» »

Propofol und trotzdem wach?

Nmikolax87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bekomme morgen eine Kurznarkose (reines Propofol) und habe etwas sorge. Vor einiger Zeit bekam ich schonmal eine bei einer Magenspiegelung. Man sagte mir vorher ich würde nichts mitkriegen.

Pustekuchen. Ich bin zwar seeehr müde geworden, konnte die augen nicht mehr offen halten und war wahnsinnig entspannt aber ich habe ALLES mitbekommen. Ich habe mit einen abgewürgt an diesem Schlauch und die Dame die neben mir stand sagte die ganze Zeit "ruuhig atmen". Danach haben die mich wie einen nassen sack in einen rollstuhl gehieft und in den aufwachraum gefahren.

Wie gesagt ich war wirklich ein nasser sack der nix mehr konnte aber habe das alles mitgekriegt.

Meine Frage ist: Hat der Arzt einfach ein bischen niedrig dosiert oder vertrage ich Propofol nicht richtig?

Morgen möchte ich nämlich auf garkeinen Fall etwas mitbekommen.

Lieben Gruß

Antworten
M@auricxeBLN


Natürlich wirkt Propofol bei jedem etwas anders und es hat einen sehr kleinen Dosierungsspielraum, d.h. spritzt man zu wenig, ist der Patient wach, ist es zu viel, gibt es evtl. Nebenwirkungen.

Ich habe Propofol und Dormicum zusammen bekommen, und da war ich sofort weg, aber trotzdem relativ schnell wieder munter.

Folgende Dosierung habe ich erhalten: 2,5 mg Midazolam und 220 mg Propofol

Clind1ereljlaT 7x2


Ich habe gestern bei einer Ausschabung Propofol bekommen.Erst bin ich auch nicht eingeschlafen und der Arzt mußte noch mal nachlegen.Dann war ich ganz schnell weg.Die operieren doch erst wenn man richtig schläft.Also keine Angst!!!

A9rseneQ Lupin


Ich habe bei meiner Darmspiegelung 2 Mittel erhalten, vermutlich Propofol und Midazolam, wie Maurice denke ich.

Ich war innerhalb weniger Sekunden weg und erst wieder wach als alles vorbei war, ich hatte sogar meine Boxershort wieder an ":/ Das einzige was ich noch weiß, ich fragte warum ich einen komischen Geschmack im Mund habe > danach wach...

Schönen Gruß

Andreas

MOaer#ad


Wahrscheinlich war es zu niedrig dosiert, er hätte eigentlich noch was nachlegen müssen, wenn er mitbekommen hat, dass du alles mitkriegst. Ist mir mal während einer Darmspiegelung passiert. Aua! :-o >:( :-X Ich habe lauthals geschimpft und dann war ich plötzlich weg. ;-D

S chnUee}hexxe


Vor einiger Zeit bekam ich schonmal eine bei einer Magenspiegelung. Man sagte mir vorher ich würde nichts mitkriegen. Pustekuchen.

Hat der Arzt einfach ein bischen niedrig dosiert oder vertrage ich Propofol nicht richtig?

Vielleicht hast du bei der Magenspiegelung kein Propofol bekommen, sondern Dormicum ":/ .

Morgen möchte ich nämlich auf garkeinen Fall etwas mitbekommen.

Wahrscheinlich hast du es ja schon hinter dir und hast nichts mitbekommen :)* .

A;ufDerZArbeixt


Ich hatte vor ein paar Monaten schonmal eine Magenspiegelung... nur mit dem Rachenbetäubungspray... war super unangenehm, aber ich war hinterher froh das ich es so gemacht hatte weil ich weiter top fit war.

Dann vor 6 Wochen im Krankenhaus eine zweite Magenspiegelung... fing schon gut an, als der Arzt meinte bei dem Übergewicht (130 KG bei 1,86cm) wären Magenbeschwerden ja kein Wunder. Meinte dann noch, das 5 mg Dormicum wohl kaum ausreichen würden. Gesagt, getan, gesprizt. Es wurde warm, es wurde kalt... die Wirkung war weg. Arzt hat es nicht interessiert... Mund auf, Schlauch rein. Untersuchung live und in Farbe... nebenbei eine hysterische Schwester die meinte "ruhig Atem" und ein Arzt der meinte "wenn sie den Schlauch durchbeissen wird es teuer". Dabei hatte ich gar keinen Drang zu beissen.... das würgen hatte mich gut abgelenkt. Und dann irgendwann schlauch raus und er verschwand aus dem Zimmer. Da mich das Zeug doch irgendwie betüdelt hat, lag ich den Rest des Tages auf dem Zimmer rum.... so im Nachhinein betrachtet fällt mir noch auf, das ich nichtmal den Rachen mit dem Spray betäubt bekommen habe... und ich hatte 3 Tage Halsschmerzen... dieser Arzt und auch das Krankenhaus wird mich vermutlich nie wieder sehen. Bis heute überlege ich noch mich irgendwo zu beschweren... aber wo?

Die nächste Magenspiegelung mach ich lieber wieder ohne Narkose...

M.aeraxd


Besteh lieber auf Propofol. Dormicum ist schei.... ]:D

Gastroenterologen sind manchmal etwas ruppig, sie sind eine besondere Spezies Mensch. ;-D deshalb will ich immer nix mitkriegen. ;-D Den Schlauch durchbeissen ist doch dank den Mundstücks ohnehin nicht möglich. Also Unsinn, was er da sagte.

ich würde an deiner Stelle aber auch dieses Krankenhaus meiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH