» »

Was kann ich machne bei Gallenschmerzen?

f9abe<fa hat die Diskussion gestartet


hallo ich glaube ich habe gallenschmerzen ..weil es sehr drückt im rechten oberbauch und bei den rippen und es fühlt sich teils brennent an... kennt jemand paar tipps ...welchen tee kann ich am besten trinken?? kann es auch am stress liegen mit der galle??

Lg *:)

Antworten
fMab9exfa


achja und ich fühle mich aufgepumpt und Blähungen habe ich absolut NULL %-|

M3aer(ad


Es scheint ja gar nicht sicher zu sein, dass es die Galle ist. Oder sind Gallenprobleme bei dir bekannt?

Rehusx T.


also meine gallenprobleme entpuppten sich als wirbelsäulenprobleme .....

RlapJladxy


Hmm Gallenschmerzen an sich gibt es glaub ich gar nicht. Es KÖNNTEN Gallenstene oder -gries sein.

Ob es einen Tee gibt weiß ich gar net. Aber lass doch mal an Ultraschall machen.

RRhu;s T.


die wahrscheinlichkeit, dass die galle die ursache sein kann orientiert sich an folgenden chunks:

alter (je älter, desto wahrscheinlicher)

Geschlecht ( je weiblicher desto eher)

gewicht (je übergewichtiger desto wahrscheinlicher)

anzahl der kinder (je mehr desto wahrscheinlicher )

zur galleproblematik gehört: übellkeit , erbrechen, gelbfärbung der skleren und der haut, juckreiz, fettstühle, blähungen

R.apcladxy


die wahrscheinlichkeit, dass die galle die ursache sein kann orientiert sich an folgenden chunks:

alter (je älter, desto wahrscheinlicher)

Geschlecht ( je weiblicher desto eher)

gewicht (je übergewichtiger desto wahrscheinlicher)

anzahl der kinder (je mehr desto wahrscheinlicher )

Bin mir nicht sicher, aber ist diese These nicht veraltet?

Ich war 20, kein Übergewicht, keine Kinder. Meine Bettnachbarin ebenfall genauso alt und auch Gallensteine. Der Arzt meinte auch, dass es in den letzten Jahren immer jüngere Patientinnen waren.

R&hus xT.


raplady, einzelfälle mit anderen voraussetzungen gibt es immer ... hab noch mal in der fachliteratur nachgeschaut . da steht das noch immer so.. lasse mich aber gerne eines besseren belehren ... vielleicht verändert sich das ganze durch geänderte ernährungsweisen ??? ich passe auf das schemaa aber hab nix an der galle oder leber...

ach, ich hätte dir gerne die erfahrung der fehlenden gallenblase erspart.... *:)

R!aXplaxdy


Hmm ja der Arzt vom KH meinte auch, dass es an der Ernährung liegen könnte. Ich muss sagen, bis zur OP hatte schon mal des öfteren Fertiggerichte usw.

Ja ich hätte es mir auch gern erspart, aber jetzt, nach 5 Jahren, geht es mir relativ gut damit (bzw. ohne) :-)

R[aplqadxy


Hmm ja der Arzt vom KH meinte auch, dass es an der Ernährung liegen könnte. Ich muss sagen, bis zur OP hatte schon mal des öfteren Fertiggerichte usw.

Ja ich hätte es mir auch gern erspart, aber jetzt, nach 5 Jahren, geht es mir relativ gut damit (bzw. ohne) :-)

R>hus Tx.


sei froh, eigentlich müssten gallensteine an den wenigen fettgerichten liegen, denn nur wenn die gallenflüssigkeit sich nicht ebtleeren kann, kann sie eindicken und zu grieß und steinen mutieren :) du hast zu gesund gelebt ]:D

fxabefxa


kann ich mit tee was falsch machen..bei dem gallentee den ich heut gekauft hab steht nicht bei gallenentzündung nehmen ":/ hmmm

Rbapla#dy


du hast zu gesund gelebt

|-o Da werd ich ja gleich rot. Wenn ich mir meine Ernährung von früher anschau, stellts mir jetzt die Haare auf.

Riaplxady


fabefa

TJa, da du nicht weißt, ob du eine hast, sollte man den Tee vielleicht nicht trinken und auf Kamillentee oder Fenchelt. greifen.

Ansonsten würde ich schon mal zu Arzt schauen. Bzw. wie lange hast du das schon? Die Leber sitzt übrigens neben der Gallenblase.

f~abexfa


letztes jahr ca juli war ich wegen straken schmerzen im krankenhaus und da hieß es ich hätte gallensteine..aber der arzt so ein naja wie soll ich sagen ...nicht glaubwürdig nennen wir es so ......bin dann zu meiner hausärztin die dann nochmal geschaut hat und sie hat nichts gefunden alles ok....ihm krankenhaus hier es auch Kotstau ":/ der arzt der mich im KH untersuchte eh so ein schlechten ruf hat verlasse ich mich da eher 100 pro auf meine hausärztin... *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH