» »

V.a. Magenschleimhautentzündung, was hilft?

l"eni0menji


oh ich danke euch und dann noch umsonst...heute war keine spiegelung.

also: lange geschichte in kurz, ersteinmal völlig umsonst verrückt gemacht.. nicht diesen freitag sondern nächsten freitag ist der termin. na herzlichen glückwunsch! ich muss gestehen ich weiß eh nicht ob ich es durchgezogen hätte :=o . auf dem weg heute dahin, habe ich mir tausend sachen überlegt was ich der schwester sage warum ich nicht kann. "zum glück" war es dann die telefonische verständigung der schwester oder von mir (?), die mir die spiegelung heute ersparte. ich muss gestehen ich habe mich mehr als gefreut |-o :-/ .

meine beschwerden sind noch immer am besser werden, ich denke tatsächlich das die medikamente anschlagen oder das umsteigen auf literweise kamillentee. na wer weiß was morgen ist, es war schon öfter besser........ ich muss nächste woche eh nochmal zur hausärztin um einen neuen einweisungschein zu holen. die schwester in der klinik empfahl mir übrigens nexium als pantozolersatz. habt ihr erfahrungen damit?

wie geht es euch?lg

Sxhelxly


Da hast Du ja nochmal Glück gehabt, wenn es jetzt wirklich besser werden sollte ;-) Kann ja sein, dass die Medis jetzt erst zu wirken beginnen, ich drücke Dir die Daumen, dass es auch so bleibt und weiter besser wird :)^

Bei mir war es ja jeden Tag gleich, ein paarmal am Tag eine leichte Übelkeit, die aber gut zu ertragen und nach einigen Minuten auch wieder vorbei war. Nur heute ist es irgendwie schlimmer :-/ Ich bin heute schon ganz früh aufgrund einer etwas stärkeren Übelkeit aufgewacht, das ging aber gleich wieder vorbei, so dass ich weiterschlafen konnte. Und jetzt über den Vormittag war mir schon wieder einige Male übel und eben etwas stärker für wirklich knapp eine Stunde :-( {:(

Mal sehen, wie sich das jetzt weiterentwickelt.

nexium als pantozolersatz

Da muß ich meinen Doc mal nach fragen, was er davon hält :)z Danke für diesen Tip @:) Das mit der Heilerde habe ich auch noch immer im Hinterkopf, wenn das bei mir jetzt wieder schlimmer werden sollte, werde ich die auch mal probieren. Aber viell. ist das heute nur mal irgendein "Zwischenfall", warum auch immer :-/

l#enSimeni


sag mal shelly was für ne übelkeit ist denn das genau die du hast? jetzt wo ich mich zwangsläufig damit beschäftige habe ich bemerkt das es verschiedene arten von übelkeit gibt .

gute besserung

SWhexlly


Puh, diese Übelkeit kann ich gar nicht so gut beschreiben :-/ Hast Du viell. ein paar Beispiele, wie ich das beschreiben könnte?

Danke für Deine lieben Besserungswünsche @:)

s4wa si


Hallo, wie geht es euch?

lnenirmeni


oje...ich habe mich hier lange nicht gemeldet...

die magenspiegelung, sie fand leider nicht statt. ich war bereíts da, saß auf der untersuchungsliege, von angesicht zu angesicht mit dem schlauch ;-D (war gar nicht so beunruhigend wie ich dachte), da kam die ärztin rein und wollte mit mir über meinen fragebogen sprechen über meine vielen allergien. tja, das ende vom lied sie traute sich nicht mich zu betäuben, sedieren und ganz ohne alles wollte sie es bei mir nicht machen (machte wohl ängstlichen eindruck). ich wollte es wirklich :)z , egal wie hinter mich bringen! na toll!!! das war schon extra die uniklinik ":/ . meine hausärztin überwies mich dann in die hautklinik, dort sollen die allergologen nun rausfinden gegen was genau ich allergisch bin und wie schlimm die reaktionen tatsächlich sind. und wenn wir dann die ergebnisse haben, wissen wir womit wir sedieren können. der hautklinik termin ist mitte-ende november. das dauert insgesamt 2 wochen, inklusive stationärer aufnahme. :-o %-| also lebe ich jetzt weiter mit meinem völlegefühl und der übelkeit {:( . bin ratlos, frustriert und auch verängstigt (wer weiß was das nun ist :°( ).

ich hoffe euch geht es besser? würde mich freuen wenn ihr auch berichtet!

ganz liebe grüße

sRwa'si


Hallo lenimeni,

ich versuche dir zu glauben, dass du die Spiegelung wolltest :-D :-D

nein jetzt mal im Ernst. Das ist schon gut, das die Ärztin so vorsichtig war. Lass erst mal alles abklären wegen Allergien und so.

Mir ist zum Glück nicht mehr schlecht, momentan, aber ich habe noch dieses Stechen im Magenbereich. Gefunden hat man ja nix. %-| Also eigentlich hätte ich nix am Magen laut Schulmedizin. Der Heilprakitker ist anderer Meinung. Da ist der Wert vom Magen immer schlecht und deutet auf ne Entzündung hin.

mal sehen, ich hoffe es wird mal ganz weggehen >:(

lg

Snhelxly


Hallo Ihr Lieben *:)

Das finde ich toll, lenimeni, dass Du echt wild entschlossen warst, diese Spiegelung durchführen zu lassen :)^ Großes Lob :)= Umso ärgerlicher ist es, dass Du es doch nicht machen lassen konntest, aber super, dass die Ärztin lieber übervorsichtig war!!!!! Sicher ist sicher! Auch wenn das bedeutet, dass Du so noch mehr Tage abwarten mußt :-/ :°_ Ich denke, dass es bei Dir sicher nichts Schlimmes ist und ich drücke Dir deshalb auch ganz fest die Daumen :)^ :)^ :)^ :)^ :)* :)* :)*

Ich habe vor 1,5 Wochen mit einem Fasten angefangen (aber nur deshalb, weil ich schön öfter mal gefastet und so Erfahrungen damit sammeln konnte). Seit einigen Tagen faste ich nur noch am Tag und abends nehme ich etwas Schonkost zu mir, Kartoffeln hauptsächlich, aber sonst auch Zwieback, Bananen. Haferschleim soll auch prima magenschonend wirken. Haferflocken habe ich schon hier, aber mir noch keinen Schleim gekocht. Sonst darf man noch Melonen und Aprikosen, wie ich las, weil die keine Säure enthalten.

Und seit gestern stelle ich kleine Fortschritte hinsichtlich meiner Übelkeit fest. Mir ist seltener übel :-)

Nur habe ich jetzt seit dem Wochenende ein neues Problem, enorme Rückenschmerzen, eine Art Hexenschuß :-( Da ich sonst auch körperlich nicht sooo fit bin (ich habe eine Bewegungsstörung der Beine), streikt nun wohl meine Rückenmuskulatur, weil meine Rumpfmuskeln nicht sehr stark sind. Aber das ist eine andere Geschichte. Wenn das nicht schnell besser wird, werde ich überlegen, ob ich mich nicht stationär wegen dieser Rückenprobleme behandeln lasse. Die manuelle Therapie, die ich verschrieben bekam, scheint auch nicht sooo viel zu bringen. Es ist, auch beruflich recht eilig, dass ich so schnell wie möglich wieder in Ordnung komme. Ich kann mich mit den Schmerzen nicht hinstellen und laufen geht gar nicht (ich habe einen Rollstuhl wegen meiner Bewegungsstörung zur Verfügung). Mal sehen, wie es morgen ist.

Swasi, super, dass Deine Übelkeit verschwunden zu sein scheint! :)^ Blöd, dass da jetzt noch das Stechen ist :-/ Ich hoffe sehr, Dein HP kann Dir da schnell helfen, damit es Dir auch ganz bald wieder besser geht!!! :)* :)* :)*

l!enimxeni


wollte nur kurz hallo sagen. ich schreibe morgen mal genauer. hoffe es geht euch gut bzw dir, shelly, besser? ohje rücken... :)* :)* :)* was ist es denn genau? hab physiotherapeutin gelernt...

SKhelxly


Vielen Dank für Deine Frage und die Sternchen, lenimeni @:) Du bist Physiotherapeutin? :-D :)^ Es ist mehr oder weniger ein Hexenschuß. "Mehr oder weniger" deshalb, weil der nicht plötzlich kam (wie immer gesagt wird), sondern weil die Schmerzen letzten Dienstag vor einer Woche schleichend einsetzten. Am Samstag wurde es dann bis zum Abend immer schlimmer. Habe dann eine Schmerzspritze bekommen, die aber nicht groß geholfen hat. Habe diese Woche schon 3 mal manuelle Therapie bekommen. Gestern Abend wurde der Schmerz wieder schlimmer {:( Heute habe ich mir auch noch eine Spritze geben lassen, im Moment geht es. Nur, wenn ich in so eine best. Bewegung gerate, dann krampfen sich die Muskeln im Lendenbereich ziemlich schmerzhaft zusammen. Doch zum Glück scheint sich dieser "Grenzbereich" für den Beginn dieser Krämpfe heute minimiert zu haben, heute passiert das weniger oft. Und es schmerzt etwas weniger, was aber auch an den Schmerzmitteln liegen kann :-/ Ich hoffe, das ist bald vorbei, denn wegen der Gastritis wollte ich ja viel trinken, nur jeder Gang zur Toilette ist schwer mit diesem Rücken :-/

Glücklicherweise scheint die Gastritis besser geworden zu sein, meine Übelkeit reduziert sich stetig :)= Wenigstens was ;-D

Hast Du irgendwelche Erfahrungswerte, wie lang so ein Hexenschuß dauern kann? Und, muß ich damit rechnen, dass ich das jetzt öfter habe? Ich habe im Internet gelesen, dass das wohl alle paar Wochen mal auftreten kann? %:|

S[hexlly


Lenimeni, auch wenn es doch eher off topic ist, habe ich noch eine kurze Frage an Dich als Physiotherapeutin :-) Wenn meine Hexenschuß-Schmerzen im Lendenbereich vorbei sind, muß ich dann irgendwas beachten, kann ich mich dann so bewegen wie immer oder sollte ich noch ein paar Tage vorsichtig sein, um nicht einen Rückfall zu bekommen? :-/ Wäre super, wenn Du mir da einen Rat geben könntest @:)

D<as_:Ponxy


Als ich wegen ständigem Sodbrennen und einem Druckgefühl in der Magengegend zum Arzt bin habe ich erstmal eine Magenspiegelung bekommen, danach hieß es dann dass ich eine leichte Magenentzündung habe. Habe verschiedene Medikamente dagegen bekommen,Johanniskraut gegen meine innere Unruhe (Wegen der die Magenbeschwerden kommen), aber bisher hat sich nix verbessert.

Dvas5_Ponxy


Als ich wegen ständigem Sodbrennen und einem Druckgefühl in der Magengegend zum Arzt bin habe ich erstmal eine Magenspiegelung bekommen, danach hieß es dann dass ich eine leichte Magenentzündung habe. Habe verschiedene Medikamente dagegen bekommen,Johanniskraut gegen meine innere Unruhe (Wegen der die Magenbeschwerden kommen), aber bisher hat sich nix verbessert.

l1enHiBmenxi


hallo, ihr hoffentlich beschwerdelosen @:)

swasi: hoffe es ist noch immer am besser werden :)*

shelly:ich hoffe es geht dir besser!? siehe pn!

pony: wie lange nimmst du die medikamente schon? welche? und hattest du das drukgefühl auch ständig?

DWasC_Pony


@ lenimeni:

Ich weis leider die Namen nicht mehr der Medikamente. Das eine war eine grüne Packung, irgendwas natürliches zur Beruhigung und dazu gabs noch eins was glaube ich auch rezeptfrei zu bekommen ist gegen die Säure (Waren auch Kapseln).

Nachdem ich dann meinen Arzt gewechslet habe hat die mir Neuroplant (Johanniskraut) verschrieben und stärkere Kapseln gegen die Säure wo ich den Namen auch nicht mehr weis.

Die ersten Medikamente habe ich erstmal 3 Wochen bekommen, dann waren ca. 2 Wochen wo ich keine Tabletten genommen habe das war die Zeit wo ich den Arzt gewechselt habe und die neuen Tabletten für den Magen habe ich dann wieder ca. 3 Wochen bekommen. Die Neuroplant nehme ich jetzt seit einem knappen Monat. Nur wirklich angeschlagen haben keine davon und mir wurde es zeitweise auch schlecht davon.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH