ab 50 machen oder wenn man Beschwerden hat....

pjeps


Hämorrhoiden glaube ich auch nicht, es juckt oder brennt ja nicht....

Habe auch gelesen in in Fachzeitschriften beim Arzt, dass die Darmspiegelungen auch nicht so harmlos seien, wegen Beschädigungen der Darmwände, manchmal werden sie durchgestochen versehentlich oder gibt andere Probleme....mehr Schaden als Nutzen....

Bei einem erfahrenen Gastroenterologen dürfte das Risiko aber sehr sehr gering sein.

b<e%et6l*ejuicxe21


Also Schäden hast du evtl bei allem, das sind die Risiken über die aufgeklärt werden müssen, egal wie oft sie passieren...

Ich hatte ne Knochenbiopsie, da wurde ich über den Tod als Nebenwirkung von einer Knockenentzündung mit Sepsis aufgeklärt.. lach kommt aber quasi nie vor, wenn es einmal passiert ist, dann kommts in die Unterlagen mit rein...

Bei der Magenspiegelung hätte man auch Verbluten können und bei jeder OP unterschreibst du quasi das es ok ist wenn du nicht mehr wach wirst.... alles Risiken... die welt ist voll davon.

man muss nur immer den Blick für das Realistische behalten.

p1epxs


mehr Schaden als Nutzen....

Solche (zwar seltene) Risiken gibt es natürlich auch bei einer Vollnarkose, die du ja unbedingt willst. :-/

]_Out[SChi


mhm...also ich hatte ingesamt 3 kiefer-ops: 1 mal eine vollnarkose, 1 mal eine örtliche betäubung und 1 mal eine dormicum-sedierung. Die Vollnarkose fand ich nicht angenehm. Es war sehr viel los, wurde am Monitor überwacht, bin auch erst Stunden später wohl wieder aufgewacht und danach vollkommen hinüber. Die örtliche betäubung lass ich mal weg, das war reinste Qual. Die Dormicum-Sedierung hatte ich bei der letzten kleinen Op, wo man mir alle 3 Weisheitszähne (1 fehlt) auf einmal rausgenommen hat, inklusive Kieferhöhlenerweiterung an einer Stelle. Die Sedierung war definitiv am angenehmsten. Ich war nur für die eine Stunde weg, die ich weg sein sollte, konnte danach auch schon wieder laufen (zwar mit hilfe, aber es ging), sollte mich im liegen noch ein wenig ausruhen, war aber eigentlich schon wieder ziemlich fit. Ich erinner mich an rein garnichts, nach dem zählen (bis 10, ich kam bis 4^^) und hatte auch sonst keine Nebenwirkungen oder ähnliches. Genauso hab ich die Magenspiegelung erlebt (also die 2.), bei der ich auch mit Propofol oder Dormicum sediert wurde. Als ich aufwachte war alles vorbei und erinnern kann ich mich an nichts. Den Weg würd ich immer wieder wählen @:)

C$harlyx43


Als ich meine Sedierung beim Kieferch. bekam wurde ich am Monitor angeschlossen, bekam Sauerstoff durch die Nase, dann bekam ich eine LMA spritze (sollte Dormenicum sein) danach bekam ich dann Propofol in die Vene.

Dann fragte ich den Arzt wann ich denn nun einschlafen würde ??? er meinte dann gleich, da war ich auch schon weg.

Dann weckte mich eine Schwester mit den Worten sie können jetzt aufstehen, und ich häääääääääääää bin ich schon fertig ??? dann bin ich auf einen Rollstuhl umgestiegen, wurde dann rausgefahren. Habe dann noch eine viertelstunde geschlafen und konnte dann gehen.

Also für mich war es wie eine Vollnarkose, bin eingeschlafen und wieder aufgewacht. Ich habe absolut nichts mitbekommen.

Das würde ich jederzeit wieder machen. :)z

MZorgFaneLeFxay


Ich sehs wie Peps...wenn man solche Angst vor irgendwelchen Risiken hat, ist man bei ner Vollnarkose an richtiger Stelle :-/

Da könnt ich dir Dinger erzählen...

Lass ich aber, bevor du die auch noch absagst.

FwraueUnter 40


Wie meinst Du das? Komplikationen bei der Vollnarkose oder Sedierung? Oder welche Dinge wolltest nur schreiben...nur zu....bin ja alt genug um zu entscheiden u hab mich entschieden...

MJorga.neLeFxay


Es ging jetzt um Risiken bei der Vollnarkose.

M%organeLxeFay


Es ging jetzt um Risiken bei der Vollnarkose.

b0eetle=juicxe21


Sie meinte Probleme bei einer vollnarkose, die sie dir jetzt besser nicht erzählt

Vxod]kxa


Also bei meiner Magenspiegelung hab ich so eine Spritze bekommen und bin dann nach 20 Sekunden eingeschlafen , hab also nichts mitgekriegt.

FTrauRUn^terx40


Also so hat jeder wohl seine Vorzüge und Erfahrungen.

Dennoch ist in der Vollnarkose noch keiner zwischendrin aufgewacht, wenn diese richtig verabreicht wurde...

Bei meiner Unterleibs-OP vor 8 Jahren bekam ich eine kurze Vollnarkose. War gleich weg und im Aufwachraum aufgewacht. Alles super gelaufen ohne Komplikationen. Mir ging es nicht schlecht oder sonstwas.

Daher meine Wahl die VN . :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH