» »

Klebriger, breiiger und ungeformter Stuhlgang

rBunn^inHg womaxn


Klingt nach Laktoseintoleranz....Kannst Du auch selbst testen, indem Du Laktose weglässt und schaust, ob das besser wird.

M*arceolMK`2x10


Guten Abend,

habe heute die Ergebnisse meines Stuhlbefundes erhalten:

Klebsiella species ist mit 2 x 10^7 erhöht, genauso wie Enterococcus species mit 1 x 10^8 leicht erhöht ist. Außerdem sind meine Lactobacillus species mit weniger als 1 x 10^5 erniedrigt. Die Verdauungsrückstände sind in Ordnung.

Das sekretorische IgA im Stuhl ist aber auch mit 4744 µg/ml erhöht. Deutet das auf eine Entzündung hin?

Woher kommt diese Flora? Ich ernähre mich eigentlich rel. ausgewogen, wenn auch ab und zu etwas Eiweißlastig, um mein Krafttraining zu unterstützen.

Was kann ich konkret tun, um das Gleichgewicht wieder herzustellen? Was für Präparate könnten evtl. helfen?

Vielen Dank,

Marcel

MiarcelMMK210


Würde mich sehr über eine Antwort wissen, weil ich nicht wirklich weiß wie ich meine Ernährung bewusst umstellen kann, um das Wachstum der guten Bakterien zu erhöhen und der schlechten zu erniedrigen.

Gibt es Empfehlenswerte Prebiotika oder Probiotika ? Bringt es auch was, bestimmte Joghurts zu essen (Aktivia)? Außerdem habe ich gelesen, dass vergorene Getränke (Brottrunk) auch gut für den Darm sein sollen. Hat jemand diesbezüglich vielleicht Erfahrungen?

Vielen Dank für Eure Bemühungen ^^,

n6uessl@i_


Hallöchen du,

Wurde auch auf Candida(hefepilz) untersucht?? JKlingt für mich so ein bisschen Eindeutig danach..

Mal sehen was du noch so berichtest!

eAlchsTtier


Hei,

was du beschreibst habe ich seit mehr als 10 Jahren. Ich habe alles erdenkliche untersuchen lassen, meist mehrmals. Der status der darmflora ist nicht ganz OK, aber auch monatelange Einnahme von Mittelchen brachte da keine Besserung. Candida wars wohl nicht, wobei ich einschränkend sagen muss das ich da noch das Gefühl habe nicht den richtigen Experten als Doc gefunden zu haben.

Lass untersuchen was geht und versuche wenn alles OK ist die Sachen nicht zum Hauptlebensinhalt zu machen. Bei mir war / ist es das, und das machts nicht besser.

Zum Klogang: Zusätzlich feuchtes Klopapier / Feuchttücher nehmen. Und beim Duschen nur Wasser, keine Seife und so.

Gruß,

Elchstier

MsarcPelcMK2x10


Guten Abend,

@ nuessli:

Ja, Candida wurde auch untersucht, die Werte waren aber unauffällig. Klebsiella u. Enterococcus sind erhört, Lactobacillus species erniedrigt. Ansosten wurden auch keine Pilze od. Clostridien gefunden.

@ elchstier:

Hmm, welche Mittel musstest du denn nehmen? Ich benutze meist schon feuchtes Klopapier, aber da bleibt dieses ständige Gefühl der unvollständigen Entleerung, weil der Stuhl breiig und unförmig ist. Unvollständig entleert und Blähungen, das ist wirklich nix schönes, besonders wenn man morges unter Menschen ist...

Es muss doch bestimmt Mittel und Wege geben, die Fäulnisbakterien wieder zu dezimieren ??

emlch9stiiexr


Hallo,

ich habe:

- die Symbioflorprodukte

- Mutaflor

- diverse Tees

- diverse Medis vom Heilpraktiker

-...usw. weiss gar nicht wie das alle hieß

ausprobiert.

Vielleicht versuchst du mal (versuchsweise) folgenden Ansatz:

Wenn das Problem theoretisch ein psychosomatisches sein sollte kann die Ursache eine zu hohe Motorik (ich glaube so heißt das) des darms sein. Also er bewegt sich zu schnell und schiebt alles zu schnell durch. Ursachen können Stress, Angst oder natürlich auch Infekte oder Unverträglichkeiten sein.

Jetzt zum Versuch: Nimm mal Imoduim Tabletten (2 mg), auch Loperamid genannt. Dieses Durchfallmittel dient nicht der "Sanierung" sondern lähmt bzw. verlangsamt die Darmbewegungen. Wenn ich abends eine nehme habe ich am nächsten Tag morgens meist keinen Stuhlgang. Erst später, und dann fester. Du kannst das mal ein paar Tage testen und jeden Abend eine nehmen. Bei mir reicht auch teilweise jeden 3. Tag eine Tablette um eine wesentlch höhere Lebensqualität zu erzielen. Aber Vorsicht: Nach ein paar Wochen läßt die wirkung nach. Mach es versuchsweise und wenn es hilft kannst du es hin und wieder als "Waffe" nutzen. So mache ich es, und das gibt auch ein gutes Gefühl das man was in der Hinterhand hat.

Parallel kannst du natürlich weiter nach anderen Ursachen suchen und diese ausschließen, das macht Sinn. Nur wie gesagt, bei mir wurde man nicht fündig.

Viel Glück und berichte wenn duden Versuch machst.

Gruß,

Elchstier

Viel

M*ich<ael17x05


Hallo Marcel bzw. Elchstier,

habe auch dieselben Darmprobleme wie Ihr?

Hat einer von Euch inzwischen eine Lösung gefunden?

Wurde es besser?

Gruß,

Michael

Lmetlixe


Hallo,

ich wollte schon erst ein neues Thema für mein Problem aufmachen, aber da ich nach der med1 Suche dann diesen Thread fand, brauche ich das nicht, weil ich wirklich HAARGENAU dieselben Symptome habe, wie der Threadsteller. Normalerweise wäre es mir egal, aber mich nervt wirklich dieser "Arschwischputzmarathon" nach dem Stuhlgang. Das wird und wird nicht sauber und im Klo lässt sich der Stuhlbrei nicht abziehen. Klebt wie mit Sekundenkleber drangebebbt. Und ich ekel mich extrem vor Kot. Ich will mir auch nicht immer die Klobürste so sehr versauen, die bekommt man dann auch nicht mehr sauber. Manchmal (alleinlebend) lasse ich den Mist dann einfach so im Klo haften, mache Kloreiniger drüber und spüle immer wieder mal.

Ich weiß ebenfalls nicht, was das ist. Milchprodukte habe ich gar nicht gegessen die letzten Wochen. Ich vermute, dass es an Chips oder sowas liegt, weiß es aber nicht.

Ich glaube, da würde nur eines helfen: Mal einen Tag gar nichts essen und dann mit einem Lebensmittel wieder anfangen. Nur Vollkornbrot oder so und dann immer eines dazu. So würde man bestimmt wieder normalen Stuhl bekommen. Denn Vollkorn klebt ja kotmässig nicht. Früher bekam ich von Vollkorn einen ganz lockeren, trockenen Stuhlgang. Hätte gar nicht wischen brauchen.

Aber ich schaffe es im Moment vor lauter Hunger nicht, diesen Test mit mir zu machen. Ich vermute, dass der schmierige Kot von mistigen Lebensmitteln wie Chips, Puffreis usw. kommt. Kann das sein? ":/

SbcqhlitJzamuge6x7


WEnn Du Dich da mal nicht irrst. Bei mir haben diese Probleme erst aufgehört, nachdem ich ich gar kein Brot mehr gegessen habe.

Und der Verzehr von Flohsamenschalen. Ich rühre 5 g gemahlene Schalen in Joghurt ein, noch ordentlich Wasser drauf, quillt stark auf. Das Zeugs umschließt den Stuhl, der kann besser ausgeschieden werden. Und es klebt auch nix mehr im Klobecken.

Chips sind vielleicht nett, aber der Körper will ernährt werden. Man sollte da mal unterscheiden zwischen Lebensmitteln (davon kann die Industrie gut leben) und Nahrungsmitteln – die der Körper braucht.

Und viele Menschen vertragen gar kein Vollkornbrot, die haben weniger Probleme mit dem Darm ohne Vollkorn. Und man verzichte auf alles, was irgendwie Zusatzstoffe hat.

MYar2cel,MxK210


Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit der Uzara-Staude gegen Reizdarm-bedingte Diarrhoe ?

bXien?oma


Hallo! Ist Dein Problem (nach so vielen Jahren...) noch aktuell? Wenn ja, könnte ich Dir kurz MEINE Erfahrungen mit denselben Problemen, resp. wie ich darauf reagiert habe, schildern. Gruss!


Was hältst du davon, deine Erfahrungen auch mit den anderen interessierten Usern zu teilen, bienoma?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH