» »

Schmerzen im Unterbauch nach Stuhlgang

KGastan]iensamnmlexrin


Tja, jetzt war ich beim Arzt, wo man mich erstmal von 10:00 bis 12:30 hat warten lassen. Ich musste mich in der Zeit zweimal übergeben, bzw. hatte das typische Würggefühl, es kam natürlich aber nichts raus. Ich habe den Damen am Empfang 3 mal gesagt, wie schlecht es mir geht – "Ja, wir sagen dem Doktor Bescheid...!" Der meinte natürlich, er wisse von nichts!

Ein Abtasten des Bauches und ein Ultraschall ergaben leider, dass meine Bauchdecke an einigen Stellen im Bereich unter dem Nabel gerissen sind, sodass der Darm hervorquillt (was ich mir nicht vorstellen will!). Das ist natürlich nicht so lustig, besonders, da sich die Situation durch eine lokale Bauchfellentzündung verschlechtert. Da ich in diesem Darmabschnitt außerdem noch einige Verwachsungen habe, meine der Arzt, die Risse in der Bauchdecke bestünden sicher schon länger, aber erst durch eine starke Anspannung sein der Darm dadurch gepresst worden. Nun verursacht die Peristaltik also Schmerzen (allerdings wundert es mich noch immer, dass die Symtone nur nach dem Stuhlgang auftreten...).

Um keinen Darmdurchbruch zu provozieren (der laut Arzt in Verbindung mit der Bachfellentzündung gar nicht so unwahrscheinlich ist, zumal die entstandenen Schlingen des Darms mit Darminhalt gefüllt sind – diese unglaubliche Senibilität der Ärzte!!!), darf ich nichts mehr tragen, nicht Fahrrad fahren und am besten nur liegen bis zur Operation in 8 Tagen – vorher gibt es keinen Termin. Dann sagte er noch ganz unverblühmt, dass ich, verschlechtere sich die Lage, mir gar nicht erst die Mühe machen solle, zu ihm zu kommen, sondern gleich den Notarzt rufen solle...

Als ich dann fragte, ob er irgendetwas zu den Magenkrämpfen und dem Stechen sagen könnte, antwortete er "Sie haben wohl noch nicht genug!" – Ich werde mir einen anderen Arzt suchen!!!

Nun, ich darf in nächster Zeit nicht einmal schmerzstillende Mittel nehmen, damit ich "Veränderungen sofort merke".

Obwohl das alles irgendwie ziemlich sch... ist, bin ich grade ziemlich beruhigt, zumal ich noch die Wirkung der Schmerztablette spüre, die ich beim Arzt bekam, damit ich zurück nach Hause gekommen bin (ist irgendwie ziemlich inkonsequend, oder?) ;-)

Ich soll übrigens außerdem möglichst nichts essen, um den betroffenen bereich nicht zu beanspruchen – 8 Tage gar nichts essen , na herzlichen Glückwunsch.

Ich hoffe jetzt, dass alles gut geht und dass meine Schwester kommt, um mich zu pflegen :)_

Außerdem kündige ich euch hiermit an, dass ich euch wohl in den nächsten Tagen weiter nerven werde, ich kann ja nicht den ganzen Tag an die Decke starren... ;-)

Ich glaube, ich habe den Ernst der Lage noch nicht realisiert (hoffentlich kommt das nicht noch...)

Viele Grüße, hoffentlich gehts euch gut ;-) ,

die kastaniensammlerin (die auch das jetzt nicht machen kann – mist!)

SjchneIehexe


Ein Abtasten des Bauches und ein Ultraschall ergaben leider, dass meine Bauchdecke an einigen Stellen im Bereich unter dem Nabel gerissen sind, sodass der Darm hervorquillt

War also doch gut dass du zum Arzt gegangen bist. Du hast also eine Bruch, das kann wirklich gefährlich werden wenn sich darin der Darm einklemmt.

da sich die Situation durch eine lokale Bauchfellentzündung verschlechtert.

Und wie wird das behandlt?

Bei welchem Arzt warst du jetzt HA oder Chirurg?

am besten nur liegen bis zur Operation in 8 Tagen – vorher gibt es keinen Termin.

Und wenn es kein Chirurg war wer hat dir dann den OP-Termin gegeben?

sondern gleich den Notarzt rufen solle...

Oder besser gleich ins Krankenhaus gehen.

KxasttanienAsammlerixn


Hallo. Wenn ich jetzt wirres Zeug schreibe, liegt das daran, dass ich mich wegen der Schmerzen schlecht konzentrieren kann.

Also:

Und wie wird das behandlt?

Bei welchem Arzt warst du jetzt HA oder Chirurg?

Die Bauchfellentzündung wird ersteinmal mit einem Antibiotikum behandelt. Solange die Entzündung lokal bleibt, reicht das aus. Sollte sie diffus werden, ginge es mir so schlecht, dass das KH so schnell wie möglich aufgesucht werden müsste...

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Peritonitis]] -> also besser gar nicht drüber nachdenken...

Ich was beim Hausarzt.

Und wenn es kein Chirurg war wer hat dir dann den OP-Termin gegeben?

Das örtliche Krankenhaus nach einem Telefonat in der Praxis. Ich hätte es besser selber machen sollen, die Schilderung des Arztes vermittelte das Bild "Wenn ihr mal Zeit habt, habe ich hier noch einen Patienten..."

Ich frage mich allerdings ernsthaft, wie ich die 8 Tage überstehen soll. Ich binirgendwie ziemlich fertig und habe sogar meine Schwester, die Urlaub nehmen will, um zu mir zu kommen, angeschrien. Und ich weiß gar nicht mehr, warum. Dabei sollte ich eigentlich nicht schreien, da man sich dabei zu sehr anspannt.

Ich bin echt erstaunt, wie klar sich das anhört, was ich hier labere. So fühle ich mich leider nicht ganz... Irgendwie habe ich ziemlich Angst, dass irgendwelche Komplikationen auftreten und ich noch ewig etwas von diesem Schrott habe. Ja, wenn ich 60+ wäre...

Und ich will die ganze Zeit aufstehen und etwas tun – darf ich nicht.

Und bei Bauchfellentzündung soll man zur Linderung eine gebeugte Haltung einnehmen – soll ich nicht, belastet den Unterbauch! Fies!!! Wenn es aber sticht, oder die Magenkrämpfe wiederkommen, kann ich leider wenig dagegen tun, dann verkrampfe ich mich ziemlich automatisch – ist wohl mein Pech.

Ich bin irgendwie total sauer, als ob ich an der Lage aktiv schuld bin. Ich lese gleich erst mal irgendwelche Themen über Leute, denen es viel schlechter geht. Vielleicht hilft das irgendwie. Ich bin ganz durcheinander.

Schreibt mir bitte irgendwas, sonst habe ich noch weniger zu tun. Ihr könnt gerne auch Horrorszenarien entwerfen, dann bin ich glücklich, dass es mir noch so "gut" geht.

Liebe Grüße!

RJhusw T.


da ich aber mittlerweile anhaltende starke Schmerzen im Unterbauch habe und das Stechen rechts unter den Rippen wieder da ist (beides trat ganz plötzlich wieder auf, als ich eine Kiste Wasser aus dem Keller holte),

mitbeteilgung der wirbelsäule ???

_ndel0ilaxh_


Also ganz ehrlich, ich kann gar nicht verstehen, wie man mit solchen Beschwerden erst einen OP-Termin 8 Tage später bekommen kann?! Ich kenne mich da ja nicht so aus, und werfe daher einfach mal in die Runde – ist das normal??

Ich hätte ehrlich gesagt gedacht, dass man nach so einer Diagnose recht schnell ins Krankenhaus kommt.

Würde es denn möglicherweise etwas bringen, sich nochmal an einen anderen Arzt zu wenden, oder einfach direkt (wenn du wieder mehr Schmerzen hast, könntest du ja sagen, dass sich dein Zustand verschlechtert hat, und den Krankenwagen rufen / ins KH fahren?) ins Krankenhaus zu gehen?

Sorry, ich will dir keine Angst machen und vielleicht ist es ja wirklich okay, damit noch ne Woche zu Hause zu bleiben, aber das sind grad so die Fragen, die ich mir stelle...

Und Respekt, wie du damit umgehst – ich glaube, ich würde mich total verrückt machen.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht!!

*:)

R`huCs Tx.


sorry den beitrag davor ... der war enfach noch nicht da... aber wieso mit einer bauchfellentzündung nicht mit antibiotikum einsteigen ??? ? eben fehlen mir vielleicht infos... und warum noch solange warten.. ist unser gesundheitssytem jetzt soweit am h.... ??? ?

R#aplRaxdy


Oh mann, gut, dass du zum Arzt gegangen bist. Da auch gut, dass du den Arzt wechselst. Kein Wunder, dass manche Menschen nicht gerne zum ARzt gehen, wenn ich sowas lese.

Ganz ehrlich, mach dich, viell. übers Internet schlauch, welches Krankenhaus in deiner Nähe auf solche Operationen spezialisiert ist, bzw. das, wo du eh einen Termin hast, lass dich dorthin fahren, notfalls mit dem Taxi, stell dich dort persönlich vor.

Vielleicht kannst du sogar eine Vertrauensperson mitnehmen, die dir gleich noch eine Tasche mitnimmt. Wenn ich mir das alles so anhöre, gehört das im Krankenhaus bis zur OP beobachtet!

Mich haben sie sogar mit einer Salmonelleninfektion dort behalten.

Würde ich dir echt raten, so bekommst du viell. sogar eher einen Termin, bist deine Schmerzen schneller los, es kann nichts mehr passieren (will dir keine Angst machen) u. du bist unter Beoabachtung. Vergiss deinen Arzt. Sorry, er ist ein schlechter Arzt!

Hoffe dir gehts einigermaßen! :)*

Rcap{ladxy


sorry für Rechtschreibfehler, Dr. House läuft nebenbei ;-)

K2astGanienNsammlexrin


Hallo! Erstmal danke!

Würde es denn möglicherweise etwas bringen, sich nochmal an einen anderen Arzt zu wenden, oder einfach direkt (wenn du wieder mehr Schmerzen hast, könntest du ja sagen, dass sich dein Zustand verschlechtert hat, und den Krankenwagen rufen / ins KH fahren?) ins Krankenhaus zu gehen?

Das weiß ich eben nicht, und ich will auch nichts riskieren und mich alleine auf den Weg machen. Wenn meine SChwester morgen kommt, bespreche ich das mit Ihr, die hat da einen anderen Blick drauf. Ich habe eben doch ziemlich schiss vor dem KH... Ich habe ehrlich gesagt nicht agnz viel dagegen, dort nicht hinzu müssen, jedenfalls nicht früher als notwendig. Ich bin total hin und hergerissen, ob ich mich über die ganzen sachen im Internet informieren soll oder ob ich so nur noch mehr angst bekomme. Ich habe den ganzen tag überlegt, und da ich nichts gemacht habe und nicht müde bin und die nacht lang wird...

Aber ich warte lieber, bis meine Schwester da ist, dann habe ich jemanden, der mich beruhigt...

Darf ich mal eine Frage stellen, nur so zu meiner Ablenkung?

Warum schreibt ihr hier so nett bei anderen Leuten. Ich hätte bei den meisten Themen nichts zu sagen, oder irgendwelche Hemmungen, ich weiß nicht. Ich finde es ziemlich cool, dass es Leute gibt, die sich um Menschen sorgen, von denen sie nur einen Forumsnamen kennen. Irgendwie ist da beruhigend. Danke!

Wundert euch nicht, wenn ich hier heute noch zeug schreibe, ich weiß nicht, ob ich es schaffe zu schlafen. ":/

K(astanOiensaKmmlexrin


Hatte rapladys Beitrag noch nicht wahrgenommen:

Mich haben sie sogar mit einer Salmonelleninfektion dort behalten.

Ist ein kleines KH. Ausbau erst 2012/13. so kleines Kreiskrankenhaus eben, mit Ambitionen ;-)

Ich versuche irgendwie, die ganze sache zu verdrängen. Das geht nur so schlecht mit anhaltenden schmerzen...

Ich ahbe sorgen, dass ich mir einbilde, dass die Schmerzen schlimmer werden, obwohl das sicher nur aus angst ist.

Klast6aniensdammlxerin


Habe vergessen, es einzufügen

sorry für Rechtschreibfehler, Dr. House läuft nebenbei

Ist mir jetzt egal, bin gar nicht in der Lage, darauf zu achten :)

A>lsexandler1x8


@ Kastaniensammlerin

Hallo, dein problem kenne ich. :°_

Hatte ich auch (allerdings ohne übelkeit) jetzt zum Glück nimmer.

Ich hatte auch immer so schmerzen wie stechen auf beiden Seiten.

Hatte auch immer mal wieder durchfall.

Ich war bei der Darmspiegelung aber alles normal.

Ich habe nähmlich schon seit 3 monaten damit rumgemacht.

Meine Beschwerden wurden durch die Lendenwirbelsäule hervorgerufen.

Ich habe Pyshiotherapie bekommen und nun ist der unter Rücken und der Magen wieder ok.

Hast du den probleme mit der Wirbelsäule?? Villeicht drückt irgendetwas auf dein Darm.

Ich würde dir empfehlen schnell zum Arzt zu gehen.

Rrapl{ady


Ja gut, wenn deine Schwester kommt, wäre es vielleicht wirklich eine gute Gelgenheit ins KH zu fahren. Nur so am Rande, wenn du in der Taxizentrale anrufst, dass du jemanden brauchst, der dich in KH fährt, dann geht das meistns auch ziemlich flott und du bist auch nicht alleine, dein Gepäck wird dir reingetragen usw. Also ist zumindest bei uns so!

Ich habe eben doch ziemlich schiss vor dem KH... Ich habe ehrlich gesagt nicht agnz viel dagegen, dort nicht hinzu müssen, jedenfalls nicht früher als notwendig. Ich bin total hin und hergerissen,

Ich kann dich da echt gut verstehen, vor fünf Jahren, da war ich 20, haben sie Gallensteine gefunden (auch nach langen Leiden), meine Ärztin (sie ist wirklich der Hammer) hat mir gleich für den übernächsten MOrgen einen Termin besorgt. Ich hatte gar keine Gelgenheit lange drüber nachzudenken, sondern Sachen gepackt u. los gings. Ich hatte auch total Angst, war davor nie im KH. Aber es ging alles so schnell und ich war soooo froh, dass endlich die Ursache meiner Probleme beseitig wird. So, nun war das bei mir nicht so ein "Notfall" wie bei dir.

An deiner Stelle würde ich morgen ins KH gehen u. ganz ehrlich, wenn sie dich angeschaut haben, was ich jetzt so gelesen habe, werden sie dich behalten. Deswegen würde ich es morgen echt ausnutzen, dass deine Schwester da ist, dann hast du bißchen mentale Unterstützung.

Warum schreibt ihr hier so nett bei anderen Leuten.

Ich bin hier auch jedem dankbar, der mir auf meine Beiträge schreibt. Bei dem Thema Magen u. Darm, weiß ich halt aus persönlicher Erfahrung, was bei manchen Sachen helfen könnte usw.

Ich ahbe sorgen, dass ich mir einbilde, dass die Schmerzen schlimmer werden

Normal bin ich schon der Ansicht, dass die Psyche viel ausmachen kann, aber ich denke, dass in deinem Fall nicht mehr viel ändern kann.

R_apxlad<y


@ Alexander

Hast du den probleme mit der Wirbelsäule??** Villeicht drückt irgendetwas auf dein Darm.

Ich würde dir empfehlen schnell zum Arzt zu gehen.

Sie hat bereits einen Befund bekommen, der auch nicht ganz ohne ist. Bitte genauer lesen!!!

Kyastayniensam*mler%in


Hallo!

meine Tante hatt um halb elf angerufen und war totoal aufgebracht. Sie ist nämlich die Patin meiner SChwester und nimmt diese aufgabe immer noch so ernst, dass sie beinahe täglich anruft. Meine Schwester hat ihr das alles erzählt, aber sie hat auch gesagt, ich wolle niemanden um mich haben und hätte sie ausgeladen. ICh habe sie nicht Mehr erreicht, aber hoffentlich kann ich das wieder ausbügeln, ich möchte so gerne, dass sie kommt und brauche sie...

Ich musste dann jedenfalls erst meine eltern anrufen, damit meine Tante mir nicht zuvorkommt und mich formvollendet sterben lässt ;-) DIe sind jetzt auch in SOrge, auch wenn ich versucht habe, alles zu relativieren.

An deiner Stelle würde ich morgen ins KH gehen u. ganz ehrlich, wenn sie dich angeschaut haben, was ich jetzt so gelesen habe, werden sie dich behalten.

Ja, entweder dass oder nochmal zu einem anderen Arzt. Sollte ich bei einem anderen Arzt so tun, als ob ich keine Ahnung hätte, oder soll ich deutlich machen, dass ich eine zweite Meihnung will?

Ich habe gerade angst, dass der erste Arzt irgendeinen Fehler gemacht aht und alles viel schlimmer ist.

Mir ist ganz schlecht und ich habe so einen Druck im bauch...

Ist der Magen eigentlich rechts oder links (also von sich selbst aus gesehen)?

Und die Müdigkeit macht mittlerweile alles schlimmer. Ich kann aber nicht schlafen. mir ist schlecht und schwindelig (vor allem, wenn ich die Augen schließe – besonders blöd), es sticht unter den Rippen, dann krampft sich wieder alles zusammen und bauch scheint ab nabel eher mit einem luftballon verwandt, so gequollen ist es (Ich habe aber noch immer keine Blähungen, die herauskommen...) Der bereich unter dem brustbein ist total hart und ich atme unbewusst ganz flach.

Ich will nicht, dass das eine Woche so weiter geht. Wenn ich morgen keine änderung erfahre, was das KH betrifft, zue ich einfach so, als ob ich sterbe vor schmerzen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH