Pickel im After?

Hallo,

die Frage ist mir etwas peinlich – aber was solls.

Habe ab und an (meist auf der Arbeit) beim Abutzen nach dem Stuhlgang eine ganz leichte Blutspur am Toilettenpapier.

Ist recht selten und eigentlich nur wenn man mal etwas mehr Papier benötigt hat. Zuhause habe ich das nie.

Bin nun mal darauf gekommen, dass es am Papier liegt, denn dieses ist auf der Arbeit recht rau.

Da ich mir trotzdem Gedanken gemacht habe, habe ich da hinten trotzdem mal nachgesehen.

Mir war dabei nur aufgefallen, dass kurz nach der Anus-Öffnung die haut leicht verdickt aussieht, wie ein Pickel.

Ist aber nicht irgendwie rot/blau etc. evtl. nen Tick rosaner als die restliche Haut.

Das ganze lässt sich auch nicht weiter rein drücken, scheint also keine Hämmoride zu sein?!

Nunja, irgendwie mache ich mir nun doch teils Gedanken ob das normal ist. Ist der Aftereingang also generell evtl. etwas "hubbelig" oder ist dieser normal einfach glatt bis auf die dünnen Hautfalten?

Hinter diesem Hubbel sieht es dann fast so aus, als wenn die Haut leicht bläulich/lila schimmern würde, aber ich nehme mal an, dass das die normale Schleimhaut-Farbe ist?

Sonst habe ich keine Probleme. Kein drücken, kein Fremdkörpergefühl – also eigentlich nix.

Und wie gesagt, das Blut scheint mir nur zu sein, wenn man zu viel vom rauen Toilettenpapier nimmt.

Wie gesagt, ist mir recht peinlich hier sowas zu fragen...

CXel2da

Hallo Celda,

das muss dir nicht peinlich sein. Es kann sein, dass das grobe Papier die Afterhaut oberflächlich verletzt und dann Blut sichtbar wird.

Der Hubbel kann eine Hautfalte, eine sogenannte Mariske sein. Das wäre normal, weil viele Menschen keine glatten After haben. Marisken sind Rückstände von vorangegangenen Analthrombosen, können aber auch auf andere Weise entstehen.

Bläulich schimmert die Schleimhaut oder innere Analhaut eigentlich nicht, außer wenn sie gestaut ist. Vielleicht hast du tatsächlich einen Thromboseknoten. Diese Knoten sind allerdings gewöhnlich schmerzhaft, aber kleine Knoten gibt es auch mal so.

Beobachte das mal, ob es sich zurückbildet. Gefährlich sind Thromboseknoten auf keinen Fall. Die Marisken lässt man ganz in Ruhe.

Gruß

Ultimus

U'ltimxus

Habe heute noch mal "nachgeprüft".

Das mit der bläulichen Haut hat wohl durch Lichtverhältnisse getäuscht.

Der Knubbel/Knoten sieht auch einfach Hautfarben aus, evtl. etwas "glänzender".

Aber das ganze ist einfach nur weich und nicht fest. Tut auch nicht weh wenn man drauf drückt oder so.

Evtl. ist es ja wirklich einfach nur eine Hautfalte. Sieht auch ähnlich aus. Also eine Hautfalte, die in den After hinein immer etwas dicker wird und unten in einem Knubbel endet. Der Knubbel ansich hat in etwa die größer einer Erbse (evtl. minimal kleiner). Ist aber wie gesagt ganz weich und wird auch nicht blutig wenn mal drauf drückt.

Da ich ja auch sonst keine Probleme habe, gehe ich mal davon aus, dass es nichts schlimmes ist.

Der Knubbel endet dann auch da wo der After ziemlich fest verschlossen ist (also so nach geschätzen 1-2 cm). Evtl. wird dort auch nur die Haut vom Schließmuskel etwas weiter raus gedrückt ...ka...bin ja kein Arzt^^

Aber wenn ja der After oft eh nicht ganz glatt ist und teils auch etwas hubbelig sein kann, scheint es ja normal zu sein.

Wenns was schlimmeres wäre, hätte man ja bestimmt irgendwelche Schmerzen...

Cxeldxa

frag mal deinen kuppel was er da angestellt hat. vielleicht hat er da was vergessen ":/

Gprie`chey00x2

kumpel

GPriec7he002

Eine Untersuchung beim Proktologen bringt Dir ganz schnell eine Antwort. Und diese Untersuchung ist noch nicht einmal sehr peinlich und recht schnell vorbei. Habe gerade selber das Vergnügen ;-) Und Du musst Dich auch nicht total blank ziehen und die Beine breit machen wie bei einem Gynäkologen. Bei meinem Arzt macht man nur Hosenknopf und Reißverschluss auf, legt sich auf den Stuhl zurück und stellt die Füße auf die beiden Ablagen darunter. Der Proktologe zieht dann die Hose nur soweit hoch, dass die Pofalten und der After freigelegt werden. Die Genitalien sieht der Dok nicht. Und wenn Du Dich nicht verkrampfst, ist die Untersuchung auch nicht schmerzhaft. Mein Dok. geht das ganz locker an, da kommt null Peinlichkeit auf. Also, auf zum Dok..

R/edAxpple

Mein Tipp (hatte nämlich auch mal Ähnliches - habs' so ziemlich weg gekriegt, kommt nur noch selten): Nimm Dein eigenes, weiches Klopapier mit zur Arbeit (kein Witz 8-) ) und besorg Dir weiches, edles, gutes feuchtes Toilettenpaier (es gibt auch solches mit Zusatzstoffen wie Kamille oder so - das ist noch besser) und nimm dieses ebenfalls mit zur Arbeit. Nimm das Klopapier nur für die "Grobreinigung" (2, 3 Mal) danach nur noch das feuchte Toliettenpapier, bis alles sauber ist. Zuhause machst Du am besten das selbe, auch wenn Du dort das Problem nicht hast. So solltest Du das in etwa 1 bis 2 in den Griff kriegen. Falls nicht, da geh zum Arzt, denn solche Blutungen sind ärgerlich und verursachen Stress (jedenfalls war's bei mir so).

JZosws77

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH