» »

Ich bin völlig verzweifelt und brauche Eure Hilfe! Bitte

R*osaxly hat die Diskussion gestartet


hallo allerseits!

also ich habe meine Gallenblase schon vor 4 Jahre entfernen lassen. Letztes Jahr im Dezember hatte ich eine ERCP und vor ca. einem Monat erneut ERCP. Der Gallengang war völlig verwachsen mit Narben und mehrer Gallensteine wurden entfernt. Kurz vorm ERCP hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch mittels Medikamente bei mir machen lassen. Ich habe immer noch blutigen Ausfluss!

Gestern Nacht hatte ich ganz heftige Krämpfe wie bei einer Gallenkolik, jedoch verlagerte es isch zum Unterleib während der Nacht. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und mir ist heute noch richtig übel! Gestern durch den Tag war es mir schon übel und hatte Rückenschmerzen.

Ich weiss gar nicht mehr weiter! War vorhin beim Hausarzt und er meinte, es könne etwas mit der Abtreibung nicht stimmen, da es immer noch blute. Ich muss hier sagen, dass ich gar keine Nachkontrolle bekommen habe!

Nun habe ich für morgen um 10.00 Uhr ein Termin bei meinem Frauenarzt um zu sehen, ob alles ok ist oder ob die Abtreibung noch mittels OP stattfinden muss!

Der Hausarzt meinte ich könnte einen Infekt haben! Ich habe nun voll die Panik und weiss gar nicht, ob ich Unterleibschmerzen hatte oder doch wieder eine Gallenkolik!

Was meint ihr? Helft mir bitte!!!!! {:(

Antworten
MRa-eGrad


Woher sollen wir das denn wissen, was es war? ":/ :)_ @:) Du hast ja morgen den termin, dann wird sich schon rausstellen, wie es weitergeht.

Raozsaxly


Hallo Maerad!

Vielen Dank für deine Unterstützung! Ja, aber kann ich bereits jetzt wieder Gallensteine im Gallengang haben? Ist doch nur 1 Monat her!

Z!wa!ck4x4


Nierenstein?

GRalxaxi


Der Gallengang war völlig verwachsen mit Narben

Dass habe ich auch ganz übel, da kann man schon Probleme bekommen, je nach Mahlzeiten auch weil es derekt in die Leber geht, also kann auch die Leber Beschwerden machen.

Es drückt oberhalb, des Bauchraumes. Ich kann dir nicht genau sagen was und wie könnte in der tat ein Infekt sein.

Wünsche dir es nicht, das du ein Abrung machen musst, wünsche dir auf deinem Weg alles gute :)* :)* :)* :)*

M;aerxad


Zwack, bei einem Nierenstein, würde sie eher Rückenschmerzen haben. Es kann alles mögliche sein.

Was ich aber noch fragen wollte: Du hast vor einem Monat ein ERCP machen lassen und kurz davor den Abbruch vorgenommen. Und du schreibst von Blutungen. Sind die seitdem durchgehend da? Denn dann würde ich tatsächlich eher auf eine Unterleibsgeschichte tippen. Man blutet doch keine vier Wochen nach einem medikamentösen Abbruch. :-o

Z<wackx44


Maerad:

Gestern durch den Tag war es mir schon übel und hatte Rückenschmerzen.

R?osalxy


Also, vielen Dank an allen für eure Inputs!

Ich musste diese Woche wieder in den Notfall, da ich krasse Koliken hatte. Im Spital haben Sie alles untersucht und herausgefunden, dass es ein Gallengangsstau ist! Die Leberwerte waren erhöht!

Manno, die Koliken sind zum Weinen! Mit meinem Arbeitgeber habe ich Probs und nun die Kündigung erhalten! Arbeite nur noch bis Ende Dezember! Und was dann? Mir gibt doch kein Arbeitgeber mehr einen Job! Das ist doch mega verzwickt!

Probleme werde ich auch mit der Arbeitslosenkasse bekommen, da diese nur bis 30 Tage Taggelder zahlt bei Krankheit, danach muss ich zum Sozialamt (also in DE ist Hartz 4). Mein Leben ist nun total verbaut! Eine IV-Rente ist doch sehr schwierig zu bekommen!

Morgen werde ich wieder operiert. Der Dok. macht ein ERCP und legt ein Stent ein. Wir hoffe, Linderung zu schaffen, aber das bleibt ungewiss! Na toll! Stents können ja auch verstopfen, Koliken und Infektionen verursachen! Ich weiss gar nicht, was ich noch machen soll! Ich habe über Stents verschiedene Horrorgeschichten im Net gelesen! Wenn die Plastikstent nicht funktionnieren ( mit sehr grosse Schmerzen und Zeit verbunden), dann kann man noch ein Metallstent einlegen.

Ich bin psychisch und physisch voll am Anschlag! Habt ihr Erfahrung mit Stents? Wisst ihr mir Rat finanziell und keine Ahnung! Einfach Rat für alles!

Muahhs @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH