» »

Rumoren und Probleme mit den Magen

P~atriotx83 hat die Diskussion gestartet


Alles fing vor paar Wochen an, nach Mc Donalds eine kalte Cola (mit Eis) getrunken und danach krampfhafte Schmerzen gehabt aber immer in Etappen), ich war froh wo ich wieder zu Hause war, dort gab es dann auch Durchfall.

Die Tage danach hat der Magen mächtig rebelliert und war auch flauh im Magen, worauf ich mir IBEROGAST geholt habe und es dann wieder ging.

Letztes Wochenende hatte ich Griesbrei gegessen und der Magen hat sich wieder leicht beschwert worauf ich dann folgenden Fehler machte, wieder IBEROGAST einzunehmen und darauffolgend ein paar wenige Chips gegessen habe. Bis ich dann schlafen gegangen bin, die 2. Nacht Hälfte bekam ich ziemlig Übelkeit und zwar genau mit eden Gefühl diese Chips, ich nahm Volmex A gegen Übelkeit am Morgen immer noch ekelhafte Übelkeit und das dauerte dann nich lange bis ich erbrach, Kreislauf im Keller und Körper komplett am schwitzen, der Sonntag war im Arsch, konnte nich auf sein, später dann zunehmend Kopfschmerzen das ganze ging dann nach ein paar Stunden schlaf wieder wach gewesen aber am frühen Abend wieder total müde gewesen, beim Arzt Montag Morgen gewesen (Hauarzt leider im Urlaub) dem ich darum bat mich 2 Tage krankzuscvhreiben da ich moch noch zu schwach für körperliche Arbeit fühle)...jetzt geht es morgen wieder los. Der Magen rummort immer noch dazu g elegentlich ganz leichtes aufstossen und leichte Luftausstösse aus den After. Aber alles nur sehr minimal.

Ich hoffe das ganze wird sich legen.

Antworten
PTatri,ot8x3


Dadurch das ich ja lSonntag gebrochen ahbe habe ich vor IBEROGAST einen gewissen Ekel gibt es gar keine Alternativen in Tablettenform?

M?aurCiceBLxN


Also von Iberogast hast du sicher nicht gebrochen. Entweder du hast was schlechtes gegessen und dir den Magen verdorben (kann bei Mc Doof o.ä. schonmal vorkommen) oder du hast nen Infekt. Iß doch mal Schonkost und trinke viel Tee. Dann sollte es von allein besser werden.

PLat+r?iot8x3


Mc Doof das war ja vor Wochen da kamen die Schmerzen direkt nachm Essen, 5 Minuten danach mit krampfartigen Bauchschmerzen in Etappen,

Letzten Samstag war das ja nach den Griesbrei daraufhin das Iberogast und dann die gewürzen Chips und dann kam die gro0e Übelkeit und letzendlich das erbrechen am Morgen.

Nichts destotrotz hab ich versucht heute wieder Iberogast einzunehmen, dabei stösst mir der Brechreiz raus, ich lass davon jetzt die Finger und frag mal in der Apotheke was sie mir noch empfehlen.

Jetzt nach der Arbeit wo ich zur Ruhe komme wird es schon deutlich besser mit den Magen.

Vieleicht ja doch nur eine Frage der Zeit und keine ernsthafte Krankheit, schön wärs.

Insgesamt muss man auch sagen das ich keinerlei Durchfallerscheinungen habe, ich werd mal weiter berrichten.

PBatri8ot83


Hallo Herr Humpert,

Reizdarm bezeichnet eine funktionelle Störung der Darmtätigkeit, die durch Bauchschmerzen, Völlegefühl und Stuhlunregelmäßigkeiten gekennzeichnet ist. Je nach Symptom richtet sich die Therapie.

Eine Möglichkeit in fester Arzneiform sind Medacalm oder Enteroplant Kapseln, die ätherische Öle beinhalten. Es wird eingesetzt bei dyspeptische Beschwerden, besonders mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Blähungen, Völlegefühl.

Eine Alternative dazu wären Lefax bzw. Sab simplex Kapseln die hauptsächlich gegen Blähungen wirken aber unterstützend bei funktionellen Beschwerden wie Völlegefühl, vorzeitigem Sättigungsgefühl, Blähungen, Aufstossen wirken können.

Bei Beschwerden die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkehren sowie bei Durchfällen, die länger als 2 Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhungen einhergehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Eine Alternative wären verschreibungspflichtige Medikamente wie Metoclopramid (Mcp) Tabletten.

Mit freundlichen Grüßen

XXXXXXX

XXXXXXX

Habe mir ENTEROPLANT Kapseln gekauft für den Fall der Fälle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH