» »

Darmspiegelung

c>at7x8


Na das Zeug was ich hatte ließ sich gut trinken weiß aber nicht was das war!

Leulux78


Hallo Ihr Lieben!

Also da muss ich euch jetzt was erklären.Ich sass bei einem Gastro Doc und bekam

ein Gespräch mit. Der Arzt sagte zu demPatienten,als er ihm einen Bericht übergab. Mit dem Magen sei alles i.O, er solle aber bitte seine Leber untersuchen lassen.

Bei meiner Mutter war es auch so. Sie hatte Brustkrebs. Nach Chemo etc war alles i.O.

Als Sie aber nach 2 Jahren Magenbeschwerden bekam,wurde eine Magenspiegelung

durchgeführt. Der Arzt sagte zu ihr das im Magen alles i.o. sei, aber er hätte auf der

Leber einige Punkte gesehen die da nicht hingehörten!

Als meine Mutter im war, wurde Metastasen auf der Leber gefunden.

Das ist wirklich wahr! Das ist nicht erfundenes.

Ich kann es mir auch nicht vorstellen, wie das gehen soll, ich habe davon nur gehört.

Liebe Grüße

c-at7x8


Hmm ich weiß nicht wie das gehen soll! Der Schlauch kommt ja in die Speiseröhre und dann in den Magen. Es gibt aber noch so was ähnliches da wird der Schlauch auch durch die Speiseröhre eingeführt ist aber ein bißchen dicker und da kann man auch die Gallengänge sehen! Vielleicht war das so eine..Mir fällt jetzt auch das Wort nicht dafür ein!

c)aOt7x8


ERCP heißt das...googlet mal!

L(ulu7x8


Das kann natürlich auch sein. Aber die sagten immer Magenspiegelung.

Liebe Grüße

clat7x8


Ja das ist ja auch sowas in der Art. Ich habe das mal so nebenbei irgendwo gehört! Wie gesagt da wird der Schlauch auch durch die Speiseröhre eingeschoben. Aber wie das genau funktioniert keine Ahnung. Und das wird zum Beispiel bei Hepatitis Patienten gemacht!

Sateffixs1


So, neues Jahr, neues Glück! ;-D Sorry, dass ich so lang nicht on war. Aber dafür leg ich jetzt wieder los.

Also, ja ich Rauche, aber das ist bei MC gaaaaanz schlecht. Habe es auch arg eingeschränkt. Wenn möglich, hör auf damit.

So, zum zweiten. Beim Crohn hat man keinen Eiter oder Blut im Stuhl (letzteres kann sein, muß aber nicht)!

drittens: Die Leber sieht man nicht bei ner Magenspiegelung, dafür gibts Ultraschall.

@ Puschkin,

Schreib dir mal auf, von welchem Essen dir komisch wird. Was, wieviel und wie stark die Beschwerden waren. Dann lass die Nahrungsmittel weg, die einen Tag vorher und am selbigen dran waren. Als MCler empfehl ich dir auf jeden Fall eine Ernährungsbreatung. Es werden immer Zeiten kommen, wo du einiges nicht verträgst, obwohl du das ja immer gegessen hast. Kohlgemüse, Zwiebeln, und allzuviele Balastoffe würde ich in einem Schub vermeiden.

Prus(chkDin


Seid gestern ist alles wieder okay, stand heute auch ca. 6-7 Stunden und es war nichts. Aber kommt wahrscheinlich wieder. War vielleicht ein kurzer Schub?! Steffis1, hast du auch Mesalazin genommen? Wenn ja, wofür sind die denn genau? Und wenn ich dann Kortison bekomme, wie geht das? Spritzen oder Tabletten? Wenn Spritzen, muss ich dann immer zum Arzt und wie oft?

S;tveffios1


Ja die Frage habe ich mir auch immer gestellt: Wozu ist das eigentlich gut? Ich muß dir ehrlich gestehen, ich habe keinen Schimmer. Ich habe sie genommen und nie wirklich Wirkung verspürt. Sie sind gegen die Entzündung im Dickdarm, so weit bin ich nun.

Cortison gab es bei mir immer in Tablettenform, es sei denn ich hatte einen schlimmen schub, dann habe ich mal drei Tage hintereinander Corti gespritzt bekommen. Aber ich rate dir, solang es ohne Corti geht, lass es. Ich meine, ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, da bin ich aber eine der wenigen. Das Problem war dann, wieder vom Corti wegzukommen.... War fast wie nen Alkoholentzug, fand ich.

Ppuscbhkxin


Okay, rede dann mal mit meinem HA darüber, also wegen dem Kortison. Seid ca. 3 Tagen habe ich keine Schmerzen, vielleicht helfen die Tabletten ja?!... Abends habe ich aber meistens so ein schneiden im Unterbauch, fühlt sich an wie ein Blähbauch, geht aber nach 2-3 Stunden wieder weg.

P|usch8kin


Steffis, hattest du schonmal einen akuten Schub? Wenn ja, wie war das denn so, was ist passiert, wie ging es dir? Und bei normalen Schüben, was ist dann da?

PWuscehkixn


Achja, hattest du schon i-welche OP's wegen Morbus Crohn? Oder ist schonmal was passiert was sofort behandelt werden musste? Und wie lange hast du schon MC? So das wars jetzt glaube erstmal mit den Fragen :-D . Im I-net liest man nämlich verschiedene Sachen die mir Angst machen ":/ . Wie z.B., dass man bei einem akuten schweren Schub künstlich ernährt wird, entweder durchs Blut oder mit einer Sonde im Magen etc. Oder das ältere Menschen, die schon lange MC haben einen künstlichen Darmausgang haben. Und dann noch das hier: Bei rund 80 Prozent aller Patienten ist innerhalb der ersten zehn Jahre der Erkrankung trotz medikamentöser Therapie und Ernährungsmaßnahmen ein chirurgischer Eingriff nötig....

coatL78


Huhu das finde ich ja gut das der Faden wieder aufgetaucht ist! Der war ja durch den Server-Crash irgendwie verschwunden!

@ Puschkin

wie gehts dir denn jetzt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH