» »

Komische Verstopfung oder Blinddarmreizung?

I1o.retxh hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit langer Zeit schon Probleme mit meiner Verdauung. Ich denke,das fing erst so richtig an, als ich über 3 Jahre immer wieder Antibiotika nehmen musste und andere Mittel gegen Blasenentzündung/-reizung, die auch auf den Magen gehen. Die Folgen waren vor allen Dingen Durchfall und ein stark aufgeblähter Bauch. Seit Mai 2008 habe ich aber nur noch einmal ein Antibiotikum bekommen (diesen Sommer) und seitdem gab esnur noch schlechte Phasen, die meist nach ein paar Wochen vorbei waren.

In den guten Phasen ist meine Verdauung eigentlich normal, ich kann sogar Zwiebeln usw essen und habe danach keine übermäßigen Blähungen und auch keinen Durchfall, hab regelmäßigen Stuhlgang, alles supi.

In den schlechten Phasen hab ich eine Mischung aus Verstopfung und Durchfall, also ich kann nicht jeden Tag aufs Klo und der Stuhl ist immer zu weich und es kommt insgesamt definitiv weniger raus, als ich esse. Bauch ist ständig aufgebläht und mein Darm tut dann auch immer weh. Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe das Gefühl, solche Phasen werden dadurch ausgelöst oder beginnen damit, dass ich mal nen Tag nicht aufs Klo kann (manchmal ist das schon so, nur weil ich zu lang geschlafen hab und meine Klozeit eher morgens ist).

Ich war deshalb auch schon zweimal beim Internisten, der empfahl mir Iberogast, was ich seitdem immer vor dem Essen nehme, aber auch das hilft nicht immer und nun nehme ich es ja auch schon über 2 Jahre.

Ultraschall wurde damals auch gemacht, aber dabei ist nicht mehr rausgekommen als "Oh ja, da ist aber viel Luft im Darm"

Nun fing es vor Weihnachten wieder an, trotzdem hab ich Weihnachten ordentlich gegessen (Fleischfondue, als Abends viel Fleisch in heißem Fett :-| ) und dadurch wurde es natürlich nicht besser.

Nun hat sich meine Verdauung aber immer noch nicht erholt, mein Darm tut immer noch weh, besonders eine Stelle, die rechts leicht unterhalb des Bauchnabels liegt. Wenn ich da drücke, kann ich den Darm (ich vermute, es ist der Darm) fühlen uznd es ist wirklich nur ein kleines Stück, dass bei Druck so weh tut, auch wenn ich mich etwas unelegant auf nen Stuhl fallen lasse, zieht es da, aber insgesamt ist es eher ein Druckschmerz, wenn ich so normal hier sitze, merke ich das gar nicht. Besonders wenn ich unterhalb des Bauchnabels drücke, tut es da weh. Ich hatte diese Schmerzen schon früher mal ab und zu und sie sind immer weggeganegn, nun mach ich mir aber doch etwas Sorgen, dass es vll doch vom Blinddarm kommen kann? Hab schon häufiger von Leuten gelesen mit ähnlichen Beschwerden, wo man die Reizung erst nach Jahren gefunden hat.

Oder kann das wirklich nur von den Verstopfungen kommen? Es fühlt sich halt so an, als ob da irgendwo was festhängt, oder sich verklemmt hat und deshalb auch den darm blockiert... gibt es sowas überhaupt? Es tritt definitiv nur in den schlechten Phasen auf... aber nun sind es ja schon 2 Wochen und so langsam sorg ich mich.

Aber bevor ich wieder zum Arzt renne (wofür grad keine Zeit ist) und der nix findet, wollte ich erstmal hier nachfragen

, was ihr dazu meint.

Sorry, dass der text nun doch so lang geworden ist...

Antworten
I8orexth


Oh man, ich hab grad solche Schmerzen, mir tut der gesamte Unterbauch extrem weh, auch ohne raufdrücken. Wenn ich raufdrücke, tut es genau an der Stelle weh, wo ich grad raufdrücke, nicht nur rechts. Das ist wirklich grad sehr fies. Was mach ich denn jetzt, ich bin grad bei der Arbeit!!

IvofreFth


Schlecht ist mir übrigens grad gar nicht... kann das grad der Blinddarm sein oder spinn ich und hab nur extrem viel Luft im Darm??

TXessH1


Na das können verschiedene Ursachen sein, Blinddarm, Blähungen, Entzündung....bin kein Arzt, aber den solltest Du mal aufsuchen. :)z

SGchneehoexe


Du solltest wirklich nochmal zum Arzt gehen, spätestens vor dem Wochenende, nicht dass es wirklich eine Appendizitis ist. ":/ Hast du auch erhöhte Temperatur?

Allerdings könnte natürlich deine Darmflora schon geschädigt sein durch die vielen AB-Einnahmen.

SJtefxfis1


Allerdings könnte natürlich deine Darmflora schon geschädigt sein durch die vielen AB-Einnahmen.

Das Vermute ich acuh! Versuch mal Omniflora aus der Apotheke, die sollen die Darmflora wieder ins Gleichgewicht bringen. Mein Doc meinte, auch öfter mal nen Jogurt essen (normalen, nicht den teuren, wo du die Werbung bezahlst)

I]orexth


Gestern sind die starken Schmerzen nach 10 Min wieder weggewesen. Hab abends dann auch gemerkt, dass total viel Luft im Bauch war, ständig hat es irgendwo geblubbert. Ich kann frühestens Montag zum Arzt und das werd ich dann auch machen, auch wenn es kein Blinddarm ist, kann ich ja nicht ewig mit Iberogast leben, das Zeug ist total teuer.

Omniflora hab ich natürlich auch schon durch (beide Sorten) und ich esse jeden Tag Activia, ich weiß auch nicht, was ich da noch tun kann.

Ich werde mich dieses WE dann auf Tee und trockenes Brot beschränken, um meinen Darm nicht noch mehr zu belasten.

z6wpan


Servus,

ist bei Dir schon etwas genaueres raus gekommen? Habe seit etwa 1 Jahr auch immer wieder zwischendurch unten rechts "Darmzwicken". War beim Arzt. Mein Blutbild ist ok. Beim Ultraschall konnte er auch nichts feststellen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH