» »

ständige übelkeit , starker schwingel und erschöpfungszustände

SSchnu,pf~en5nasxe


Dann geht von dir aus auf jeden Fall mal zu einem HNO. Evtl. kann der dir weiterhelfen bzw. etwas ausschliessen. Ich weiss zwar nicht was du mit dem Magen genau hast, aber MCP-Tropfen helfen i.R. sehr schnell. Jedenfalls bei mir, brauch die auch nicht dauernd. Hat er mal ne Magenspiegelung veranlasst? Aber HNO würde ich dir auf jeden Fall anraten.

Gute Besserung @:)

Pjfle|getusxsi


Hast du eine gute Freundin/Freund oder Mutter/Schwester oder so, der mitkommen kann, damit du dich nicht so ausgeliefert fühlst (damit dir jemand den Rücken stärkt) beim Arzt?

sxtepthanie06{22


danke wer ich am freitag weil meine tochter ne moez. hatte .da musste ich einen tst mit einer brille machen da kommt es nicht her

Buettxe


Für mein Verständins führt wohl kein Weg daran vorbei, es auszuprobieren. Frag bei Bekannten und Freunden nach einem Arzt, der ihnen gut weitergeholfen hat. Vielleicht hilft es Dir auch, wenn jemand aus Deiner Familie oder Dein Mann Dich zum Arzt hin begleitet? Bis ins Sprechzimmer rein, damit Du nicht so allein bist!?

Es kann doch nicht die Lösung sein, sich zuhause herum zu quälen!!!

Wenn Dir so arg schwindelig ist, dann werden die Magensäuretbl. bestimmt nichts daran ändern!

srtephaDnie0b62x2


ja,ich werde gleich noch mal zum arzt gehen und ihm sagen er soll mal weitere untersuchungen durchführen

BYeXtte


:)=

miedikxo


hi, ich kann dir raten, mal einen tee mit ingwer auszuprobieren, also bei mir hilft das immer. ich trinke täglich morgens den tee.

zubereiten kann man ihn indem man ein bis zwei scheiben ingwer in einer tasse mit kochendem wasser übergießt und 5 minuten ziehen lässt.

falls du mal weniger zeit hast kannst du auch einen instant tee kaufen, du musst aber aufpassen, dass da auch ingwer drin ist, ich kann dir diesen empfehlen[[http://www.fastmed.de/produkte/sortiment/Arzneimittel_und_Medikamente/Tees/2731604-detail.html]], geh am besten in eine apotheke und frag danach.

ich hoffe ich konnte dir mit dem beitrag helfen.

liebe grüße

BKetute


Teetrinken kann ja kaum schaden. Aber eine Diagnose muss trotzdem her! Sonst nützt wahrscheinlich auch der beste Tee nichts...

m>a@rie-Njana


Sowas kann auch von Blockaden in der Wirbelsäule kommen. Hab ich selbst schon erlebt: Übel, Kreislauf, schwindlig, manchmal auch das Gefühl von Herzrasen oder nicht durchatmen zu können. Und dann kommen die Angstgefühle dazu in die man sich hineinsteigert, weil man ja nicht weiß, was es ist.

Vielleicht suchst Du Dir einen Arzt, der Ahnung von Chiropraktik hat.

sGtepha6nie\0622


hallo,

war beim arzt der hat gesagt es ist voll kommen sie bitte heute mittag wieder.sie haben die beschwerden ja schon länger.bin wieder gegangen und unterwegs wurde mir übel und schwindelig so das ich mich hinsetzten musste.bin dann mit kind und taxi nach hause gefahren.nun kommt mein freund nach hause und wir fahren ins kh.werde mich die tage wieder melden

AdleWssa2x9


Hallöchen

ich hatte letztes Jahr im Sommer ca. 6-8 Wochen ständige Übelkeit! Ich dachte ich würde bekloppt werden.. konnte nichts mehr essen, mir war den gnazen TAg schlecht!!!!

Habe alle Untersuchungen gemacht inkl. Magenspiegelung. Es war nichts zu finden.. Dann haben alle gesagt, das ist die Psyche, wobei ich nie am Magen empfindlich war und ich bekam richtig Angst, dass es nicht mehr weggeht! Kannst dir auch gerne von mir Sachen durchlesen, die ich hier gepostet habe.

FAZIT: es ging so schnell, wie es gekommen ist, obwohl es so lange anhielt. Seitdem habe ich bisher keine Probleme mehr damit gehabt! Natürlich solltest du die ganzen Untersuchungen machen, dass du alle Krankheiten ausschließen kannst!

Ich hoffe, ich habe dir etwas Mut gemacht!

LG

Alessa

MyandDriola


Schließe mich erstmal den Ausführungen b.z.w. Ratschlägen von Bette völlig an. Ein grosses Blutbild ist das A und O einer jeden Diagnose. Für mich hört es sich auch ein wenig nach Diabetes oder Leberentzündung an, kann aber auch sein daß ich mein eigenes Krankheitsbild in die Schilderungen der TE hineinprojiziere. Bliebe vielleicht noch zu erwähnen, daß mir einige User mit ihren goldenen Ratschlägen, bei Med1 mehr geholfen haben, als ein studierter Arzt. Dafür bin ich jeden Tag dankbar. Gruß an alle und einen schönen Tag. *:)

Biedttxe


Hy Steffi! Ich bin echt sauer, wenn ich höre, was da so passiert mit Dir in der Arztpraxis Deines Vertrauens...

Ich drück Dir ganz fest die Daumen für eine gute Diagnostik in der Klinik - und gute, gute Besserung!

Toll, das Dein Freund Dich so unterstütz. Das hast Du im Moment echt nötig. Lass Dich nicht unterkriegen! :)* :)* :)*

LG! Bette

McanIdrYi[ola


Hallo, Bette, das was Du anprangerst ist heut zu Tage, leider die Regel der sich ein Kassenpatient zu unterwerfen hat. Oder kennst Du einen Arzt, der sich mehr als 10 Minuten ( sehr viel Zeit) mit Deinen geschilderten Beschwerden aufhält?? Ich nicht. Und ich bin keine Nörglerin, sondern fasse mich immer kurz und aussagekräftig, wenn dann aber der Doc,( ich schrieb es schon einmal in einem anderen Faden) bis zu dreimal während ich da sitze telefoniert, und dann noch Rezepte unterschreibt, jep, dann fang ich auch zu schwächeln, schlimmer noch ich verliere den Faden. HA wechseln, na. ja, was Du bei einem läßt, bekommst Du bei einem anderen wieder. Hab noch einen schönen Abend. *:) P.S. Klinik ist in Steffis Fall absolut angebracht, hoffe dort wird ihr geholfen :)*

BOet#te


Hallo Mandriola! Ja, ich kenne das anders! Bin auch "nur" Kassenpatient, habe aber einen echt tollen Hausarzt. Als ich ins Krankenhaus musste, ermutigte er mich, gleich dort zu sagen, wenn mir etwas quer liegt oder die Ärzte sich dort nicht an die Absprachen halten, die mein HA dort telefonisch vereinbart hatte.

Er sagte ausdrücklich, dass es besser ist, Dinge die nicht zu meiner Zufriedenheit laufen, sofort anzusprechen, zu klären, als sich im Nachherein zu beklagen (das ist eh nicht so mein Fall. Bin eher der Typ, der vor keinem berechtigten Streit zurückschreckt!)

Kannst Du Dir das für Dich auch vorstellen? Das Gespräch mit Deinem HA zu suchen und ihm zu sagen, wie es auf Dich wirkt, wenn er sich nicht wirklich Zeit für Deine Fragen und Probleme nimmt und noch zig Sachen nebenher macht?

Kann sein, das er ägerlich reagiert. Aber das wäre ganz klar für mich ein Grund ihm zu sagen, dass Du Dir dann lieber einen anderen Hausarzt suchen wirst!

Ehrlichgesagt finde ich es nicht gerade fair, alle Ärzte von vornherein über einen Kamm zu scheeren, wenn Du sagst, dass Du das gleiche wieder bekommen wirst, was Du bei dem anderen Arzt bemängelst. Das muss nicht so sein!

Ich würde ehrlich gesagt NICHT zu so einem Arzt gehen, wie Du ihn beschreibst. Da wäre ich mir zu schade für! Und - ich würde ihn NICHT darüber im unklaren lassen, wieso ich mir wen anderes suche!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH