» »

Pilzerkrankung,

s/evaxne


Hallo

kannst du mehr darüber erzählen?

Wie lange hast du diese Behandlung gemacht?

Welche Beschwerden hattest du?

Gehts dir jetzt wirklich gut?

sEe5vanxe


@ all

Gibts hier denn überhaupt jemanden der seine Pilze losgeworden ist,

und heute von sich behaupten kann gesund und glücklich zu sein ???

TUTNN-LifesDtyle


sevane

Hallo Sevane,

gehe mal davon aus, daß sich diese Frage an mich richtet.

Also, ich hatte mir ursprünglich vorgenommen, eine Kur zu machen, einfach um zu testen, ob es funktioniert. Nun ja, ich bin dabeigeblieben, sprich ich nehme bis heute täglich meine 2-4 Schnapsgläschen täglich zu mir (40-80ml), weil es mir einfach gut damit geht. Ich fühle mich fitter als früher.

Meine Pilze bin ich absolut und definitiv los, nach Jahren. Es ist für mich immer noch unfassbar, aber es ist so.

Ich denke, so wurde es mir auch empfohlen, als reine Kur sollte man das Zeug schon 3 Monate lang schlucken, damit man nicht einen Rückfall riskiert.

Aber nochmal, erkundige Dich wirklich über die Qualität, sprich das Herstellungsverfahren, die Inhaltsstoffe... (als Beispiel: "Diese Flasche enthält 100% Aloe Vera" ist Schwachsinn, das ist zwecks Haltbarmachung gar nicht möglich.) Als Tip: Das IASC-Siegel ist ein ganz guter Hinweis auf Qualität, aber es gibt noch andere Kriterien, auf die Du achten solltest.

Wenn Du Genaueres wissen willst, mail mich an, sonst sprenge ich mit meinen Aufsätzen noch den Rahmen dieses Forums.

Freue mich, wenn ich helfen kann.

Bbea^tCh


Hallo Sevane

Webnn der Pilz immer wieder kommt hat es meist einer oder mehrere der 34 folgenden Ursachen.

1. Die Antipilzkur zb Mittels Nystatin wurde zu Kurz gemacht (mindestens 6 Wochen sollten sein) oder der Darm danach nicht mit gutartigen Balkterien aufgebaut zb Symbioflor

2. Du leidest unter Zinkmangel (mittels Vollblut und Serumtest nachweisen)

3 Du leidest zusätzlich unter einer Quecksilberbelastung (zB Amalgan) welche dâs Pilzwachstum fördern (kann man auch testen lassen.

Je nach Zustand / Syntome jetzt bzw nach der Behandklung lässt sich etwas vopm obgenannten vermuten.

Gruss

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH