» »

Schmerzen im Unterbauch nach Stuhlgang

KZastan_iennsam-mlerixn hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich habe seit vier Tagen das Problem, dass ich nach dem Stuhlgang Schmerzen auf beiden Seiten des Unterbauchs habe, die teilweise so stark sind, dass ich mich krümme, um den Schmerz zu lindern. Diese Schmerzen halten ungefähr eine halbe Stunde an und sind mit Übelkeit verbunden. Sonst geht es mir ok, ich spüre allerdings die Erschütterungen meiner Schritte im Unterbauch, was ich sonst nicht tue. Mein Kot ist in keiner Weise verändert und ich habe auch nichts gegessen, was aus meinem sonstigen Speiseplan rausfällt.

Vielleicht weiß hier in diesem Forum jemand vorläufigen Rat, ich werde, wenn sich die Lagen nicht ändert, einen Arzt aufsuchen, leider habe ich dazu aber erst Mittwoch oder Donnerstag Zeit.

Vielen Dank für alle Antworten.

Antworten
R]aplaady


Hi,

vielleicht hast du dir einen leichten Infekt eingefangen.

Probier mal aus, ob dir Wärme gut tun, also Wärmflasche, Körnerkissen oder sowas.

Sonst wäre viell. Fencheltee noch zum empfehlen. Buscopan hast du nicht zufällig zu Hause, oder?

Blöde Frage, aber presst due rehct fest auf der Toil. ? Kann auch davon kommen.

Aber die Übelkeit mit dabei hört sich fast scho nach einer Kolik an. ":/

KHas8tanJiens^ammleSrin


Ich habe bereits gängige Hausmittel ausprobiert, bis jetzt ohne Wirkung. Ich presse nicht, ich habe sogar in den letzten Tagen versucht, mich bewusst zu entspannen, was aber auch keine Änderung erbrachte. Meine Strategie ist jetzt erst mal, möglichst wenig zu essen und viel zu trinken, was ja nie schaden kann. Nein, Buscopan habe ich nicht. Wogegen hilft das konkret?

Danke!

Rnapla(dxy


[[http://www.buscopan.de/de/home.jsp?gclid=COa_vLXMpKQCFQ8FZgodek5f3w]]

Ach so. Kann aber auch was gynäkologisches sein. Also so bald ab zum Arzt.

SpcYhneeuhexe


ich habe seit vier Tagen das Problem, dass ich nach dem Stuhlgang Schmerzen auf beiden Seiten des Unterbauchs habe, die teilweise so stark sind, dass ich mich krümme, Diese Schmerzen halten ungefähr eine halbe Stunde an und sind mit Übelkeit verbunden.

Ist dein Stuhl verändert? Hast du Blähungen?

ich spüre allerdings die Erschütterungen meiner Schritte im Unterbauch

Das deutet eigentlich auf irgend eine Entzündung hin. ":/ Ich hatte das als ich Divertikulitis hatte.

Meine Strategie ist jetzt erst mal, möglichst wenig zu essen und viel zu trinken, was ja nie schaden kann.

Das ist auf jeden Fall nicht schlecht.

ich werde, wenn sich die Lagen nicht ändert, einen Arzt aufsuchen, leider habe ich dazu aber erst Mittwoch oder Donnerstag Zeit.

Bei Verschlechterung solltest du nicht so lange warten :-/ .

KRast<aniegnsaxmmlerin


Ist dein Stuhl verändert? Hast du Blähungen?

Nein, gar nicht.

Bei Verschlechterung solltest du nicht so lange warten

Das hat wenig mit warten zu tun, eher mit keine Zeit haben!

Kann aber auch was gynäkologisches sein

Eher unwahrscheinlich, da ich dort vor 10 Tagen zu einer Routineuntersuchung war und da alles palletti war.

Heute hatte ich leider auch noch ein Stechen rechts unter den Rippen während des Stuhlgangs...

Irgendwie irritiert es mich, dass die Symptome nur während und nach dem Stuhlgang auftreten, aber nie nach einer Mahlzeit oder so.

Womit könnte das zu tun haben?

Danke für alle Antworten

R)aplaxdy


Heute hatte ich leider auch noch ein Stechen rechts unter den Rippen während des Stuhlgangs...

Das KÖNNTE was mit der Gallenblase zu tun haben. Was auch die Übelkeit während deiner Schmerzanfälle erklären würde. Könnte aber auch die Leber sein oder ganz was anderes. So wirklch weiterhelfen kann dir da wirklich nur ein Arzt. Ultraschall, Blutwerte usw. @:)

S chuneehexxe


Das hat wenig mit warten zu tun, eher mit keine Zeit haben!

Falls es dir schlechter gehen sollte, wirst du Zeit haben müssen. ;-)

KUastani0enisammlxerin


Ja, ich denke, dass ich wohl morgen wohl oder übel zum Arzt muss, obwohl ich Arztbesuche hasse (wohl weil ich sehr selten dort bin; das letzte Mal vor fünf Jahren zum Impfen...).

Leider haben sich die Symptome nur verschlechtert und mein Unterbauch erscheint ganz aufgedunsen. Obwohl es mir sonst ganz ok geht, mache ich mir mittlerweile ziemlich Sorgen, sodass mir ganz schlecht ist. Was kann das sein? Ich war immer so schön gesund, ich denke "kranke Manschen" würden darum gar kein Aufheben machen, nur ich mache einen solchen Terror!!! Vielleicht gehts ja von alleine weg...

Achso, für alle, die es interessiert: Wärme hilft rein gar nichts, weder vor, noch nach dem Stuhlgang. Verschlimmert es nur (oder ist nur Einbildung!)

Ich belästige euch nicht weiter, versprochen! :)z

Gute Nacht... :-x ,

die Herbstliche

R'apvlaxdy


Du belästigst hier niemanden! Dafür ist das Forum ja da und deine Beschwerden scheine auch echt nicht ohne zu sein.

Ich ja geschrieben, evlt. mit Wärme. Wenn es davon schlimmer wird, auf jeden Fall weglassen.

Ist doch schön, wenn du so lange nicht zum Arzt musstest. Ich glaub kaum einer findet Arztbesuche schön. Aber sie müssen halt manchmal sein.

Ich war auch immer gesund, bis es auf einen Schlag losging und dann kam gleich mal die Gallenblase raus.

Hoffe, du schaffst es morgen zum Arzt, ein Ultraschall wird viell. schon ein paar Antworten bringen.

Schmerzfreie Nacht

K3astaEnien4sammlerxin


Das ist ja das Dumme. Hätte ich permanente Schmerzen, würde ich sicher sofort zum Arzt gehen, ich leide auch nicht gehen. Aber es geht ja immer nach ca. 30 Minuten weg und dann läuft der Tag ja. Und mit weniger essen gehe ich sowieso nur einmal täglich...

Tja, mal sehen...

Ich kanns ja mit Kälte versuchen ;-)

Gute Nacht!

RHap5ladxy


Ja aber das ist trotzdem ein Grund zu gehen. Also nennt man glaub ich, wellenartige Beschwerden ":/ .

Gibt ja viele "Krankheiten" wo die Beschwerden teilweise tagelang weg sind.

KWastaniveMnsamm3lerixn


Nachdem ich heute Nacht kein Auge zugetan habe, da ich so starke Magenkrämpfe bekommen habe, dass ich eine Schmerztablette genommen haben (was ich sonst nie mache), werde ich gleich um 9 Uhr meinen alten Hausarzt anrufen! Versprochen!

Obwohl ich immernoch denke, dass die Verschlimmerungen nur durch die Sorge entstanden sind.

Momentan geht es mir ganz ok, ich bin nur total fertig wegen der Nacht und weiß nicht, ob ich was essen soll... Ich warte erst mal das Telefonat mit dem Arzt ab, vielleicht bekomme ich ja sogar heute schon einen Termin.

Ach ja: vielleicht weiß das ja eine/r hier... Kann man auch Blähungen haben, die man nicht spürt bzw. die nicht rauskommen? Als ich nämlich 15/16 war, hatte ich wegen einer Unverträglichkeit (die sich aber wieder "verwachsen" hat) eine Zeit lang sehr starke Blähungen, die meinen Bauch immer sehr aufgequollen und hefeteigmäßig gemacht haben. Genauso sieht er jetzt auch aus, nur dass ich keinerlei Blähungen habe.

Naja...

K0astan`iens^ammlerxin


Zwar hat der Arzt erst am Donnerstagnachmittag, da ich aber mittlerweile anhaltende starke Schmerzen im Unterbauch habe und das Stechen rechts unter den Rippen wieder da ist (beides trat ganz plötzlich wieder auf, als ich eine Kiste Wasser aus dem Keller holte), gehe ich einfach hin und gebe mich als Notfall aus! Mir ist gerade so speiübel, übergeben funktioniert nicht, ich habe es ausprobiert. Das Würgen schmerzt nur noch mehr. Boh, mir gehts gerade so schlecht, dass ich mich gar nicht bewegen will...

Aber ich gehe jetzt zum Arzt!

Bis dann, wünscht mir Glück!

R^aplaqdy


Oh mann das hört sich aber gar nicht gut an!!! Endlich gehst du zum Arzt. Viel Glück und alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH