» »

Perianal Venen Thrombose. Abhilfe?

bGackdoor= f`reuxnd hat die Diskussion gestartet


Hi Leute

Was kann man dagegen tun?

Was passiert wenn das gestaute Blut "abstirbt"

Nekrosen gefahr ?

Danke

backdoor freund

Antworten
UZltifmuxs


Hallo,

man kann eine Analthrombose aufschneiden, damit der Thrombus entleert wird.

Manchmal auch bricht sie von selbst auf.

Man kann sie in Ruhe lassen und zuwarten, wie sie sich langsam auflöst.

"Absterben"? Was verstehst du darunter? Das geronnene Blut wird vom Körper langsam aufgelöst, seine Bestandteile werden aufgesogen und wieder verwertet oder ausgeschieden.

Gruß

Ultimus

Kpr4am=M{ixr


Hallo, bin vor 2 Tagen wegen einer Analvenentrombose zum Doc und der hat sie unter örtlicher Betäubung aufgeschnitten und entfernt.

Jetzt 2 Tage spaeter habe ich noch ganz leichte Wundschmerzen aber immernoch so ein Knäul am After. Der ist wesentlich kleiner als er vor der OP war aber halt noch da.

Meine Frage, geht der Knäul noch ganz weg und wann ?

Danke fuer Antworten !

U;ltBimus


Hallo,

man kann mit seiner vollständigen Rückbildung in 1-2 Wochen rechnen. Mitunter bleibt allerdings eine Hautfalte zurück.

Gruß

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH