» »

Magenspiegelung

S]ch)oggix Fan


schön, wenn bei Euch alle Patienten nach einer halben Stunde wieder fit sind :)=

R:oge2rRabbxit


Wenn man schon mal eine hatte, dann schon , aber wenn man vor seiner ersten Magenspiegleung steht, kann ich das schon gut vertsehen , dass da Angst auf kommen kann.

Also ich habe Angst davor, obwohl ich schon eine hatte bzw. hatte ich vor der ersten auch große Angst, aber die hat sich danach auch nicht gelegt. Ich denke nicht, dass man so pauschal sagen kann, was nötig ist und was nicht. Ich halte mich nicht für so wahnsinnig zimperlich, aber die Magenspiegelung habe ich als recht gruselig in Erinnerung (ich hatte nur so ein Spray). Hab zur Zeit Überweisung zur Magen- und Darmspiegelung hier liegen wegen ständig wiederkehrender Bauchschmerzen, aber ich trau mich nicht :-/

SNch|oggi] F+an


@ RogerRabbit

ich kann auch Dir nur raten, suche Dir eine Praxis, die mit Propofol arbeitet. Dann benötigt es vor der Magenspiegelung nicht einmal eine Rachenanästhesie, die bei empfindlichen Personen schon Würgereize hervorrufen. Und wenn Du die Magen- und Darmspiegelung in einem "Aufwasch" machen lassen kannst, ist das auch weniger belastend für Deinen Körper.

RWogYerRab5bixt


Ich find´s immer schon unangenehm, wenn der HNO in den Hals schaut, bin da wohl recht empfindlich.

Und wenn Du die Magen- und Darmspiegelung in einem "Aufwasch" machen lassen kannst, ist das auch weniger belastend für Deinen Körper.

Geht das denn?

ich kann auch Dir nur raten, suche Dir eine Praxis, die mit Propofol arbeitet.

Soll ich da einfach direkt fragen? Ich halte an sich auch wirklich nichts von "mit Kanonen auf Spatzen schießen", aber ich hab wirklich Angst davor, so dass ich der Geschichte schon recht lange aus dem Weg gehe.

Mga.ewrad


Frag nach Propofol, wenn sie keinen Anästhesisten haben, werden sie dir das sagen und du kannst ja evtl. auch in eine Klinik gehen, die haben immer einen da. Mehr ist dabei nicht zu beachten. Und ja, bei Dormicum müssen tatsächlich viele wieder wachgespritzt werden, ich selber lasse es nur dort machen, wo auch Propofol verwendet wird. Propofol ist nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, es ist ein gutes Narkotikum, was gut dosiert werden kann. Dormicum ist ein reines Schlafmittel, Dämmerschlafmittel, was einem einen verdammt starken Hangover bescheren kann. Mein Mann hatte es mal bekommen, ich habe ihn abgeholt, er war völlig neben der Spur (hatte er vorher unter Propofol nicht) und hat zwei Tage gepennt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH