» »

Übelkeit verschwindet erst nach Toilettengang

mbF'induxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich versuchs kurz zu machen. Mir ist ab und an morgens total schlecht. Das geht dahin, dass ich kurz davor bin mich zu übergeben, was gerade im Büro total unangenehm ist, da man total panik bekommt und schweißnasse Hände. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich dann auf die Toilette gehe und Stuhlgang habe, die Übelkeit ca nach 5 min so gut wie verschwindet.

Kurze Info dazu: Ich habe heute Nacht extrem schlecht geschalfen (vlt. 2 Stunden), ich vermute da ich nach langer Grippezeit wieder den ersten Arbeitstag habe und wohl nervös war. Das habe ich öfters (z.B. auch in den Nächten von Sonntag auf Montag), könnte es ein psych. Problem sein? Wenn ja, warum verschwindet die Übelkeit dann nach dem Stuhlgang? (Äußerst peinliches Thema)

Antworten
D;arka(ndCr?azy


mh das habe ich auch oftmals,und ich weiss das ich einen reizmagen und einen reizdarm habe.. :-/

A\l!Bcxe


Muss dir nicht peinlich sein...

ich vermute, dass es mit deinem vegetativen Nervensystem zusammenhängt.

Also mit dem Parasympaticus (wirkt eher beruhigend...hat mit der Verdauung zu tun) und mit dem Sympaticus (wirkt anregend...evt stressend, wenn zu aktiv, kann für Übelkeit sorgen). Wenn die Wirkungen unausgeglichen sind, kommt es evt zu den Symptomen, die du hast.

Was stresst dich? Welchen Ausgleich hast du? Was entspannt dich? Was macht dir Freude, wodurch kannst du im Alltag entspannen? Warum empfindest du deine Arbeit negativ?

M@ainw9itcxh


Hallo und guten morgen,

Schaut da mal rein, ob das eventuell bei Euch zutreffen könnte:

[[http://www.expertenrat.info/angst-zu-erbrechen-emetophobie.html]]

Grüsse

DkarwkandxCrazy


Hallo Mainwitch *:)

Ja ich habe emetophobie schon sehr sehr lange.

Habe auch vor gelesen ( bzw. meine frau hats gelesen ) das man durch diese phobie solche sympthome haben kann...

m}Fincdus


Hi Al!ce,

ja das denke ich weiß ich alles. ich weiß auch dass ich da öfters Probleme mit habe (gerade psych. bedingt). ich war deswegen auch schon in Therapie, hatte ne Magenspiegelung, wo herauskam dass ich zu Reflux neige und schnell übersäuere usw. Und hatte es eigentlich vor mehr als einem Jahr überwunden...dachte ich. Übelkeit usw, aufgrund von Angst oder Panik usw. hatte ich schon ewig nicht mehr. Und es kommt jetzt von heute auf morgen... ohne Grund. Deshalb bin ich da jetzt etwas verwirrt, und mei Magen ist auch immernoch sehr flau. Die Spirale dreht sich jetzt natürlich weiter, weil ich Angst habe, dass ich soz. Rückfällig werden könnte. Mir aber kein plausibler Grund einfällt wieso. Deshalb habe ich eine psych. Ursache EIGENTLICH ausgeschlossen.

Es ist halt seltsam, die Übelkeit kommt von jetzt auf gleich und verschwindet nach dem Stuhlgang wieder. Da muss es doch einen Zusammenhang geben

AMl!'cxe


naja, der Körper drückt aus, was die Seele empfindet.

Ich schätze, dass dein Sympaticus überaktiv ist. Wenn du zur Toilette warst, hat der Parasympaticus gearbeitet und du bist so wider "ruhiger", d.h. die Übelkeit ist ertsmal weg.

AOl!ce


wider

mit e nach dem i

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH