» »

V.a. Magenschleimhautentzündung, was hilft?

lOeniAmeni hat die Diskussion gestartet


hallo,

seit 2 wochen habe/hatte ich ab und an übelkeit, die seit ca 4 tagen aber nun permanent besteht. mir ist ständig übel, fühle mich elend. die ärztin meinte nach abtatsen des bauches (schmerz beim druck in der magengegend) es sei eine magenschleimhautentzündung. sie gab mir ein medikament mit (protonenpumpenhemmer), das ich ungerne nehmen möchte da ich vor jahren darauf mit nebenwirkungen reagierte. da es mir aber nicht gut geht, komme ich wohl nicht drum herum... ":/

habt ihr sonst noch ein paar tipps?

vielen dank @:)

Antworten
Fmorger&on


Hallo Leni...,

Sie sollten mit Rücksicht auf Ihre schlechte Erfahrung bei Ihrer ablehnenden Haltung gegenüber dem Medikament bleiben.

Trinken Sie 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten 1/2 Tasse Leinsamenschleim (Näheres aus einem Reformhaus) und halten Sie sich an eine leichte Vollkost.

Gruß *:)

Kurt Schmidt

ltenixmeni


danke für die empfehlungen!

ich frage mich: ist das wirklich eine magenschleimhauteentzündung?

denn ich habe eine dauerübelkeit ähnlich einer hungerübelkeit (hab auch hungergefühl, esse aber nur toast und banane) oder auch als hätte man zuviel von einem kohlensäurehaltigen getränk getrunken, sehr sehr flau eben. außerdem fühle ich mich krank und schwach. aber keine bauch/magenschmerzen, kein kneifen....

da das jetzt aber schon über eine woche anhält und nicht besser wird, frage ich mich was das ist.

ist dies normal für eine gastritis, auch die dauer?

vielen dank

M3issxesM


weiß die Ärztin denn, dass Du das nicht vertragen hast? Wurde mal eine Magenspiegelung gemacht? Es könnte ja durchaus sein, dass du einen Heliobakter hast und da wäre ein Nur-Schutz-Medikament nicht ausreichend.

Wenn sie Dir die medizin für ein bis zwei Wochen verschrieben hat, um zu gucken, ob es hilft, hat das natürlich den Vorteil, dass Du um die Spiegelung drumrum kommst. Du musst entscheiden, was Dir lieber ist. Allerdings sollte die Ärztin auch wissen, dass Du das Medikament nicht verträgst, sonst kann sie Dir nicht weiterhelfen. Es gibt ja unterschiedliche Medikamente dieser Art und vielleicht hilft Dir ein anderes besser.

l'eni^mexni


sie weiß nicht das ich es nicht vertrage, ich werde montag wieder zu ihr gehen. ich muss sagen ich hatte diese diagnose bis vor kurzem nicht ernst genommen, ich dachte es gibt sich nach ein paar tagen aber inzwischen bin ich doch an der grenze. trotz schonkost, tee, kaffee und nikotinfreiheit verbessert sich nichts...menno %-| .

MTisssesM


Naja, es ist nunmal eine Entzündung und im Magen befindet sich Säure, die permanent auf die Entzündung Einfluss hat. Die muss gebunden werden, damit sich die Entzünung zurückbildet.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du schnell wieder fit wirst! Gönn Dir Ruhe :)D

s`wasxi


hallo lenimeni,

ich habe auch gerade eine Magenschleimhautentzündung. Also es wird zumindest vermutet. Da alles andere, Blutbild, Sono, Negativ war. In den Bauch kann man leider nicht reinschauen, darum ist die Diagnose so schwierig.

Ich nehme jetzt seit einer Woche Pantoprazol.

Mir ist immer noch schlecht. Ich nehme nur kleine Mahlzeiten zu mir.

Zusätzlich habe ich immer Darmprobleme. Ursache unbekannt, Gesichert ist bei mir nur eine Endometriose und starke Darmverwachsungen.

Ich an deiner stelle würde vll die Medikamente einnehmen, bevor es noch schlimmer wird.

lg

SnhMelly


Bei mir trat Ende Juni erstmals eine erste Übelkeit auf, die dann aber wieder verging. Alle paar Tage wurde mir dann wiederum leicht übel, aber weitere Beschwerden hatte ich keine, so dass ich mir erstmal weiter keine Sorgen machte. Letzten Donnerstag dann wurde die Übelkeit schlimmer, so dass ich meinen Hausarzt um Rat fragte. Er sagte mir, es wird sich sicher um eine Magenschleimhautentzündung handeln. Er verschrieb mir Pantoprazol, von denen ich morgens und abends je eine Tablette nehme. Seit gestern trinke ich neben Kamillentee noch regelmäßig einen Magen-Darm-Tee, der Firma Sidroga, den man nur in Apotheken bekommt.

Die Apothekerin sagte mir gestern, dass Brot oder Brötchen ganz gut seien, weil sie die Magensäure binden :)z Morgen werde ich mir noch Zwieback kaufen und Kartoffeln bzw. Kartoffelbrei, was die Magenschleimhäute sicherlich recht gut schont.

Meine Apothekerin sagte mir, ich solle bloß keine Milchprodukte zu mir nehmen, weil diese die Schleimhäute reizen.

Was ißt Du denn am Tag so, lenimeni? Ich habe jetzt alles gestrichen, die nächste Woche werde ich erstmal nur jeden Tag etwas Brot, Zwieback, Kartoffeln/Kartoffelbrei und evtl. dieses Ebly essen, welches, meine ich, aus Weizen besteht. Zu trinken gibt es bei mir nur noch meine beiden Tees. Dann hoffe ich, dass sich der Magen bis zum nächsten Wochenende wieder beruhigt hat und ich meinen Speiseplan langsam wieder ein wenig erweitern kann.

Bulubbeprscxhaf


Hallo lenimeni,

ich hatte vor zwei Jahren eine Helicobacter Infektion + Gastritis. Schmerzen bzw. Magenschmerzen hat mir das nicht verursacht. Das wurde unter anderem mit Protonenpumpenhemmern behandelt, damit die Magensäure reduziert wird. Ich habe von den P.hemmern immer so ein blödes Völlegefühl bekommen. :-|

Aber Du hattest nach Tipps gefragt; es gibt einen tollen Magentee aus der Apotheke, den ich unterstützend getrunken habe und zu dem ich nun immer noch greife, wenn ich mit dem Magen mal Probleme habe. Mir hat er gut gegen die Gastritis geholfen. Ich weiss nicht, ob ich das Produkt hier nennen darf, will ja keine Werbung machen. :-/

Wenn Du Interesse hast, schick ich Dir gerne ne PN, mit der genauen Info. @:)

lbePnimxeni


danke ihr seid aber lieb :-)

misses m

danke! @:)

swasi

dir gute besserung! wenn ich die medikamente nicht vertrage wäre es sicher nicht klug sie trotzdem zu nehmen. ich werde morgen zum arzt, es muss ja noch andere präparate und möglichkeiten geben.

shelly

auch dir gute besserung @:) . so ähnlich wie bei dir ging es bei mir auch los. unangenehme sache so eine entzündung was. hast du auch die ganze zeit so ein unangenehmes gefühl im magen? ich esse zwieback, bananen, und seit vorgestern reis. reis scheint gut zu helfen. weizenbrot? naja eigentlich logisch das saugt auf aber liegt weizenbrot nicht immer so schwer im magen?

blubberschaf

schöner name ;-D . was hattest du denn für symptome? durch spiegelung festgestellt? meine ärztin tippt bei mir auf den helicobacter.. %-| . ja ich möchte wissen welcher tee geholfen hat! ich trinke zwar schon die ganzen tage magen darm tee aus der apotheke , aber so ganz das wahre......

hat jemand erfahrungen mit dem medikament ulcogant?

danke und lg

S1he/lly


Hmm, nee, wenn mir nicht übel ist, dann fühlt es sich an wie immer, als wäre ich kerngesund. Ein unangenehmes Gefühl im Magen habe ich eigentlich nur dann, wenn das Gefühl der Übelkeit wieder beginnt. Reis habe ich Freitag auch gemacht, das war auch ganz ok für den Magen, aber Kartoffelbrei mag ich, glaub ich, lieber :-/

Das Brot lag mir gestern und heute zumindest nicht schwer im Magen, allerdings schneide ich mir mit der Brotmaschine immer ganz dünne Scheiben (damit es nicht zuviel Brot auf einmal im Magen ist), die ich dann nochmal toste, weil ich Brot generell nicht so gerne mag, getostet ist es für mich geschmacklich dann erträglicher ;-D

Dieses Ulcogant kenne ich gar nicht, ich habe seit Donnerstag nur dieses Pantoprazol bekommen. Ich werde mich jetzt ganz strikt an meine selbsterstellte Diät halten und hoffe, dass die Übelkeit dann immer weniger wird bzw. ganz verschwindet, so dass sich da im Magen hoffentlich alles wieder beruhigt haben wird :-/ Hätte ich da bloß eher auf meine Übelkeit reagiert, aber auf sowas bin ich gar nicht gekommen, weil ich bisher im Leben mit überwiegender Gesundheit verwöhnt wurde.

Danke für Deine lieben Besserungswünsche @:) Ich wünsche Dir ebenso gute Besserung :)* Ich werd hier weiter nachsehen, wie es Dir geht :)z

BHlub+betrschaf


was hattest du denn für symptome? durch spiegelung festgestellt? meine ärztin tippt bei mir auf den helicobacter..

Symptome sind mir eigentlich selbst erst aufgefallen, als die Dinger diagnostiziert wurden. ;-D Ich hatte öfter nach dem ich was gegessen habe so ein Magengrummeln und hab mich ein bissel aufgebläht gefühlt. Das war aber nicht so schlimm, dass ich da Magenprobleme dahinter vermutet hätte. Ich bin zum Arzt, weil mein Freund mich drauf gebracht hat. Er meinte, dass ich oft komischen Mundgeruch hätte. :-/ Ich achte sehr auf saubere Zähne (der Zahnarzt meinte zudem, dass alles ok wäre) und ich merkte selber davon überhaupt nichts. Bin dann zum Arzt. Tja. ":/ Der Mundgeruch ist ganz typisch für Helicobacter, da die Bakterien u. a. Ammoniak produzieren; das riecht man dann aus dem Magen. :-X

Die Helis waren dann verantwortlich für Magenschleimhautentzündung an mehreren Stellen. Sie produzieren wie erwähnt Toxine und das reizt die Schleimhaut und führt zu Entzündungen. Der Magen produziert in Folge dessen mehr Magensäure; deshalb werden da auch vom Arzt Protonenpumpenhemmer verordnet. Es müssen aber nicht unbedingt Beschwerden auftreten durch Helicobacter; manche Menschen leben laut Arzt mit den Dingern ohne Probleme. @:)

Aber alleine mit Protonenpumpenhemmern bekommt man die Helis nicht weg. Hat Deine Ärztin Dir schon geraten zum Internisten zu gehen zwecks Untersuchung auf Helicobacter pylori?

Meine waren dann nach der Behandlung übrigens weg. :)^

lRenimhenxi


meine ärztin will noch ca 2-3 wochen abwarten bevor sie mich zum gastroenterologen überweist. diesen mundgeruch hatte ich die tage wo es so schlimm war auch. zähne natürlich in ordnung, frisch geputzt und trotzdem... es verging aber wieder. meine ärztin und ich haben auch schon überlegt wegen des helis, denn ich habe schon sehr lange magenbeschwerden, die art von beschwerden die man so annimmt weil sie ja schon irgendwie dazu gehören und auch nicht wirklich schlimm sind....evtl hat es schon länger gebrodelt. ":/ aber wie gesagt wir warten noch ab.

heute ist es tatsächlich schon ein wenig besser. :)z ;-D habe mich auch strikt an die richtige ernährung gehalten :)z und gestern ulcogant genommen. ich werde das noch ein paar tage nehmen und dann mal schauen..

lieben dank euch @:)

S|he?llxy


Super, lenimeni, das freut mich, dass es bei Dir schon besser geworden ist :)^ Heute mar mir bisher auch nur zweimal etwas übel, heute Mittag das letzte Mal :)z Gestern trat bei mir auch abends etwas Übelkeit auf. Auf dass es sich bei uns allen weiter verbessert :)* :)* :)*

l_eni\meni


zu früh gefreut {:( . heute ist es wieder da :-( . außerdem fühle ich mich krank, schon bei kleinen bewegungen wird mir heiß und ich habe kopfweh, fühle mich wie bei einem grippalen infekt. kennt das jemand? gehört das mit dazu? also ich muss gestehen ich bekomme nun langsam bißchen angst, weil ich mich ja zu den magensymptomen auch noch so grippig fühle.. die ärztin meint sowas dauert halt, auf die infekt-beschwerden ist sie nicht eingegangen. morgen soll ich mit Ranitidin anfangen.

%-|

ich hoffe euch gehts besser?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH