» »

Fissuren am After

S8aingt25 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein unangenehmes Problem....

Seit längerer Zeit schon leide ich an ständigen kleinen Analfissuren. Die Fissuren sind nicht wirklich groß eher so kleine Risse außen am After. Da die Risse wie gesagt außen liegen kann ich Hämorrhoiden eigentlich ausschließen.

Symptome: Brennen, Juckreiz, helles Blut am Toillettenpapier...

Wer kann mir Tipps geben wie ich das verbessern kann? Insbesondere würde mich interessieren was für eine Creme / Salbe helfen könnte? Diese sollte natürlich O H N E Cortison sein damit die Haut dort nicht noch dünner wird......

Im Moment benutze ich meist Nivea... Hilft aber eher wenig...

Danke für eure Tipps!!!

Antworten
k(lweineZripreUis


Hallo

Hatte ich auch.

Bin zum Proktologen(popoarzt) und der hat mir DoloPosterine NSalbe+Analdehner verschrieben.

Nach etwas 5 Wochen war es weg,und kam auch nicht wieder,seit etwa 8 monaten ist ruhe.

Leider geht es nur so,aber ist auch halb so wild.

Ernährung verändern damit der stuhl weich bleibt.DH viel trinken(etwa3 Liter) und jeden Tag ein Joghurt und ein Apfel.Hat bei mir super geholfen.

Alles gute

S]ainxt25


Ich sollte vielleicht noch erwähnen das ich ab und an auch Verstopfungen habe...

Danke für deinen Rat!

Kennst du auch eine rezeptfreie Salbe die zum empfehlen ist? Also für den Moment?

k!le<inerprZeis


Faktu akut.Es nimmt dir den juckreiz und kühlt etwas.

Besser ist

Xylocain Gel 2% hilft in akuten Phasen zb vor dem stuhlgang,es "rutscht" besser und betäubt.

Weis aber leider nicht genau ob das so zu kaufen geht.Einfach in der apo nachfragen.

k@leivneBrpreixs


Wenn Der Stuhl meist hart ist,können Fissuren daraus entstehen.Ein Grund mehr auf Deine täglichen 2,5 – 3 Liter zu achten und mindestens ein Joghurt zu essen.

M#i|llxi85


Hi, da ich mich selbst auch damit rumplage, hier ein paar Ratschläge:

Das wichtigste ist deinen Stuhl weich zu halten: gelingt am besten mit viiieeelen Ballaststoffen und viiieeel trinken. Ansonsten kannst du auch über ein paar Wochen Movicol zu dir nehmen. Ist frei von Gewöhnungseffekten und macht einen weichen Stuhl. Hat auch weniger "Nebenwirkungen" wie z.B Lactulose.

Dann wichtig: der Sphinkter (Schließmuskel) darf nicht verkrampfen. Das passiert automatisch wenn du auf Toilette warst. Dagegen kannst du den Analdehner verwenden (schön mit Wund-und Heilsalbe bestreichen). Ansonsten gibt es die Möglichkeit den Krampf mit der Salbe "Rectogesic"zu mildern. Weniger Krampf= bessere Durchblutung= bessere Heilung!

Was Salben angeht: bei Schmerzen rate ich zu Dolo-Posterin bzw Xylocain-Salbe (betäubt)

Ich persönlich finde Hamaetum-Salbe sehr gut. Sie sorgt dafür, dass die Haut weich bleibt und lässt den Riss schnell heilen und hilft Blutungen zu stillen....

Hoffe damit konnte ich dir erstmal helfen. Weiß wie das ist....

Wenn du noch fragen hast, frag ruhig ;-)

Gute Besserung

sGchok;o%hörnxchen


Hallo,

ich weiß, das ist ein alter Thread, aber ich hab das gleiche Problem – seit einigen Tagen spüre ich beim Stuhlgang ein Brennen am After. Hab die Region mit Spiegel inspiziert und einen (ca. halben Zentimeter langen) Riss am After entdeckt. Ich möchte aber wirklich ungern gleich damit zum Arzt!!

Daher meine Frage – was an Salben kann helfen? Allgemein wird ja gesagt: Wund- und Heilsalbe oder ähnliches.

Ich habe zum Einen Pyolysin-Salbe da (steht "Wund- und Heilsalbe" drauf) und zum anderen Cicaplast (Internet: "Indikationen: Beeinträchtigungen der Haut durch Reizungen, Hautflechten, Risse, nach dermatologischen Eingriffen, Narbenbehandlung").

Oder hilft eventuell auch einfache Nivea-Creme?

Kann ich eine der beiden Salben verwenden und ist dadurch Besserung zu erwarten?

Ich denke, wenn es in 1-2 Wochen (?) nicht besser wird, muss ich wohl eh zum Arzt?

e'mrmak00x2


das würde mich auch sehr interessieren.. habe das problem schon ewig, dass ich reißende schmerzen beim stuhlgang habe und dann frisches blut am klopapier. ist mir total peinlich. war damit einmal beim frauenarzt, sie meinte es wäre einfach etwas "enger" bei mir und hat mir zäpfchen verschrieben. erst war es besser, dann aber wieder genau dasselbe.. ich trinke 3-4 liter am tag, ok das mit dem ballaststoffreich schaffe ich vllt nicht so.. haben die salben geholfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH