» »

Heller lehmfarbender Stuhl bei Reizdarm?

a#bcx- hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Auf meiner wunderbaren Ärzereise (siehe mein anderer Thread

zum Thema Darmprobleme), bin ich jetzt mittlerweile bei der

Verdachtsdiagnose "Reizdarm" gelandet.

Vor allem natürlich, weil nichts anderes feststellbar ist.

(Ausschlussdiagnose wie wohl meistens bei Reizdarm Syndrom).

Jetzt aber meine Frage:

Mein hauptsächliches Problem ist zur Zeit nach wie vor ein immer

sehr heller (lehmfarbend bis gelb) Stuhl, der meistens recht weich

und oft faserig ist. (vollkommen unabhängig von der Ernährung)

In den Info-Broschüren vom Arzt und den diversen Info-Seiten

finde ich zu diesem Symptom allerdings nichts.

Meine Leberwerte, Bauspeicheldrüse und CT von den Organen

waren ok.

Dazu meine Frage: Hat noch jemand mit Reizdarm diese

Symptome im Bezug auf den Stuhl?

Oder hat vielleicht noch jemand eine Idee, wo das her kommen

könnte?

Antworten
B8eatCxh


Tippe auf Pilz und/oder Glutenintolleranz, was meistens noch mit Enzymmangelproduktion zu tun hat (wie bei meinem Sohn auch)

Hast Du noch andere Körperliche auffälligkeiten, oder psychische (Vergesslichkeit, Hyperaktivität, oder depressive Phasen zb)?

Gruss

Beat

a-bc-


Naja, ich kämpfe noch mit einem diffusen Haarausfall

an Kopf und Augenbrauen.

Ansonsten geht es mir trotz den psychischen Belastung eigentlich

prima.

Pilze wurden in drei Stuhlproben nicht nachgewiesen.

Mein jetziger Gastro.En. will noch auf Lactoseverträglichkeit

testen.

Was ist den Glutenintolleranz und wie weisst man so was nach?

Was gibt es außer Stuhlproben noch für Pilznachweise?

Wer hat sonst noch Ideen oder Tipps?

aDbxc-


Ach ja:

Zumindest die Bauspeicheldrüsenenzyme im Blut

waren ebenfalls vollkommen in Ordnung.

Lcar#ius


@ abc

als "eingefleischter Reizi" ;-) mach ich mir über die Farbe des Stuhls schon längst keine Sorgen mehr, bin schon fast alle durch. Bin schon froh wenn die Konsistenz halbwegs normal ist. Die von Dir beschriebene Farbe hab ich auch manchmal, riecht doppelt unangenehm, oder? Das liegt daran, daß Deinem Darm etwas ganz spezielles überhaupt nicht passt, die Verweildauer im Dünndarm ist zu kurz, und der Dickdarm kann das auch nicht ausgleichen. Das könnte z.B. auch ein zu kaltes Getränk sein, Milch oder Milchproduckte, zu scharfe Gewürze, zu starker Kaffee usw. Ausprobieren nach dem Ausschlußverfahren, ca. 1 Woche.

Gruß

a`bc-


@Larius

Das beruhigt mich ein bißchen.

Mein Gastro Doc will nächste Woche auch noch auf Lactose

Intolleranz testen und auch noch irgendwas wegen dem Dünndarm

ausprobieren...

Was mich halt nur madig macht ist die Tatsache, dass ich diese

Stuhlvarianz jetzt schon seit zwei Monaten jeden Tag habe - egal

was ich esse... (ja und es riecht nicht wirklich gut 8-) )

Wenn man aber versucht, was darüber zu lesen, findet man immer

nur Leber-Galle-Bauchspeicheldrüse als Gründe...

Jwanxis


"RE:

Hab das auch, und es beunruhigt mich schon gar nicht mehr. Hatte auch zahlreiche Untersuchungen, u.a. Darmspiegelung, wobei nur festgestellt wurde, Reizdarm. Hab jeden Tag einen Stuhlgang von bis zu 4x, vor allem nachdem ich Cola, Tee oder manchal sogar, wenn ich Wasser trinke. Und ich merks vor allem an den Tagen, an denen ich frei habe. Da geh ich manchmal noch öfters, kein Durchfall, aber schleimig fasriger Stuhlgang. Darmpilz hab ich auch nicht, bekomm das vor allem dann, wenn ich nach gestressten Tagen, hab immer Stress, einen ruhigen Tag habe.

Also keine Sorge

BQea^tCxh


Hallo ABC und Janis

Nagative Stuhltests sind in ca 30% der Fälle falsch negativ, da der Pilz am Darm festklebt und nicht ausgeschieden wird.

Ich würde wetten, dass Du abc einen Darmpilz hast. Es gibt einen sicheren Test über die Stoffwechselprodukte der Pilze die im Urin feststellbar sind. Zahlt die Kasse nicht, wird in deutschland nicht gemacht und kostet inkl Auswertung porto etc so ca. 130€

Würed Dir empfehlen, auf gut Glück 1 Monat lang Nystatin (Apotheke) zu nehmen und dann den Darm aufzubauen zB mit Symbioflor.

Eine Glutenintolleranz kannst Du mittels IgG Nahrungsmitteltest (Blut) testen lassen. (Dass ist nicht eine übliche Allergie, bekannt unter IgA oder IgE Allergie.) Kann in Deutschland gemacht werden, kenne ein Labor welche knapp 100 Nahrungsmittel für so 180€ testet.

Janis, kenne den Fall bei Dir zu wenig und weiss nicht, ob Du Dir sicher wegen einem nicht Pilz sein kannst.

Gruss

Beat

arbxc-


@Beat:

Danke auch für den Hinweis.

Ich habe zumindest so viel in Erfahrung bringen können, dass

Pilze und/oder Bakterien nicht unbedingt jeden Tag ausgeschieden

werden und auch nur in bestimmten Teilen des Stuhls vorliegen

können. Daher sind Stuhlproben in der Tat nicht immer

aussagekräftig.

Zumal meine Ergebnisse sehr schnell kamen und eigentlich

Kulturen bis zu 10 Tage wachsen müssen.

Bin heute bei einer ganzheitlichen Ärzin gewesen, die das Thema

Pilze auch noch antesten will, so wie diverse Unverträglichkeiten.

B^eatCxh


Hallo abc

Scheinst auf einem interessanten Weg zu sein Unverträglichkeiten testetst Du am besten via einen IgG Test (knapp 100 Lebensmittel so knapp 200€ inkl auswertung etc) und den Darmpilz/Bakterien mittels eines Urintestes auf die Stoffwechselprodukte (gibt es in Deutschland nicht, kostet rund 130€)

Wenn Dus irgendwo günstiger machen kannst, melde es mir bitte (bin an guten und günstigen Labors interessiert) und sonst überlege Dir es zu machen, würde wetten, dass Du unter mindestens einer dieser 2 Sachen leidest

Gruss

Beat

W|anlZi


Re

Es gibt nur wenige Labors, die Erfahrung haben mit diesem Thema. Eines davon, das ich empfehlen kann, ist [[http://www.mikrooek.de]] . Hier werden alle relevanten Parameter, die für Reizdarm infrage kommen untersucht und vor allem hat man hier jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Darmfloren und deren Zusammensetzung. Aus der Untersuchung gibt es dann auch Empfehlungen zur Therapie. Man braucht aber einen HP oder Arzt, über den man die Stuhlproben einschicken lässt. Z.B. finden sich unter [[http://www.amt-herborn.de]] welche oder können angefragt werden. Ich weiss, dass dadurch schon manchen geholfen werden konnte. Eine person, die ich kenne, hat die Beschwerden 5 Jahre lang verloren und hat nun angefangen diese Therapie danach zu wiederholen. Sie ist im übrigen unschädlich, da nur probiotika verordnet werden.

B{ebatxCh


Hallo Wanli

Kenne die Adresse vom hören sagen, ist die beste im Deutschland.

Was man jedoch nicht vergessen darf, ist dass Pilze oft Nester bilden, die dann irgendwo im Stuhl sind aber nicht unbedingt in der Probe, oder noch schlimmer, dass sich diese an der Darmwand festkleben und nicht ausgeschieden werden und so auch nicht gefunden werden!!!!!!!!!!! So kann das beste Stuhllabor den Pilz nicht finden. Ausserdenm hat jeder Piklze, aber auf die Menge kommt es an. Mit den oben erwähnten Schwierigkeiten ist es also manchmal nicht möglich, einen übermäössigen Befall festzustellen!

Es gibt aber einen sicheren Pilztest über die gemessenen Stoffwechselprodukte im Urin (jedes Lebewesen gibt Stoffwechselprodukte ab, der Mensch zB CO2). Leider wird der in Deutschland nicht gemacht (was aber bei der heutigen Post kein Problem ist), und von der Kasse nicht bezahlt. Kosten so rund 130€ inkl Test auf schlechte Bakterien.

Wenn die Anzeichen da aber nicht sicher sind, würde ich deshalb den kassen bezahlten Test machen (Stuhltest) und wenn negativ halt noch den erwähnten, um sicher zu gehen.

Gruss

beat

W$anlxi


Jeder der eine Stuhlprobe macht, weiss, das man den Stuhl an acht !!! verschiedenen Stellen entnehmen muss, um eine etwa gleichmässige Probe zu erhalten. Im Stuhl sind die Pilze nicht an gleichmässig verteilt. Ansonsten kann man auch noch andere Faktoren im Stuhl bestimmen, die auch gewisse Aussagen zulassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH