» »

Chronische Gastritis?

g um[mig2k hat die Diskussion gestartet


Guten Tag zusammen, habe folgende Beschwerden:

Hatte seit Monaten hin und wieder mal eine Druck im Oberbauch, welcher nun seit 10 Tagen ständig vorhanden ist. Gefolgt von Übelkeit, Aufstoßen.

War beim Arzt - Ultraschall O.K. - Kein Gallensteine und sagte mir es wäre eine Gastritis.

War beim Heilpraktiker - der sagte Gallensteine vorhanden, Pilz im Darm und Reizdarmsyndrom / Gastritis.

Nehme seit 10 Tagen Medikamente / Spritzen

Nux Vomica Hommacoord

Nuxal

Bioresononz Minerale

Ich werde langsam ungeduldig, weil keine Besserung eintritt. Sprich der Druck im Oberbauch will nicht weggehen. Laut Arzt soll ich Geduld haben und Ende nächster Woche eine Magenspielgelung machen. Zu meiner Person, ich bin 26 und ja- ich habe einen stressigen Job, aber wer hat das heutzutage nicht.

Meine Frage an euch: Bin ich wirklich zu ungeduldig oder werde ich falsch behandelt. Was mich auch skeptisch macht ist: Der eine Arzt findet Gallensteine, der andere nicht.

Auf jeden Fall gehts bescheiden und weiß langsam nichtmehr was ich nun machen soll. Freue mich auf Antworten

Gruß Tobi ???

Antworten
UVl cerxa


Der eine Arzt findet Gallensteine, der andere nicht.

Wie jetzt? Ich denke der Heilpraktiker hat Gallensteine "gefunden"? Wie hat er das gemacht? Mit Irisanalyse?

Lass eine Magenspiegelung machen, dann kann eine Gastritis oder ein Reflux ausgeschlossen werden oder eben auch nicht. Sollte Gastritis oder Reflux bestehen gibt es gute hilfreiche Medikamente.

gfum0mix2k


Zur Ergänzung:

Mein Essverhalten seit 9 Tagen: Gemüsesuppe, Reissuppe - sonst nichts

Der Heilpraktiker hat eine Blutanalyse gemacht, und dabei festgestellt das die Leber und Galle ebenfalls nicht i.O. sind. Er sagte es seien Gallensteine. Wobei ich 2 Tage vorher beim anderen Arzt war und dieser Ultraschall gemacht hat, und dabei keine Gallensteine fand.

Mein Frage ist hauptsächlich, ob dieser ständige Druck normal ist? Bzw wirklich so lange andauern kann

ÖendurRxs


Bei chrnoscher Gastritis kann der Druck schon mal so lange anhalten. Aber MIT Medis?

Ich nehm bei leichten Beschwerden Ranobeta 100 und bei harten beschwerden Omeprazol.

Spätestens das hilf immer.

Frage: Kochst du deine Suppe mit Gewürzen?

Meine Ärtzin sag immer (habe selber chron. Gastritis): DIÄT! Tee und Zwieback 3 Tage, sonst NICHTS weiter!. Nichts Süßes, saures, scharfes, würziges.

Auch wenns schei$$e scmeckt: Versuchs mal 2-3 Tage nur mit Zwieback ohne alles und Kamillen oder Fencheltee.

Funktioniert ;-)

PS: In den Tee eventuell ein wenig Honig. Aber nur ganz wenig, denn Zucker ist auch NO GO bei Gastritis!

HQon(igxtau


Och, bei meiner Mutter haben mehrere Internisten Gallensteine im Ultraschall übersehen.2 Jahre lang. Sie landete schließlich in der Psychosomatik. Und der Arzt dort machte den Ultraschall in einer anderen Körperhaltung und siehe da, da waren die versteckten Scheißerle in der Galle plötzlich sichtbar....

Sie wurde operiert und hat nun in einem kleinen Glas 5 Gallensteine zur Erinnerung....

Ich muß nicht erklären, dass damit das Leiden beendet war, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH