» »

Unterbauschmerzen links, Darmspiegelung ohne Befund

Nford,scjhnecke hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich weiß bald echt nicht mehr weiter. Seit ca. November habe ich immer wieder auftretende Unterbauchschmerzen auf der linken Seite. Es kommt und geht. Häufig kann ich nicht auf der linken Seite liegen, da mir dann sehr übel ist. Der Stuhlgang ist relativ normal, wenn man bei "Hasenkötteln" (die ich aber seit Jahren habe) von normal sprechen kann. Durchfall kommt meistens urplötzlich, wenn ich sowieso wegen Anzeichen von Stuhlgang auf der Toilette bin. Beim Essen konnte ich noch keine Unverträglichkeiten feststellen, ob ich nun esse oder nicht, macht nix aus. Ein Ultraschall im Dezember hat sehr viel Luft im Bauch ergeben, zuerst Verdacht auf Divertikulitis. Mitte Dezember war die Darmspiegelung, dabei wurde ein kleiner Polyp entfernt, ansonsten weiter ohne Befund.

Es ist ein Gefühl, als ob ich eine Blase im Bauch habe, in die immer wieder gekniffen wird.

Müde bin ich auch dauerhaft.

Im letzten Februar bin ich auf das Steißbein geknallt.Es wurde nicht geröngt, immer nur gesagt, das braucht halt seine Zeit. Nun habe ich, wenn ich lange sitze, immer wieder Schmerzen auf der linken Seite im Steißbeinbereich. Kann das zusammenhängen? Soll im Februar deswegen mal zum Osteopathen ...

Ansonsten die Psyche ???

Wäre für Antworten dankbar ...

Antworten
N9ord2sc=hneckxe


Es soll natürlich Unterbauchschmerzen heißen ...

S,chne9eh{erxxe


Wurde eine gynäkologische Ursache schon ausgeschlossen?

Ein Ultraschall im Dezember hat sehr viel Luft im Bauch ergeben

Müde bin ich auch dauerhaft.

Wurde dein Stuhl schon mal auf Pilze untersucht? Irgendwie hört sich das nach gestörter Darmflora an.

Vielleicht wäre eine Darmsanierung das richtige für dich ":/ .

Eine Steißbeinprellung macht keine Luft im Bauch und auch keine Verdauungsstörungen.

Sicher kann der Osteopath nicht schaden, vielleicht hast du dir bei dem Sturz auch deine Wirbelsäule etwas verschoben. Das sind aber sicher zwei Paar Stiefel.

Übrigens habe ich mir auch schon mal das Steißbein gebrochen und das hat sehr lange gedauert (ca. 1 1/2 Jahre hatte ich Beschwerden).

NXor9dschMnPenckxe


Hallo Schneehexe!

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Nein, der Stuhl wurde noch nicht untersucht, ich habe mal "prophylaktisch" so ein Darmsanierungspulver bekommen, das habe ich dann auch ca. 15 Tage genommen, dann kam der Urlaub und ich habe das Zeug vergessen ...

Was die Stuhluntersuchung angeht, kommt mir beim Drandenken schon wieder alles hoch ... Ich soll darin erstmal herumrühren (!) und dann von acht verschiedenen Stellen Proben nehmen. Es ist schon schwierig, das "aufzufangen", geschweige denn, drin herumzurühren. Zwei Mal habe ich es schon versucht, zwei Mal musste ich spucken. Hast Du da auch einen guten Tipp, wie man da besser rangeht?

Was die Steißbeinprellung angeht, habe ich das nur in ERwägung gezogen, weil es eben auch links ist und es sich "eingeklemmt" anfühlt. Macht ja nicht gerade Hoffnungen, wenn das sooo lange andauern kann. Erst hieß es, zwei Wochen, dann ein halbes Jahr und im Endeffekt "nun stellen Sie sich mal nicht so an".

Seit gestern abend habe ich nun auch extrem Unterleibskrämpfe und Durchfall mit hellrotem Blut. Könnte auch am Essen liegen, war vielleicht nicht ganz astrein, evtl. zu fett und zu viel. Das Blut macht mir etwas sorgen. Hämorrhoidenprobleme hatte ich bisher nicht, auch keine Schmerzen.

Ach, ich weiß auch nicht mehr ... Will nicht dauernd krankgeschrieben zu hause bleiben müssen (aber zum Arbeiten bin ich auch nicht den ganzen Tag in der Lage). Meine Kollegen sind entsprechend ätzend drauf ...

N<ordsc5hneckxe


Ach so, gynäkologisch wurde abgeklärt: ohne Befund

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH