» »

Seit zwei Wochen anhaltende Übelkeit

Pweach4esxs hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Fories ich hoffe doch ich bekomme einen Tipp von jemandem der Verständniss zeigt für meine Situation die wie folgt ist:

Seit ca 2 Wochen ist mir andauernt Übel ob ich nun viel esse wenig esse garnix esse viel dazu trinke wenig trinke etc. auch ist es egal was ich esse und was ich trinke.. übel ist mir dauernt.

Manchmal doll manchmal weniger doll, ich habe vor morgen meinen Hausarzt zu besuchen, möchte aber Dennoch eine Frage beantwortet haben.

Ich spreche von Glück wenn ich sage das ich noch nie ne Magen darm infektion hatte.. ich bin echt froh darüber, und wollte eigentlich nur wissen was kann ich vorrübergehent gegen die Übelkeit machen die mich mittlerweile nichtmal mehr schlafen lässt ... und ich will garnicht wissen was die menschen denken wenn sie mich so sehen.. augenringe bis zum boden.. blass.. ausgelaugt..

Ich esse normal weiter mit dem Gedanken im Kopf wenn was kommt gehts mir vielleicht wenigstens danach besser (wenn ich brechen muss meine ich.. entschuldigung wenn ich wirr schreibe aber ich bin ziemlich übermüdet)

und kann eine Magen Darm infektion sich auch NUR mit übelkeit,brechreiz und evtl. übergeben äussern oder muss zwanghaft etwas mit dem Darm sein?

Ich weis das ihr keine Ärzte seit und ich weis das ich dringent einen aufsuchen sollte! aber ich möchte mich gern vorher erkundigen..

Danke im Vorraus

Peachess {:(

Antworten
Paeanc/hesxs


*schieb*

Aeleo1nor


Vielleicht schwanger?

;-)

l6e sJanvg rexal


Schwanger?

P5eac-h*esxs


._. nein! xD ich hab die pille regelmässig genommen :> aber danke fürs erinnern das ich es hätte erwähnen sollen

lRe s0ang xreal


Hast du während der Pilleneinnahme Antibiotika oder Medikamente mit Johanniskraut genommen?

Schon mal dran gedacht, dass auch die Pille Übelkeit hervorrufen kann? ;-)

SQprinCgc@hild


Du hast mein volles Mitgefühl! @:) Mir ist ca. seit Silvester durchgehend übel (ich bin allerdings tatsächlich schwanger ;-) ).

Was isst und trinkst Du denn so? Hast Du zur Zeit viel Stress?

mdystyeryx6


warst du mittlerweile beim arzt?

Hast du denn schmerzen in der magen/Bauchgegend?

Ich finde Iberogast bei Übelkeit ganz gut. Ist pflanzlich und hilft super. Natürlich nur selten einnehmen.

P{eacxhess


Ja ich dachte aber nicht das ich nach 3-4 jahren problemloser einnahme plötzliche nebenwirkungen bekommen kann.. Ich hatte 2 Zahnops Eine WSR (Wurzelspritzenresektion) und eine wo mir 2 Zähne gezogen wurden. Hatte da nur eine Örtliche Betäubung bekommen und danach IbuBeta genommen ist da etwa Johanniskraut drin?! Oh gott.. ":/

PLeacxhess


1 Filmtablette enthält arzneimittelwirksamer Bestandteil: 400 mg Ibuprofen; Sonstige Bestandteile: Maisstärke, Croscarmellose-Natrium, Stearinsäure, hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol 400, Farbstoff E 171, mikrokristalline Cellulose, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Poly(O-carboxymethyl)- stärke- Natrium, Poly(O-2-hydroxypropyl, O-methyl)-cellulose, Talkum.

jab ich mal Rausgesammelt

AMlexonor


IbuBeta ist Ibuprofen. Das ist nur ein Schmerzmittel (hatte ich auch schon).

Nebenwirkungen können aber immer auftreten.

lEe saIngn rexal


Ja ich dachte aber nicht das ich nach 3-4 jahren problemloser einnahme plötzliche nebenwirkungen bekommen kann..

Doch, können sie. Leider.

In Schmerzmitteln ist kein Johanniskraut drin... Ibubeta wechselwirkt auch nicht mit der Pille.

P~eaIchesxs


Danke Danke beim arzt war ich nochnich kann ich erst morgen mit Termin..

Ich kann alles essen und trinken es verstärkt meine Übelkeit keines Wegs und es ist auch nicht mengenabhängig die übelkeit kommt und geht wie sie lustig ist Schmerzen hab ich absolut null und Stress hab ich garkeinen es läuft alles wie es soll ;-)

Oh man.. ich weis wie gesagt ihr seit keine Ärzte aber manche menschen haben halt in solchen sachen erfahrungen. Iberogast haben sie leider hier nicht in der Apotheke ich hoffe mein Freund bekommt früher frei so das er mit mir nach Potsdam fahren kann.. ._. Iberogast müssten sie hier nämlich erst bestellen... :-/

lre snang rxeal


Ich an deiner Stelle würde, wenn der Arzt nichts findet, die Pille absetzen und schauen, obs besser wird.

A!leonxor


Vielleicht ne Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Oder die Schilddrüse? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH