» »

Aussagekraft Candida-Selbsttest?

ciiano_otoIskl4erosxe hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Obwohl ich keine Probleme habe, die in irgendeiner Form einen Candida-Befall vermuten lassen, machte ich diesen "angepriesenen" Selbsttest mit dem Glas Wasser und rein spucken.

Meine Spucke bildete nach einiger Zeit Fäden und als ich nach ca. 10 Minuten ein wenig das Glas schüttelte, war es voller Flocken und trüb.

Ich wiederholte den Test einen Tag später und ließ das Glas stehen. Langsam aber sicher bildeten sich auch hier Fäden nach unten.

Da ich nun aber keine Probleme habe, bin ich etwas überrascht über das (ich nenne es mal "positive") Ergebnis.

Weder habe ich Probleme mit Stuhlgang oder dem Stuhl selber, noch fahre ich auf Süßes ab.

Meine Zunge ist auch nicht übermäßig belegt, sondern wenig bis gar nicht.

Nach zügellosen Alkoholgenuss sieht das allerdings anders aus, da ist die Zunge stark belegt, aber das war schon immer so.

Nun frage ich mich, wie soll ich dieses Ergebnis für mich bewerten?

Mir geht es ja gut, aber mich besorgt dieses Ergebnis doch.

Kann es sein, dass dieser Test kwenig Aussagekraft hat?

Normalerweise machen den ja nur Leute mit konkreten Verdacht und da ist es ja klar, dass ein positiver Test selten falsch ist.

Gibt es hier Erfahrungen verschiedener Mitglieder zu diesem Test?

Mich würde halt interessieren, ob es hier Leute gibt, die das gleiche "positive" Ergebnis haben wie ich, die aber keine Candida-Überbesiedlung haben.

Ich habe auch ein wenig das Gefühl, dass negative Ergebnisse (Speichel löst sich ohne Fäden auf) sehr selten sind.

Da ja jeder Mensch "ein wenig Candida" in sich hat, ist es doch sogar zu erwarten, dass morgens vor der Mundhygiene mehr im Rachen ist und ein "positives" Ergebnis zustande kommt.

Ich bin mal gespannt auf Antworten!

Danke!

Antworten
t*ennispgirl[16x87


Ich habe da ein ähnliches Problem. Ich habe heute morgen den Speicheltest gemacht und bei mir kamen nach Minuten vll 2 oder 3 Fäden. Nachdem ich das Glas bewegt hatte war alles voller Fäden.

War dann vorhin beim Zahnarzt wegen eines komischen Gefühls auf der Zunge. Der meinte, dass es sich um keinen Pilz handelt.

Was soll ich nun glauben. Dem Arzt oder dem Test??

C:olcchixcin


Am besten macht ihr mal nen anständigen Test. Ob so ein Selbsttest aussagekraft hat weiß man eben nicht.

Wenn der Arzt nur reinschaut und sagt "da is nix" dann ist das auch nicht so vertrauenswürdig.

Einfach mal zum Arzt gehen, verdacht äußern, Kulturen anlegen lassen und das ergebnis abwarten.

c/iao_HotosOklerxose


Danke für die Antworten!

Das bestätigt meine Vermutung, dass dieser Selbsttest bei den meisten Menschen positiv ausfällt.

Wenn man wirklich Probleme hat, sollte man diese mit einem Arzt klären und nicht mit solchen Selbsttests Ursachenforschung betreiben.

Wie gesagt, ich habe diesen Test nicht wegen irgendwelcher Probleme gemacht, sondern um einen Paniker zu demonstrieren, dass dieser Spucktest auch positiv ausfallen kann, ohne dass man körperliche Probleme hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH