» »

Chronisches Erbrechen scheinbar grundlos?

Wseirdxo87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte heute eine Gastroskopie, aber bis auf eine leichte Reizung der Magenschleimhaut ist nichts festgestellt worden. Das erklärt aber doch nicht, warum ich mich andauernd übergeben muss, oder?

Ich bin langsam wirklich verzweifelt, weil es schon seit Monaten so geht.

Mir fällt das Essen aufgrund pschischer Probleme eh schwer und ich muss wirklich dringend zunehmen. Wie soll ich das schaffen, wenn die Hälfte davon nicht drin bleibt? :-(

Kann das wirklich psychosomatisch sein? Und wenn ja, was kann ich dann dagegen tun? :(v

Antworten
Ftorgxeron


Hallo Weirdo,

es würde sich eine Behandlung bei einem Psychologen anbieten, wenn Sie das Problem als sehr einschneidend betrachten und nicht anders in den Griff bekommen.

Es stellt sich die Frage, ob Sie richtig essen und das Richtige.

Gruß

Kurt Schmidt

s*quBecezeUr


@ weirdo

das erbrechen kann wirklich auf psychosomatische symptome zurückzuführen sein, ich würde das an deiner stelle schnellstens abklären lassen. erstrecht, wenn du schon eine ganze weile damit zu kämpfen hast und eh schon weißt, dass du psychische probleme hast.

ich war vor kurzem selbst wegen psychischer probleme in der klinik und hatte vorher ca. ein halbes jahr probleme mit meiner verdauung, keinen appettit mehr, habe stark abgenommen und mich mehrmals durchchecken lassen mit blutbild, magenspiegelung usw. und keiner hat was gefunden.

man glaubt nicht,was die psyche mit dem körper alles anstellen kann, bis man es besser weiß.wenn du schon so starke symptome hast, dass du chronisches erbrechen hast,dann verabschiede dich erstmal vom gedanken zunehmen zuwollen, sondern schau, dass du schnellstens zu einem neurologen/psychologen kommst ! ! !

alles gute für dich

WMeirdDo87


Danke für eure Antworten! :)

Ich werde wegen meiner Depressionen eine Therapie machen, da kümmere ich mich gerade drum. Es ist nur sehr schwer, weil es mir körperlich oft sehr schlecht geht. Ich wiege bei einer Größe von 1,82m nur ca. 48kg (war auch schon auf 45kg abgerutscht), ich muss unbedingt zunehmen, aber so schaffe ich das einfach nicht.

Ich weiß auch gar nicht, was ich überhaupt noch essen soll. Wenn mir einmal schlecht ist, dann bleibt einfach gar nichts drin, nicht mal Apfelsaft etc. Ich trinke keinen Alkohol, keinen Kaffee, höre gerade mit dem Rauchen auf... aber das hilft alles nicht.

soqueexzer


hi weirdo

du, bei dem gewicht würde ich nicht schauen, dass ich ne therapie mache, sondern mich gleich in eine klinik einweisen lassen. glaub mir, du wirst das alleine nicht hinbekommen. ich hab selbst probleme mit meinem gewicht und nahm ständig abund ich bin 1,77 und hab bei unter 60 schon nen schock bekommen (momentan sinds 59kg). bei 48 kg würde ich keine ambulante therapie mehr machen. geh zu nem neurologen und der soll dich in ne psychatrische klinik einweisen, damit du dort erstmal wieder stabilisiert werden kannst. danach kann man gestärkt die probleme angehen, aber vorerst würde ich schauen, dass dein körper nicht versagt. vielleicht musst du auch ne weile an nen tropf. haben die bei mir auch überlegt. glaub mir, manchmal kann man selbst nichts mehr machen, lass dir helfen.

...und das rauchen aufhören finde ich solltest du auch mit nem arzt klären. teilweise wirkt rauchen sehr antideprressiv. wenn du jetzt gerade eine schwere episode hast, kann der nikotinentzug zusätzlich die depression fördern

W2eir'do87


Ja, ich meinte auch einen stationäre Therapie... aber die nehmen mich erst in einem Monat auf, solange muss ich irgendwie so zurechtkommen. :-/ Ich habe nur jetzt schon die Befürchtung, dass ich mit der Therapie aufgrund meiner körperlichen Probleme nicht zurechtkommen werde. Ich habe jetzt etwas gegen die Übelkeit verschrieben bekommen und hoffe, dass das hilft... wenn nicht, weiß ich einfach nicht weiter. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH