» »

Permanente Bauchschmerzen ohne Grund???

Mmeme:nt`o.EMo,ri hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

Lese hier schon lang immer mal wieder nach, nun hab ich mich aus Verzweiflung einfach mal angemeldet. Zu mir: Bin 22-Jahre, hab einenleicht stressigen Job in der Gastro, immer schon viel und oft Bauchweh sowie Probleme mit dem Stuhlgang.

Folgende Situation:

Seit 6-7 Wochen allerdings täglich, immer im gleichen Bereich. Bauchweh in der Gegend des Bauchnabels (also weniger der Magenbereich). Dazu kommen Durchfälle (von Wasserkonsistenz bis Breiig, teils verschleimt) bis hin zu Verstopfung - alles nur kein normaler Stuhlgang mehr! Und eben diese ätzenden tägliche Schmerzen, meist nicht durchgehend, sondern in Krämpfen, selten den ganzen Tag über permanenter mäßiger Schmerz.

Zu Anfang hat mein Arzt für einen Infekt des Darmbereichs plädiert, gab Perocur - der Stuhl wurde ein bisschen fester - bis ic die Schachtel leer hatte - danach wieder das selbe.

Wieder zum Arzt, er meinte weil ich eh immer Probleme mit dem Magen-/Darm-Trakt habe dauerts einfach für mich das zu verwinden - und das meinte er 3 Wochen lang ohne weitere Untersuchungen.

Arzt gewechselt es folgten Bluttest, Leukotest, Ultraschall: einziges Ergebnis LEukos 12500 und Luftproduktion im Darm, sowie wenig Darmbewegung.

Darmspiegelung gestern hat nicht viel ergeben.

Irgendeine Ursache muss das doch haben?

Ich kann doch nicht jetz einfach alles abbrechen und damit wieder weiterleben? Ich will endlich endlichmeine Schmerzen loswerden!

Nun war ein paar Tage Ruhe - Seit gestern abend wieder starke Krämpfe....

Was kann ich denn noch testen, woher kann sowas kommen? Ich komm mir vor meiner neuen Ärztin schon vor wie ein Hypochonder :/

Könnt ihr mir vielleicht helfen oder einen Rat geben?!

Ich danke im Vorraus!!!

Antworten
MXement$o.Mor|i


Folgendes habe ich vergessen: Ich habe seit 5 Jahren keinen Blinddarm mehr - Der kanns also nicht sein!

S|am7lexma


Darmentzündung? Wenn die Leukos eh schon hoch sind?

SJchog[gi Fxan


Es kann eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sein. Starte doch eine Ausschlussdiät, so kannst Du schnell erkennen, ob Du Deine Beschwerden mit einer bewussten Ernährung in den Griff bekommst.

M:emen to.M^ori


Eine chronische Entzündung hätte man in der Spiegelung erkennen müssen.

Mir ist nun noch etwas aufegfallen: Während der Vorbereitung zur Koloskopie also beim Abführen haben die Symptome nachgelassen und waren schließlich ganz weg. gestern früh war Koloskopie und gestern abend habe ich die Schmerzen wiederbekommen - nachdem ich MIttags das erst mal seit Montag wieder gegessen habe!

Komme jetzt von meiner Ärztin und hab ne Überweisung in der Hand mit der ich mich wohl erstmal auf Intoleranz testen lasse - denn das war schon echt Auffällig.... daswährend der Darmreinigung keine Schmerzen da waren.....

Wir werden weitersehen..... Hoffe ich =) Aber ich schöpfe grad ein wenig Mut

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH