» »

Aufgeblähter Bauch noch 1 Jahr nach OP

Vbanes0sa 18x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo erstmal, bin neu hier und hoffe das ich hier mit dem Thema richtig bin oder das mir jemand helfen kann! ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr eine Leistenbruch operation. Ich hatte dannach einen extrem aufgeblähten Bauch ,die Ärtze hatten mir jedoch versichert das das normal ist. Ich habe mittlerweile ziemliche Probleme, nach jedem Essen wird mein Bauch riesig! wir hatten schon eine Lebensmittelunverträglichkeit (Lactose, Gluten ect.) in verdacht, aber egal was und wieviel ich esse, mein Bauch ist innerhalb von 2 min nach dem essen schon total aufgebläht..mir ist das jetzt erst richtig aufgefallen weil ich seit ein paar Monaten viel Sport treibe und auf meine Ernährung achte..mein Bauch wird von total flach zu einem richtigen 5ter Monat Schwangerschaftsbauch! war auch schon beim Arzt, habe für dieses Jahr leider kein Termin mehr um mich auf eine Lebensmittelunverträglichkeit testen zu lassen. Mir ist dann jedoch aufgefallen, bzw hat mich mein Freund darauf aufmerksam gemacht, dass ich diese Probleme erst seit dieser Bruchoperation bekommen habe. Es ist so unangenehm, manchmal tut es richtig Weh und ich bekomme Darmkrämpfe.. wäre es den überhaupt möglich das diese Probleme von der Operation kommen? ich mache mir langsam richtig sorgen und hab garkein Spaß mehr was leckeres zu essen.. ich danke schonmal im Vorraus für Antworten ich hoffe jemand kennt sich da ein bisschen aus :(

Liebe Grüße *:)

Antworten
S*chnevehexxe


Irgendwie scheinen mir Blähungen die durch eine vorangegange Leistenbruch-OP ausgelöst werden doch ziemlich unwahrscheinlich. ":/

wir hatten schon eine Lebensmittelunverträglichkeit (Lactose, Gluten ect.) in verdacht

habe für dieses Jahr leider kein Termin mehr um mich auf eine Lebensmittelunverträglichkeit testen zu lassen.

Führe doch mal ein Ernährungstagebuch und notiere wann deine Beschwerden auftreten. So eine Lebensmittelintoleranz ist ziemlich schwer zu finden und selbst die Tests können nicht eindeutig ausfallen. Bei mir zeigte der Fructose-Test nichts an (bin H2-Non-Responder), aber trotzdem vermutet der Arzt dass ich eine Fructoseintoleranz habe.

Hast du denn außer den Blähungen und den zeitweisen Darmkrämpfen auch Durchfälle mit dabei?

Wurde dein Stuhl schon mal auf pathogene Keime und Pilze untersucht?

VNane:ssa 1x87


Danke erstmal für die schnelle Antwort! Also das mit dem Ernährungstagebuch hat mir mein Arzt auch vorgeschlagen..ich weis nur nicht ob sich das lohnen würde weil ich wirklich immer und nach jeder Mahlzeit (und egal was ich esse) diesen dicken Bauch hab ohne Ausnahme! Besonders schlimm ist es bei warmen Mahlzeiten, also nach dem Abendessen, dannach fühlt sich mein Bauch so an als ob er gleich platzen würde :-/ Durchfälle habe ich garnicht. Das mit der Operation hielt ich auch für sehr unwarscheinlich, mich hat es nur gewundert das es jetzt, so extrem ist und ich vor der Operation überhaupt keine Probleme hatte.. das mit den Keimen und Pilzen ist mir erlich gesagt neu, das werde ich auf jedenfall bei meinem Arzt mal ansprechen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH