» »

Entzündung von Divertikel, Magenschmerzen nach Salofalk

SKchneezhexxe


Muss da noch was nachreichen.

Den Flohsamsen solltest du schon nehmen, aber nur mit sehr viel Wasser.

SscFhnup1feCnnase


Da bin ich aber schon erstaunt. Doch nicht im aktuellen Entzündungsstadium ":/ ":/ Vermutlich hat sie deswegen wieder die Beschwerden. Ne, also ich durfte sowas gar nicht, erst hinterher. Der Darm muss doch zur Ruhe kommen.

V+irgilSia Marxie


Nehme jetzt Maloxan und iberogast noch dazu. Mit Magen kommt jetzt intervall mäßig, mal besser mal schlechter.

War auf clo, tat auch nicht weh. Ist halt auch dünner und ganz hellbraun jetzt.

Flohsamen habe ich seit gestern nicht mehr genommen. Ich habe das Pulver, löse es in Wasser auf und trinke danach mind. 2 große Gläser.

Jetzt trinke ich gerade Kamillentee und habe gerade das erste gegessen, ein ungetoastetes Toast mit Honig.

Hungergefühle habe ich nämlich.l

Auch wenn mir dann mal wieder übel ist.Und eben auch dazwischen wieder Magenschmerzen.

Welches Antibiotikum hattet ihr? Ich habe Ciprofloxancinhydrochlorid als Wirkstoff.

Wenn es gerade so heftig ist, denke ich auch, platzt da gerade der Darm?? Aber dann geht es wieder.

Wenn gar nicht geht werde ich ins Krankenhaus fahren.

Und auch Mo wieder zum Arzt, denn ich bin nicht krankgeschrieben. Aber so arbeiten geht gar nicht.

V?irIgilia xMarie


Hattet Ihr eigentlich Durchfall oder Verstopfungen wo es mit der Entzündung anfing?? Ich hatte nie was, alles normal. Auf einmal kam es wie massive Blähungen die festsitzen und dann ging es los. Bisher bei beiden Malen.

SSchnee[hexxe


Gut wenn du Stuhlgang hattest, brauchst du die Flohsamen nicht nehmen.

Ich hatte übrigens bei den Entzündungen immer massiv Durchfälle, aber die meisten haben eher Verstopfung.

Ich bekam Amoxicillin + Clavulansäure (Amoxi comp.) verordnet.

V&ir[giliead Maxrie


Verstehe nicht warum ich gar nichts hatte...... Aber ist ja auch egal. Bin froh wenn ich am 5.10 mehr weiß, wie es drinnen aussieht. ":/

S_chnu%pfennaxse


Krankschreiben ist ja wohl das Mindeste was der Doc tun kann. Lass dich bitte für die Dauer der Krankheit krankschreiben. Du musst dich schonen. Dein AB muss ich ich Moment auch nehmen. Wegen einer heftigen Nebenhöhlenentzündung.

Das AB geht ein bisschen auf den Magen. Ich muss das 10 Tage nehmen, Sonntag bin ich fertig.

Du darfst das Medi nicht zusammen mit Maaloxan einnehmen oder andere Mittel gegen Übersäuerung einnehmen. Steht in der Anweisung. Habe grade mal nachgeguckt. Auch nicht mit Milchprodukten. Etwas Milch in den Kaffee schadet wohl nicht. Aber bei größeren Mengen wie Joghurt etc. das AB mind. 1-2 Stunden vorher oder mind. 4 Stunden danach einnehmen. Steht auch in der Anweisung. Das wirkt sonst nämlich nicht.

Das AB ist auch gegen schwere Darmentzündung. Schonmal gar net schlecht :)

Wie lange musst du das nehmen? AB sollte man immer bis zum Ende nehmen. Und die Anweisung liest du dir am besten nochmal durch.

LG und :)_

V=irvgiliya M4arie


Ja ich weiß. Nehme morgens und abends ein AB 500 mg jeweils. Dazwischen ess ich dann nachmittags Milchprodukte, wenn. Hab ich das letzte Mal auch gemacht.

Das letzte Mal musste ich 5 Tage die 500 mg nehmen und dann noch 3 Tage 250 mg.

Jetzt weiß ich noch nicht, hab erstmal die Packung für 5 Tage.

Maloxan habe ich ca. 3 Std. später genommen. Lese ich gleich nochmal nach.

jetzt ist Magen besser, dafür unten wieder schlimmer.

Wenn ich den Bauch so aufblähe von innen, tut das unten links richtig weh.

Das letzte Mal war ich 7 Tage krank geschrieben. Bin gerade auf der Arbeit wieder mit Wiedervorlagen usw. auf dem laufenden. Will eigentlich nicht wieder fehlen, aber was nicht geht, geht halt nicht.

V]irg?ili\a Marxie


Hab heute Nacht mal so nachgedacht, wenn die Entzündung durch Kot oder Essensreste in den Divertikel entsteht, klingt sie mit Antibiotika zwar ab, aber in dem Divertikel bleibt es doch weiterdrin, was vorher nicht wegging automatisch, geht dann doch auch nicht weg, oder ???

S|chneehxexe


was vorher nicht wegging automatisch, geht dann doch auch nicht weg, oder ???

Dazu kann ich dir auch nichts sagen, habe mir darüber aber auch noch nie Gedanken gemacht :=o ..... war nur immer froh wenn es mir wieder besser ging.

V`ir"gilia @Marixe


Komme gerade vom Arzt. Er versteht nicht, warum ich trotz Antibiotikum noch so Schmerzen hatte. Entzündungswerte im Blut von Freitag waren übrigens wieder erhöht.

Ich muss jetzt Morgen zum Ct, danach zum Frauenarzt und dann zu ihm.

Hattet ihr auch ein CT?

S8chne1eh%exxe


Hattet ihr auch ein CT?

Ja :)z .

Vwirgi%lia Marixe


Und was konnte man daraus genau entnehmen?

Wenn mein Arzt mir zur OP rät, werde ich esmachen. Macht ja alles keinen Sinn.

Wie lange warst Du /Ihr im Krankenhaus mit der OP?

Aus welchen Städten kommt Ihr?? Hab hier so Probleme mit dem Krankenhaus, das nächst liegende hat mittlerweile keinen guten Ruf mehr. Wohne übrigens in Duisburg.

Ssch]neenhe,xxe


Und was konnte man daraus genau entnehmen?

Dass ich eine Divertikulose habe ;-) . Allerdings wurde dann auch noch ein suspekter Befund an Gebärmutter und Muttermund festgestellt, was sich dann bei der Laparokopie als Ente herausgestellt hat. %-|

Diese bildgebenden Verfahren sind nicht immer ganz zuverlässig .... hatte auch schon mal bei einem MRT einen falschen Befund.

Wie lange warst Du /Ihr im Krankenhaus mit der OP?

10 Tage

Aus welchen Städten kommt Ihr?? Hab hier so Probleme mit dem Krankenhaus, das nächst liegende hat mittlerweile keinen guten Ruf mehr. Wohne übrigens in Duisburg.

Ich komme aus einer Kleinstadt im Bayern, wir haben hier im Kreiskrankenhaus aber einen Chefarzt der sich auf laparoskopische Darm-OP's spezialisiert hat (Darm-Zentrum).

Es wird doch irgendwo in deiner Nähe sicher auch Krankenhäuser geben die z.B. ein Darm-Zentrum haben bei denen auch eine Sigmaresektion laparoskopisch operiert wird. Frag doch am besten deinen HA der kann dir sicher eine Klinik empfehlen. Oder du gehst gleich in eine Uni-Klinik gibt es doch bestimmt in deiner Gegend.

V:iArg+ili@a Magrie


War dann gestern beim CT, musste literweise Kontrastmittel dort vorher trinken. Kam mir echt chemisch verseucht vor. Ergebnis ENtzündung im linken Unterbauch. Da ich schlank bin, ging keine Abgrenzung zu den Eileitern bzw. Eierstock links.

Der Frauenarzt hat dann aber auch Ultraschall gemacht u. er meint die wären okay.

Also alles paßt zur Divertikulits.

Im Bericht steht auch Möglicherweise verdeckte perferierung..... Aber ich hab ja da mit dem Arzt die Bilder geguckt, als er sie auf CD brannte und er hat alles erklärt, davon aber nichts gesagt und da er eh nicht viel sehen konnte, denke ich das schreiben die wegen auf Nummer sicher gehen(hoffe ich).

Mein Arzt meinte dann entweder direkt Krankenhaus oder noch zum Antibiotikum Metronidazoltabletten einnehmen bis Morgen und dann mal gucken. Hab gestern eine Tablette genommen und die Nacht übeste Nebenwirkungen gehabt.

Glaub mein Körper kommt nicht mehr klar, erst lange Antibiotikum u. Salofalk noch teilweise dazu, dann das Kontrastmittelzeug on mass und jetzt noch die Tabletten.

Will sie gar nicht mehr nehmen. Aber mein Arzt ist heute nicht da, so kann ich nicht fragen.

Vielleicht sollte ich wirklich ins Krankenhaus gehen, die haben ja noch andere Möglichkeiten. Bevor die Spiegeln oder evtl operieren muss die Entzündung ja erst raus sein.

Hilfe............... :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH