» »

Trockener Mund nach Zähne putzen/ fettigem Essen

Tgi$m18 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also ich habe folgendes Problem,und zwar hab ich nach dem Zähne putzen und auch oft wenn ich iwas fettiges esse einen sehr trockenen Mund...dazu kommt das ich eigentlich immer eine leicht gelb belegte zunge habe(im hinteren teil)

bei einer magenspieglung wurde schon festgestellt dass ich einen leichten reflux habe,ansonsten wurde auch schon so ziemlich alles untersucht aber nichts gefunden

habe gegen den reflux pantoprazol bekommen...allerdings hab ich den eindruck dass es kein stück geholfen hat

wenn die pantoprazol pillen nich helfen meint ihr ist es ausgeschlossen dass der zungenbelag und das trockenheitsgefühl von dem reflux kommt?weil eig müsste es doch helfen oder is es möglich das die dinger einfach nich wirken bei mir?!

ansonsten ideen wo das herkommen könnte bzw was ich dagegen tun kann?

es belastet mich inzwischen leider sehr -.-

bin dankbar für jede antwort

MfG Tim

Antworten
FTorgexron


Hallo Tim,

ein trockener Mund entsteht, wenn der Speichelfluß zu gering ist. Möglich, daß eine Dehydration besteht.

Der belegten Zunge sollte nachgegangen werden (Nieren).

Wegen des Pantoprazols fragt es sich, wie lange Sie es schon einnehmen. Normalerweise ist dies lediglich für einen Zeitraum von 14 Tagen gedacht.

Auch der Reflux kann mit Wassermangel zu tun haben, evtl. auch damit, daß Sie vorwiegend saure Nahrungs- u. Genußmittel aufnehmen.

Gruß

Kurt Schmidt

H<onnigtaxu


also ich habe folgendes Problem,und zwar hab ich nach dem Zähne putzen und auch oft wenn ich iwas fettiges esse einen sehr trockenen Mund...dazu kommt das ich eigentlich immer eine leicht gelb belegte zunge habe(im hinteren teil)

Dann würde ich doch erst einmal nicht mehr so fettig essen. Könnte ein Problem von Galle und Bauchspeicheldrüsen sein.

Da wird dem Körper etwas zugefügt, was ihn sauer macht (deshalb auch das Sodbrennen). Der Magen versucht dann, das ihm nicht Verträgliche "klein" zu machen und produziert immer mehr Salzsäure....

Protokoll führen, was gegessen wird, auftretende Beschwerden notieren und der rote Faden wird sich finden....

Vielleicht ist es auch gar nicht so das Fett als solches sondern eine ungünstige Kombination damit (Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Zucker, Hefe etc.). Leider findet man das auch nur raus, wenn man konsequent erst einmal Buch führt. Und sich dafür interessiert, was in der Zutatenliste eines Lebensmittel so aufgeführt ist. Da sind viele Dinge drin, die haben mit Nahrung für den Körper eben nix zu tun, eben diese ganzen Zusatzstoffe....

Alles am besten selber kochen aus einzelnen, nicht vorgefertigten Nahrungsmitteln wäre dazu optimal....

Man kann dann irgendwann genau feststellen, was einem bekommt und was nicht. Es hilft dann nur Weglassen des auslösenden Stoffes – und siehe da, man hat dann auch kein Sodbrennen mehr....

Logischer Weise sieht es so aus, dass auch ein Verdauungsenzym fehlen könnte. Da die Amylasenproduktion bereits im Mund anfängt, wird sie dort eingestellt, damit das wenige an Amylase, was von der Bauchspiegel vielleicht noch produziert wird, nicht im Mund verpufft.... Und so kommt es zu einem trockenen Mund.

Der Körper versucht erst einmal sich selbst zu helfen, manchmal ist er aber damit überfordert. Kauf Dir einmal Verdauungsenzyme wie zum Beispiel Kreon und schau einmal, ob es danach besser wird. Sollte das der Fall sein, würde ich an Deiner Stelle die Bauchspeiseldrüse gezielt stärken. In der Homöopathie gibt es da einige Mittel.

Ich habe früher auch nie Fett vertragen, aber letztendlich lag es gar nicht am Fett, sondern an mehlhaltigem. Diese Kombination konnte der Körper nicht abbauen ich hatte Sodbrennen ohne Ende, Völlegefühl, gelegentlich auch einen trockenen Mund. Ich habe Säurehemmer geschluckt wie Pfefferminzbonbons – ohne Erfolg.

Seitdem ich alles mehlhaltige weglasse, ist der Auslöser beseitigt, ich kann fetthaltige Sachen en masse zu mir nehmen. Auch Milchprodukte vertrage ich wieder, von den ich hätte schwören können, dass sie auch Sodbrennen auslösen.

Ich habe nie mehr Sodbrennen gehabt, obwohl ich auch eine klaffende Hernie habe, die aufsteht wie ein Scheunentor, trotzdem tritt auch kein Reflux mehr auf. Medikamente? Brauche ich nicht mehr. Mein Körper ist ohne die Vergewaltigung von Lebensmitteln, die er nicht mag, bestens in der Lage, für Wohlbefinden zu sorgen-

Ein paar Wochen akribisch Tagebchführen kann da sehr gut weiter helfen und einen durch die Erkenntnisse völlig beschwerdefrei machen.

T@im18


das is ja auch so ne komische sache,sodbrennen hab ich überhaupt nicht!

aber bei der magenspieglung wurde halt festgestellt,dass ich einen leichten Reflux habe.

Kann mir eig nur vorstellen,dass es daher kommt...weil wie gesagt is das öfters wenn ich was fettiges gegessen habe oder wenn ich zb in der schule länger nichts bzw wenig gegessen habe

und jetz zb,wo ich grade mittag gegessen habe ist es so gut wie weg

ich esse eig auch nich viel fettiges,aber fällt mir halt auf dass wenn ich es ma tue es nochma schlimmer wird

und es geht mir hier nich um sodbrennen sondern wirklich nur um den trockenen mund und teilweise das gefühl das ich aus dem mund rieche

ansonsten wurde auch schon das meiste untersucht,beim HNO war ich,blut wurde untersucht usw

keine ahnung woran es liegen kann :(

Jtupitxer-x


Schon auf Zuckererkrankung untersucht?

Tvim1x8


jop,is nich...bin echt ziemlich verzweifelt -.-

FpoJrgerxon


Hallo Tim,

darf ich Sie noch einmal auf einen evtl. vorliegenden Wassermangel hinweisen?

30 m/kg müßten es schon sein.

Gruß

Kurt Schmidt

Fko1rgerxon


Hallo Tim,

pardon, es soll ml heißen.

Gruß

Kurt Schmidt

Tvim 1x8


ne trinken tu ich auch aufjedenfall genug

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH