» »

Coliflora vermindert

Svchnmeehxexe hat die Diskussion gestartet


Ich habe vor ein paar Tagen eine Stuhlprobe zur Untersuchung beim HA abgegeben, da ich in letzter Zeit wieder häufiger Durchfälle und starke Blähungen habe und der Stuhl nur portionsweise kommt (das war schon mal so nach meiner Sigmaresektion 10/09). Außerdem fühle ich mich nicht wohl und bin ständig müde.

Eigentlich dachte ich dass es wieder mal ein Darmpilz ist (hatte ich nach der OP auch schon mal).

Heute habe ich mich nach dem Stuhlergebnis erkundigt, und da sagte mir die Helferin, dass meine Coliflora stark vermindert wäre, aber dass es nur ein Vorbefund wäre und der Endbefund komme erst nächste Woche, da die Pilzkulturen noch nicht fertig seien.

AB habe ich jetzt schon fast 1 1/2 Jahre keines mehr genommen, das kann nicht die Ursache sein. ":/

Kann mir jemand sagen, was ich machen kann?

Antworten
SHchnmeehexxe


Oh .... da ist mir ein Fehler unterlaufen .... die Sigmaresektion war 10/08 |-o .

Ich habe auch noch vergessen zu erwähnen, dass ich durch die häufigen Toilettengänge Schmerzen am Schließmuskel und im Enddarmbereich habe. Blut kommt nur wenig oder gar keines (früher hat es schon mal mehr geblutet) und ich habe dann auch noch eine ganze Zeit nach dem Stuhlgang Probleme beim Sitzen :=o . Es gibt aber auch immer wieder mal Phasen dazwischen in denen ich überhaupt keine Probleme habe.

FQorgexron


Hallo Schneehexe,

Blut und Sitzprobleme kommen wohl von Hämorrhoiden, weswegen ein Proktologe gefragt wäre.

Die Darmflora sollte mit einem gut funktionierenden immunologischen und ökologischen Verhalten (Eßkultur) versucht werden, günstig zu beeinflussen, d.h. Aufnahmestörung des Darms beseitigen, evtl. Medikamenteneinnahme überprüfen.

Gruß

Kurt Schmidt

SecAhneejhQexe


evtl. Medikamenteneinnahme überprüfen.

Ich nehme L-Thyrox 88, Blopress plus 8 mg, Bisoprolol 2,5 mg, Simvastatin 20, an denen kann es wohl nicht liegen zumal ich sie auch schon länger nehme. ;-)

Die Darmflora sollte mit einem gut funktionierenden immunologischen und ökologischen Verhalten (Eßkultur) versucht werden, günstig zu beeinflussen,

Ich ernähre mich eigentlich schon ausgewogen und gesund und trinke auch genügend.

Blut und Sitzprobleme kommen wohl von Hämorrhoiden, weswegen ein Proktologe gefragt wäre.

Bei einer Koloskopie im Juli 09 hatte ich keine Haemorrhoiden ":/ .

S ch~neeh`exxe


Kann sonst noch jemand was dazu sagen?

S]chnAeehcexxe


So jetzt habe ich den endgültigen Laborbefund und darin steht, dass ich keine Schwammerzucht habe sondern nur die stark verminderte Coliflora.

Was kann man dagegen tun? Ich habe ja wie schon geschrieben ständig Blähungen, Stuhldrang und teilweise Durchfall, und deshalb würde ich gerne etwas für die Darmflora nehmen ..... nur weiß ich nicht was. ???

SIchnJeehexxe


Hat denn keiner eine Ahnung was ich nehmen (z.B. Symbiolact oder Symbioflor?) könnte, dass die Darmflora wieder ins Lot kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH