» »

Enddarmproblem

s ar-imaDus hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein wirklich blödes problem. ich hab auch immer das gefühl, dass ich die einzige auf diesen großen weiten planeten bin die das mit sich rumschleppt.

Ich kann nicht mehr richtig ganz normal aufs klo gehen. und ich trage da meine eigene schuld bei.

denn vor ca. einem Jahr habe ich angefangen mal ab und zu mit microklist nachzuhelfen, obwohl eigentlich im grunde meine verdauung richtig funktioniert hat. doch manchmal wollt ich vollständig entleert sein. was jetzt für mich tolal schwachsinnig war. bis irgendwann der zeitpunkt war, dass ich mich so alleine gar nicht mehr richtig entleeren kann. dann habe ich sofort aufgehört diese dinger herzunehmen und habe gar nix mehr gemacht. ein halbes jahr lang. doch mein stuhlverhalten wollte sich nicht mehr richtig einstellen. ich ernähre mich bestimmt gesünder als viele andere, daran liegt es sicher nicht. ich habe wirklich alles alles ausprobiert. viele ballaststoffe, flosamen, leinsamen, bla bla bla. doch nach dem toilettengang hatte ich immer das gefühl, dass da noch was drin ist!!! war dann auch beim proktologen und der stellte eine entzündung und nach ein paar wochen eine fissur fest die ich aber jetzt nicht mehr habe( nach wochenlangem analdehen!!!! was so nervig war und überhaupt) der stand der dinge ist aber nach wie vor, dass ich nicht richtig kann und das sich das auf mein ganzes familien- und arbeitsleben überträgt. ich fühl mich immer unwohl und bin mittlerweile soweit, dass ich ständig nach dem stuhlgang mit wasser nachspühle um eine vollständige entleerung zu erhalten. ( da der arzt gemeint hat, nachdem ich ein drittes mal bei ihm war, dass ich halt das machen soll, um meine ruhe zu haben) doch ich glaube oder ich weiß einfach dass das nicht normal ist und keine lösung für das problem. ich glaub einfach, dass ich nachhaltig etwas in meinem endarm und stuhlverhalten geschädigt habe oder verändert, durch das häufige klistieren und jetzt so tief drin stecke das ich nicht mehr weiter weiß. ich will schon gar nix mehr essen, weil ich nicht mehr aufs klo will. da ich so ein schlechtes gewissen habe, wenn ich wieder mal mit wasser nachspühle. ich weiß einfach nicht mehr weiter..... es ist einfach so unangenehm und ich will es nicht zu meinem lebensmittelpunkt machen, aber es verfolgt mich, da die normalste sache der welt nicht mehr klappen will. bitte kann mir irgendjemand einen rat geben.bitte

Antworten
klleiXnHer=prexis


Hallo

Wie klappt das wasserlassen?

ICh frage das,weil es mit dem Pudendusnerv zusammenhängen kann.

LG

s(arimaxus


da ist alles normal. Was ist das für ein nerv?

kul'ein7erpxreis


Der Pudendusnerv versorgt den Enddarm,Blase und Sexualorgane.Oft bei Bandscheibenproblemen oder Vorfällen wird dieser Nerv gedrängt.

Wenn du aber an den Bandscheiben nix hast,würde ich zum Neurologen gehen und diese ganze Geschichte erklären.

Wenn Du was an den Bandscheiben hast,gehe zum neurochirurgen aber nur zur Beratung was getan werden kann.

sBarim$auxs


ich glaube dass ich alleine dafür verantwortlich bin für diese situation, dass ich durch den städigen mechanischen unnatürlichen eingriff in meinen körper meinen endarm geschädigt habe. doch findet der arzt nicht wirklich was. er hat aber auch nicht so genau nachgeschaut. find ich. irgendwas hat sich verändert. ich weiß nur nicht was es ist und ich weiß auch nicht wie ich das rausfinden kann.

sfarimxaus


kann man den nerv durch so was schädigen?

kDleiBnerpr0eis


Falscher Arzt!

Ein guter Proktologe wäre ein guter anfang,und vor allem ein Neurologe,oder eine Neurologische Ambulanz einer Klinik.

Nicht zu lange warten,je eher Du gehst desto eher wird dir geholfen.

Ich denke das da was mit dem Pudendus nicht stimmt,warum auch immer.

Zeckenbiss gehabt?

Eine Ursache wird es schon haben.Rückenschmerzen?

SMapiIent


also entschuldige meine antwort, falls ich völlig daneben liegen sollte.

aber ich habe irgendwie eher den eindruck, dass du ein psychisches problem hast - anstatt eines körperlichen. schon der anfang deiner geschichte ist mehr als seltsam, niemand fängt an mit klistieren, nur um sich mal "leer" zu fühlen.... das ist ein merkwürdiges verhalten. dass du damit deine ganzen körpereigenen funktionen bzgl der verdauung beeinflusst hast ist klar. aber ich denke, dein "da ist noch was drin" ist ein reines kopfproblem. da solltest du ansetzen und nicht von einem gastro zum nächsten rennen.

kXle*ine+rp}rxeis


microklist ist dafür nicht verantwortlich.Der Grund warum Du es genommen hast,war der gleiche,nur das es heute wesentlich ausgeprägter ist.

CCijnder`ell/a 712


Ich habe vor en paar Jahren ein ähnliches Problem gehabt.Bei mir lag es daran,dass die Darmampulle,also das letzte Stück vom Enddarm sich nicht vollständig entleert hatte.Ich mußte mich zig mal abputzen,und hatte immer noch das Gefühl,dass nicht alles raus ist.Mein Proktologe verschrieb mir damals ein Privatrezept mit einem kleinen Blasebalg,der mit Wasser gefüllt werden muß.Das heißt man drückt das Wasser in den Enddarm,und kann dann den Rest mit dem rauslaufenden Wasser entleeren.Ich weiß bloß im Moment nicht,wie dieses Teil heißt.Es ist ein roter Blasebalg dran.

Und damit hab ich vier oder fünfmal den Darm entleert,und hatte danach keine Probleme mehr.Der Darm entleerte sich wieder ganz.Das lästige,häufige abwischen blieb auch aus.Vielleicht wäre das Teil auch was für Dich?

Weiß hier im Forum jemand wie das Teil heißt?

kXleinherprFeis


Psychisch ist das nicht.Die Psyche haut eher in die Blase .....

SOapiexnt


@ kleinerpreis

die psyche haut in den KOPF :=o

kFleinexrpreis


Jo da auch hin ;-)

S'apiCeint


NUR da hin.

alles andere macht der kopf.

also schliess das mal nicht so kategorisch aus.

s~arimxaus


eine klistierspritze, ich kenne das ding. doch ich glaub nicht das es davon besser wird. es hilft bestimmt, doch glaub ich dass sich der darm, bzw. endarm daran gewöhnt. und ich glaub ja eben, dass ich durch das ständige nachspühlen den darm nicht mehr alleine entleeren kann. natürlich ist das auch am anfang von mir ein psychisches problem gewesen, dass ich mich komplett entleert fühlen wollte. doch jetzt ist es sicher so, dass sich was verändert hat. sonst wär ja keine entzündung da, und die fissur wäre auch nicht gewesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH