» »

Durchfall seit 3 Wochen, kein Appetit, was könnte das sein?

P+ersoxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

sicherlich gibt es hier schon einen ähnlichen Beitrag, habe aber nix gefunden was meinen Beschwerden ähnlich ist.

Ich schreibe einfach mal drauf los,

das erste mal Probleme mit meinen Magen hatte ich Anfang Januar 2010. Auf Arbeit gewesen, Bauchschmerzen (in Bauchnabel gegend), dachte mir erst nix dabei, bis es immer schlimmer wurde und mich ein Kollege in die Notaufnahme gebracht hat, da die Schmerzen unerträglich waren. Dort angekommen, wurden folgende Untersuchungen gemacht: Blut abgenommen, Ultraschall und Röntgen. Danach kurz warten angesagt, und in dieser Zeit sind die Schmerzen komplett verschwunden. Die Ärztin fragte mich, ob ich mehrere Tage nicht auf Toilette gegangen bin, dies war jedoch nicht der Fall, hatte bereits an diesen Tag 2 mal normalen Stuhlgang. So wie ich dies verstanden habe, war wohl mein Dickdarm sehr, bzw. komplett voll. Ok, schmerzen waren weg, und kamen auch nie wieder.

Im Laufe des letzten Jahres wurde ich immer träger und schlapper, ständig müde und das trotz ausreichend schlaf. Ist mir selbst nicht so wirklich aufgefallen bis auf das ich früh´s Probleme hatte aus dem Bett zu kommen. Kollegen haben haben mich dann öfter auf meine Müdigkeit angesprochen (ständiges Gähnen und sah wohl auch fertig und verpennt aus).

Auch wenn es sich blöd anhört, mir wurde meine Werkzeugtasche immer schwerer, obwohl nicht mehr drin war.

Als ich mitte letzten Jahres meine Eltern und alte Freunde besuchte, meinten alle das ich abgenommen hätte, bei den ersten zwei Freunden hab ich mir nix dabei gedacht, als aber alle so reagierten bin ich mal auf die Waage, 68 KG(bei 1,92m), sehr wenig.

Ich habe nun bewusst noch mehr gegessen, bis zu 4 mal am Tag richtige Gerichte.

Jetzt über Weihnachten war ich wieder bei meinen Eltern und bin mal auf die Waage, 70kg.

Also 2 Kg zugenommen trotz essen wie ein irrer.

Und jetzt, seit dem 02.01.2011 habe ich Durchfall, dazu immer wieder mittlere bis starke krampfartige Bauchschmerzen. Hab folgende Medikamente in den letzten zwei Wochen bekommen und benutzt Imudium akut (währen der einahme Besserung, nach absetzen jedoch weiter durchfall), Colina Spezial (keine Besserung), Metronidazol-CT 400mg (keine Besserung).

War jetzt nicht auf der Waage da ich keine habe, aber meine Uhr kann ich ums Handgelenk drehen, war vor Weihnachten noch nicht der Fall.

Jetzt habe ich eine Überweisung zur Darmspiegelung bekommen und werde mich morgen um einen Termin kümmern.

Inzwischen bin ich einfach nur schlapp, habe keine Lust auf garnichts, und keinen Hunger, das gab es bei mir noch nie.

Wegen der Schlappheit und Müdigkeit wurden mitte letzten Jahres schon großes Blutbild gemacht, Schilddrüse überprüft, Zuckertest, alles OK.

Hier einfach ein paar Infos zu mir:

-27 Jahre, männlich

-jahrelang immer zwischen 80 - 85Kg

-1,92 Meter

-bevor dies alles begann, war ich voller Power, konnte um jede Uhrzeit sei es noch so früh

aus dem Bett springen.

-Familie und Verwandtschaft Gesund, keine einzige Krankheit.

-Beruflich bin ich Elektriker für Steuerungen, also immer unterwegs aber keine starke

Körperliche Belastung.

Ich bin über jeden Beitrag sehr dankbar, und entschuldigt meine Schreibweise (Grammatik usw.) ich werde nie ein Schriftsteller werden! :-)

MFG

Andreas

Antworten
PJersoxn


Na, noch keiner Gelesen ???

T,esytikxel


Doch, doch...

klingt bisschen nach depressiver Symptomatik ":/

Pgersxon


Danke für deine Antwort!

Aber, depressiver Symptomatik ??? Wie kommst du drauf?

Ich selbst für mich, würde dies ausschliessen. Da bei mir im leben, sei es Arbeit, freunde, ect...... alles ok ist.

Also ich wüsste nicht, wieso und weshalb es in irgend einer weisse Psychisch veranlagt sein sollte! ???

Über eine genauere Antwort von Dir wäre ich sehr dankbar!

MFG

Andreas

SBunfMlowexr_73


Wurde mal eine Stuhlprobe untersucht? Als ich mal so lange Durchfall hatte, hatte ich mir eine Lebensmittelinfektion zugezogen.

Was das schlechte Befinden seit einem Jahr angeht: Das könnte vieles sein... Würde erstmal organisch suchen, aber eine Depression auch nicht ausschließen. Für die es übrigens keinen Grund geben muss!!!

Pmersson


Hallo Sunflower_73,

habe ich völlig vergessen, im juli hatte ich nach einen Ägypten Urlaub salmonellen, welche mit Antibiotika behandelt wurden.

Eine Stuhlprobe wurde jetzt gemacht, ich dachte auch an salmonellen, aber alles ok, keine salmonellen mehr.

Nochmal zum Thema Depressionen, ich wüste keinen Grund, warum. Habe seit 1 1/2 Jahren nen Job wo ich richtig aufgehe, also mit freude hingehe, ansonsten im Privat und Freundeskreis ist auch alles bestens.

Bin für jeden Tipp und jede Antwort dankbar, insbesondere da ihr ja depressionen nicht ausschliest! Was wären denn noch anzeichen für deppresionen, bzw. anzeichen für depressionen um Zusammenhang mit meinen o.g. Beschwerden!

T`est0ikxel


Nunja. man kann über alles mögliche hier spekulieren und mein kleiner einwurf sollte nur ein anstoß sein, auch in diese richtung zu denken. viele leute, die in depressionen stecken, merken es nicht mal selbst, weil sie (die depression) sich in etlichen körperlichen symptomen darstellen kann und man deshalb glaubt, irgendwie körperlich erkrankt zu sein. aber sunflower hat schon recht, zuerst sollte tatsächlich alles orgnische/körperliche ausgeschlosen werden. wenn man dann nicht weiter weiß, weil dort alles o.b. ist, dann auch mal in die psychische richtung kucken. appetitlosigkeit mit gewichtsabnahme, verändertes schlafbedürfnis, kraft- und antriebslosigkeit sind ganz typisch für depris. diese können tatsächlich aus heiterem himmel kommen. es muß keinen erkennbaren auslöser dafür geben. schrieb sunflower ja auch schon. aber du schreibst andererseits, dass du mit freude arbeiten gehst und du dich sozial auch nicht zurückziehst. dieses spricht allerdings wieder eher nicht für depressionen. da macht man sich gewöhnlich eher gar nichts mehr aus seinen mitmenschen und steckt auch insgesamt mehr in negativen gedankenspiralen...

hmm, wie gesagt, ich wollte nur eher eine anregung geben, in welche richtung es alles gehen kann. .

ein guter psychiater geht übrigens bei seinen ersten terminen/gesprächen genauso vor, dass er erst alle möglichen organischen dinge ausschliessen lässt und überweist dich zunächst von pontius nach pilatus. erst wenn alle diese befunde in ordnung vor ihm liegen,fängt er an zu "arbeiten". alles gute für dich.

ps: weißt du, wieviele menschen depressionen haben? das ist eine regelrechte volksseuche!

P+ersoxn


Jetzt habe ich einen Termin für diesen Donnerstag bekommen, zur Darmspiegelung.

SYheep


Wurden schon mal Lebensmittelunverträglichkeiten (Zöliakie, Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz) ausgeschlossen?

Wegen der Schlappheit und Müdigkeit wurden mitte letzten Jahres schon großes Blutbild gemacht, Schilddrüse überprüft, Zuckertest, alles OK.

Hier wäre mal interessant zu wissen, was hier alles für Werte überprüft wurden. Es wäre vielleicht auch ratsam nochmal ein Blutbild zu machen. Immerhin ist das ja jetzt schon wieder eine Weile her...

Pxerseoxn


Wurden schon mal Lebensmittelunverträglichkeiten (Zöliakie, Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz) ausgeschlossen?

Bin ich mir nicht sicher, also ich wurde zweimal zwecks Blutzucker kontrolliert. Da musste ich frühs nüchtern hin und im abstand von je einer Stunde nen richtig süsses Zeug trinken, und zwischendurch immer der Wert kontrolliert.

t(euf8l1


Für mich klingt das ganz stark nach Allergie und /oder Lebensmittelunverträglichkeit. Ich würde empfehlen, sowohl einen Allergologen, als auch einen Kinesiologen zu kontaktieren und dich von beiden testen zu lassen. Solllte sich meineVermutung bestätigen, so empfehle ich dir schon jetzt unter "Allergien und Lebensmittelunveträglichkeiten" zu googeln. Du findest dort eine Vielzahl von Anregungen. Meine Milchallergie und zahlreiche andere Unverträglichkeiten habe ich mit NAET (eine Art Akkupressur) bestens in den Griff gekriegt.

Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH