» »

Analthrombose: Welche Salben helfen wirklich?

VGannybcunnyx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hab jetzt bereits meine dritte Perianalthrombose.

Langsam geht mir das auf den S__K. Sorry.

3 mal wurde Sie mir abgeschnitten, da ich einfach keine Lust auf

das ständige sehr schmerzliche Druckempfinden hatte.

Wer das schon mal gehabt hat, weis wovon ich rede.

Es wird ja auch hier im Forum gesagt, die Dinger gehen wieder irgendwann (1-2 Wochen)

von selbst weg (mit oder ohne überbleibsel der gedehnten Haut) je nachdem.

Aber durch das Einschneiden und abschneiden verheilt das eigentlich immer ohne Probleme.

Jetzt wollte ich mal wissen ob es gute Cremes oder Zäpfchen oder sonstiges gibt,

die Super helfen. Vielleicht hat jemand eine Spezialsalbe oder ein Geheimrezept ??

Dann könnte man schon wenn man etwas merkt (irgendwann ahnt man ja wieder was ),

mit dem eincremen z.B dies verhindern oder gar nicht entstehen lassen.

Jede Hilfe wäre SUPER .

Danke...übrigens: Kann das Gerinsel auch zum Herzen wandern ??

Antworten
UJl^tim;us


Hallo Vannybunny,

wenn jemand eine solche Salbe hätte, könnte er mit ihr wahrscheinlich Millionär werden. Denn Analthrombosen sind häufig, die Behandlung ist aber ziemlich monoton. Vorzugsweise abwarten und in Ruhe lassen, oder wenn nötig inzidieren oder exzidieren, also einschneiden oder wegschneiden.

Verhinderungssalben gibt es leider überhaupt nicht, auch die Hämorrhoidenverödung (sofern vorhanden) nützt selten. Da ist es schon besser, alles Pressen und langes Sitzen zu meiden.

Wenn man die AT kommen spürt (doch wohl selten!), nimmt man Heparinsalbe oder eine ähnliche und hofft, dass sie hilft, den Knoten abzubauen. Dass sie tatsächlich hilft, ist m.W. nie bewiesen worden

Einen Trost gibt es: Nie wandert eine AT zum Herzen oder sonst wohin. In der Hinsicht ist sie harmlos.

Gruß

Ultimus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH