» »

Immer wieder Durchfall nach dem Essen...

Mhen]a27 hat die Diskussion gestartet


Also ich weiß nicht ob ich mir etwas erhoffe oder nicht, auf jeden Fall muss ich mal darüber schreiben. Ich bin 28 Jahre jung und seit fast drei Jahren hab ich immer wieder nach dem Essen ( meist warmes Essen am Abend) Bauchkrämpfe, ein Schüttelfrost überkommt mich, wie ein Kälteschauer zieht es mir vom Magen bis in die Finger und ja dann ist das das Startsignal für den Durchfall. Manchmal hab ich es wochenlang nicht, dann wieder. Angefangen hat alles als ich im Urlaub mir eine schwere Bronchitis zugezogen habe, dann ein Monat später gingen die Durchfälle los, ich dachte an den Norovirus, der geht aber ja wieder weg... ich lebe jetzt schon so lange damit. Habe Magen-Darm-Spiegelungen hinter mir, Verdacht auf Zöliakie nicht bestätigt, Laktose-Fruktosetest- negativ, ich bin in den Jahren sehr pingelig mit dem Essen geworden, hatte sogar Phasen, wo ich am Tag nur einmal gegessen habe. Lebensmittelalergien bin ich durchgetestet NIX ... sogar eine Therapie habe ich begonnen,jedoch abgebrochen weil ich der festen Überzeugung bin, dass dies NICHT psychisch ist sondern körperlich. Ich fühle mich regelrecht vergiftet von dem Essen. Und könnte so heulen weil mein Leben so ein Affentanz ist, selbstverständlichste Dinge sind nicht mehr möglich. Ganz besonders schlimm ist es wenn ich auswerts essen muss oder wo jemand anderes gekocht hat, da ist das schon vorprogrammiert. Ich habe in all der Zeit nie Tabletten genommen, jetzt stehe ich aber kurz davor. Ich habe sogar Histaminintoleranz in verdacht, bloß wie testet man das? Es ist auch ganz egal was ich esse, heute z.B. Spagetti mit Spinat und los gings nach dem Essen. Es ist einfach schrecklich und es ist mir peinlich und unangenehm, als ob mich etwas davon abhält die selbstverständlichsten Dinge zu tun! Ich bin so wütend darüber. Ich werde morgen wieder mal zum Arzt gehen, damit ich irgendeine Lebensqualität bekomme, denn so kann es nicht weiter gehen. Ach ja und vom Reizdarmsyndrom, da muss es doch auch irgendeinen Auslöser geben. Wenn es das doch ist... es war doch mal anders. Ich bin echt am Ende und Verzweifele...abgesehen davon von der heimlichtuerei, ich meine wer erzählt gerne dass er dauernd Durchfall hat! Vielleicht geht es jemanden ja ähnlich ...

Antworten
Rza_pladxy


Hi,

bin etwas jünger wie du, kenne diese sch... aber auch nur zu gut.

Hast du denn einen Verdacht, also mal Lebensmittel weggelassen und es wurde dann besser?

Bei mir war der erst und zweite LI-Test negativ und ich wusste, es ist die Laktose, weil es mir ohne supergut ging und bei dritten mal hat der Test dann angeschlagen. Auch wenn die Tests negativ waren, du aber das Gefühl hast, dass da trotzdem was ist, würde ich durch weglassen u. dann langsam wieder dazunehmen schauen, ob es dir vielleicht ohne irgendwas besser geht.

Mlena2x7


Ja, du weißt woran es liegt, das ist ja schon mal etwas. ich hätte auch gerne einen Anhaltspunkt, um das Ganze nur etwas kontrollieren zu können... ich hab schon einiges hinter mir, habe mich Glutenfrei, Laktosefrei usw. ernährt... ich verwende selten Milchprodukte, aber ich weiß Laktose kann in vielen Lebensmittel sein, wo man garnicht dran denkt. Bei der Magen-Darmspiegelung kam auch der Test negativ raus..

Somit schließ ich das aus. Was mich aber immer beschäftigt, WIESO KOMMT DAS AUF EINMAL ? also das muss doch irgendeine Ursache haben, als Kind hab ich alles essen können. Aber es ist schön zu hören, dass man sich auch mal besser fühlen kann. Ich habe auch immer ein stechen in der linken Oberbauchseit, dort ist wohl die Milz, aber die war okay bei einer Sonographie. Ich will mich einfach nicht damit abfinden, so zu leben.

R#apl0ady


Ja ich glaub dir das. Hmmm

Das Stechen kann aber auch vom Rücken / Verspannungen kommen. Da dich das ja doch mitnimmt (ging mir ja nicht anders) wirst du evtl. vielleicht auch verspannt sein, kann das sein?

Tust du wenigstens ab und an was Gutes für dich?

Aber warte mal hier ab, hier sind Leute die kennen sich echt sehr gut aus.

H<aemJogl*obxin


Ist denn irgendetwas in deinem Leben passiert – irgendetwas, was dich evtl. psychisch belastet (hat)?

Das, was du beschreibst, könnte evtl. ein Reizmagen-/-darmsyndrom sein.

M8ena2x7


Danke das war schon mal ein Anfang :)z

Ja ich mach auch was für mich, es gibt ja immer wieder Zeiten wo es nicht so schlimm ist. Nur im Moment bin ich echt richtig genervt und verzweifelt davon. Hm ja Verspannungen ja das wär das kleinste Übel, ist schon eindeutig kein Muskel der weh tut.

Maen)a2x7


Hm ja das hat man mir auch schon gesagt, Reizdarm/-magen, das ist immer das wenn die Ärzte nicht weiter wissen. Vor drei Jahren fing das ganze ja aus heiterem Himmel an... also da ging es mir psychisch gut und heute eigentlich auch... es belastet einen psychisch schon diese Einschränkung, das ist leider eine Begleiterscheinung. Ich möchte mal ohne Angst essen können wo ich will. Aber dazu müsste ich mal dahinter steigen was die Ursachen sind und die sind nicht psychisch.

H+aem`oglo[b!in


Reizdarm/-magen, das ist immer das wenn die Ärzte nicht weiter wissen

Die Diagnose ist breit gefächert, ergo gibt es viele verschiedene"Typen" (unterschiedliche Symptomatiken, unterschiedliche "Auslöser", etc.) , sodass ich nicht sagen würde, dass es nicht an dem mangelnden Wissen der Ärzte liegt...

dazu müsste ich mal dahinter steigen was die Ursachen sind und die sind nicht psychisch

Wie kannst du dir da so sicher sein – viele Dinge "belasten" einen un(ter)bewusst, derer man sich nicht im Begriff ist; warum also nicht dieser Option eine Möglichkeit einräumen?

M7eOna2x7


Also ich gebe nicht den Ärzten die Schuld, die sind halt auch am Ende mit ihrem Latein... und ja ich habe schon einiges an Theorien und Untersuchungen leider hinter mir, so dass ich behaupten kann, dass es am Ende immer dann der Reizdarm-magen ist... aber da muss es eine Therapie geben oder die Ursachen.

Ja und das mit der Psyche ist sicher nicht zu unterschätzen, jedoch als reine Ursache der Durchfälle sehe ich das in meinem Fall nicht, auch das vergiftete Gefühl das auftritt ist für mich eher eine chemische Reaktion oder so etwas. Also wie gesagt, die Möglichkeit besteht, jedoch hilft mir dies jetzt nicht weiter.

d{octLorPpeppxer


Hi, habe ähnliche Symptome und wollte mal nachhören ob mittlerweile eine Diagnose vorliegt ?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH