» »

Dämmerschlaf nicht mehr kostenlos?

L=aMbPella hat die Diskussion gestartet


Hi, ich habe für Ende Oktober jetzt einen Kontrolltermin für eine Magenspiegelung. bei meiner ersten vor 2 Jahren bekam ich so einen Dämmerschlaf, ich weiß nicht mehr genau was für ein Mittel das war, aber es wurde übernommen und ich fand es auch besser, da ich doch leicht nen würgereiz bekomme wenn ich was im hals habe und mir nicht vorstellen konnte einfach so den Schlauch zu schlucken.

Jetzt wurde mir am Telefon gesagt, dass es mich mit "Spritze" 40 € kosten würde, da die Kassen so etwas bei einer Magenspiegelung nicht mehr übernehmen.

Antworten
M;aeqrad


Das wäre mir aber sehr neu. Frag bitte noch bei einem anderen GE an, wie das dort ist, ich habe ein mulmiges Gefühl und ein kleines Männchen auf der Schulter, was mir "Abzocke" ins Ohr haucht.

m*ariee-jyana


Ich sollte die Spritze bei meiner letzten Spiegelung auch allein bezahlen. Hab dann drauf verzichtet. Es ist zwar für 2-3 Minuten sehr unangenehm durch den Würgereiz und das Tränen der Augen, aber es ist ja schnell vorbei. Und hinterher ist man sofort fit, kann Autofahren und alles.

S0chwedken2009


Also das kann ich mir auch nicht vorstellen :|N da würde ich mal bei deiner Krankenkasse direkt nachfragen.

L4abpella


also wenn ich bei der krankenkasse nachfrage, kann es sein, dass die das doch übernehmen?

S,chPwed9en20x09


Sie werden dir sagen können ob es eine KK-Leistung ist oder nicht :)z

L,abre'lla


kann ja wirklich sein, dass es ab diesem jahr nicht mehr übernommen wird, aber 40 € für ein bissi frieden bei der spiegelung...

also ich mach ja einiges mit, beim kieferchirurgen hatte ich auch nur ne örtliche, aber beim magen bin ich pienzig.

STchw'eden200x9


Ich musste damals auch 38 Euro beim Kieferchirurgen lassen. Also kosten tut es schon, aber ich würde es dennoch vorher abklären, ob es eine KK-Leistung ist.

M#aePraxd


Ich hatte im Mai diesen Jahres noch meine letzte Spiegelung, ich habe Propofol bekommen ohne das irgendjemand gemault hat. Ich würde es mit der Kasse abklären.

MYauri;ceBLxN


Wahrscheinlich kommt es auch auf die Kasse an. Ich kann es mir aber nicht vorstellen, dass man es zahlen muss. Vielleicht macht das nur der Arzt so, weil er dann mehr berechnen kann. Vielleicht kostet die Spritze wirklich relativ viel, bekommt von der Kasse aber nur die Hälfte. Also nur so als Beispiel.

Ansonsten privat versichern. *g*

S5hexlly


Ich habe letzten Donnerstag eine Magenspiegelung durchführen lassen und wurde, auf meinen Wunsch hin betäubt, man gab mir Dormicum und Propofol. Ich habe nichts dafür zahlen müssen und wurde auch mit keinem Ton darauf hingewiesen, dass das etwas kosten würde, hab also auch nichts unterschrieben, so dass ich jetzt im Nachhinein auch keine Rechnung bekommen kann. Keine Ahnung, entweder kommt das auf den Arzt an oder eben auf die Krankenkasse, wie Maurice sagt :-/ Sonst frag doch telefonisch mal bei einem anderen Internisten nach, wie das dort ist, dann erfährst Du viell. ob und warum diese Forderung bei Dir berechtigt ist.

MNaedrad


Ich würde denjenigen fragen, warum es bei ihm was kosten solle, wenn es woanders nichts kostet. Ich würde ihn zur Rede stellen, aber im Endeffekt sicherlich dort keine Spiegelung machen lassen. Vorher aber bitte bei der Kasse versichern, dass sie es wirklich übernehmen, denn wenn sie dies tun, dann will der Arzt tatsächlich abzocken. Unverschämt! Wahrscheinlich spart er auf seinen dritten Mercedes. >:(

J2uliFanOWiL88


Also bei mir wars kostenlos, bzw besser gesagt ich musste nichts zuzahlen.

SeupiDuxpi


da würde ich die MS dann wohl wo anders machen lassen ... wer weiss was die Leute dann noch von einem verlangen .. vieleicht noch eine DANACH-LIEGE-AUFWACH-GEBÜHR..

Also ich hatte vorletzte Woche 'ne Magenspieglung und das war komplett von der Kasse übernommen .. mit Propofol süss geschlafen ...

L:abexlla


dann werde ich nächste woche mal bei meiner krankenkasse anrufen und das zumindest mal klären. da ich noch gar nicht bei dem arzt war, weiß der auch meine kasse noch nicht und ich kann mir nicht vorstellen, dass nur einige bezahlen und andere nicht.

und wenn die von der kasse sagen, dass würde übernommen, kann ich bei denen ja noch mal anrufen und das vorlegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH