» »

Mein Leben in der Omeprazol-/ Pantoprazol-Hölle

AxufDeDrArxbeit


Ich denke man muss aber unterscheiden, ob man gerade sehr Magenfreundlich (wegen der Magenschleimhautentzündung) oder gesund essen will. Wie gesagt, ein Apfel zu essen hätte mir massive Schmerzen verursacht bei meiner Gastritis. Was ja nicht heisst das Äpfel per seh ungesund sind.

GPoldiMge-Exde


Sehe ich auch so. Ich aß nur heimisches Obst und Gemüse und wenn es irgendwie ging, vom Bioladen, aber wenn man auf Fructose reagiert, dann hat man einfach nur Pech.

G}olFdige-xEde


Ausgewogene Ernährung finde ich besser, als nur einseitige Kost. Wir Menschen sind keine Pflanzenfresser, sonders Allesfresser. Das Heiß, wir benötigen von Allem etwas.

Kohlenhydrate, Fette, Ballaststoffe, Eiweiße, Nitrate und andere Spurenelemente und alle Vitamine.

Aber wie gesagt...so lange ein Mensch ohne Beschwerden ist, soll er das essen, was ihm schmeckt, die anderen müssen es ändern.

A\siPga


Apropos PPI: meine Ärztin sagte mir, man soll Omeprazol nicht absetzen, sondern aussschleichen: zwei Wochen lang jeden 2. Tag eine Tablette, dann jeden 3. Tag.

Weil der Magen sonst mit verstärkter Magensäurebildung reagiert.

(Ich habe eine "chronische Gastritis" ausgelöst durch Reflux, habe 8 Wochen lang Omeprazol genommen – incl ausschleichen – und werde es bei Bedarf wieder nehmen)

Gwoldiged-Exde


Muss ich das auch? Ich habe erst 14 Tage das Zeug genommen? :=o

P-aulam?axrie


immer ausschleichen!

ANdrWi8an e10x1


Keine Ahnung was ich tun soll! :°(

Habe seit 2 monaten magenschmerzen, völlegefühl, übelkeit, ganz extremes magendrücken, brandgefühl im magen...

Vor einem monat habe ich eine magenspiegelung machen lassen und heraus kam refluxösophagitis 1. grades und axiale hiasthernie. nehme jetzt seitdem omep bzw. pantozol mal 40mg mal 20mg, je nach tageslage.

Die Schmerzen sind seitdem nicht mehr so penetrant aber alles andere ist genauso geblieben und wenn ich mal einen tag versucht hab die tabletten wegzulassen gings mir noch schlimmer...

Hab das Gefühl die PPIs helfen mir nicht wirklich aber absetzen kann ich sie auch nicht weils dann eben noch grausamer wird. Ausserdem hab ich angst dass sich meine refluxösophagitis dann noch verschlimmert!

Hab auch keine ahnung ob meine beschwerden wirklich davon kommen weil ich habe nie sodbrennen!! ":/

Will diese tabletten unbedingt absetzten, nachdem ich diesen beitrag gelesen habe fühle ich mich nur darin bestätigt!

Wenn nicht diese Angst vor der verschlechterung der Ösophagitis wäre!

Was meint ihr?

wäre für jeden guten Rat was ich weiter tun soll unendlich dankbar!!!

Denn ich bin fix und fertig, lebensqualität ade!

Adriane

GIouldi1ge-Ede


Ich habe die gleichen Beschwerden und die Magenspiegelung liegt noch an, aber nach dem ich das hier alles lese, werde ich wohl mal die Schüsslersalze ausprobieren, bevor ich mit Kanonen auf Spatzen schieße. Natürlich muss ich erst warten, was bei der Untersuchung rauskommt. Ich hoffe, ich habe etwas harmloses. ":/

AaufDe9rA~rbeixt


Nachdem ich nun fast 6 Wochen lang täglich 300mg Ranitidin genommen habe (anstatt 20mg Omeprazol), habe ich die Dosis die letzten Woche auf die Hälfte reduziert... auch daran hat sich mein Magen gewöhnt so das ich heute den ersten Tag ohne Ranitidin bin. Bisher ist alles gut, ich habe ein kleines wenig Sodbrennen gehabt... aber so minimal das ich auch nicht zu Talcid greifen musste.

Ich werde später ein wenig Heilerde nehmen, nur um einen Beruhigungseffekt zu erreichen.

Vieleicht schaffe ich den Entzug ja jetzt.

Ich hoffe nur das zusammen mit dem Tabletten auch die ständige Müdigkeit, die Depressionen und das Aufstossen weg geht.

E,nt%lxe


Hallo AufDer Arbeit,

das hört sich doch gut an!

Ich bin jetzt auch 2 Wochen ohne Omep (obwohl ich das eigentlich weiter nehmen sollte, war vor 2 Wochen wieder zu einer Spiegelung, 2.gradige Refluxösophagitis und Hernie (aber wohl nicht so groß) erkennbar.

Trotzdem hat mein Gastro zugestimmt, mir erst mal Ranitidin zu verordnen, er ließ durchblicken, dass er selbst auch nicht gerne ein leben lang PPI nehmen wollte, aber von OP riet er mir genauso ab...........

Ich nehm eine morgens und eine abends und zwischendrin, wenns ganz schlimm wird (was leider noch oft der Fall ist :-( ) Talcid und zu den Mahlzeiten noch Basenpulver.

Hab aber das Gefühl, dass meine Muskelbeschwerden etwas besser geworden sind; ganz gut wirds aber wahrscheinlich erst, wenn ich auch das Ranitidin weglassen oder zumindes stark reduzieren kann, vermut ich.

Macht das Ranitidin bei Dir auch Beschwerden, dass einem ständig schwindlig ist (so ein Schwächeschwindel, kein Drehschwindel)? Müde macht es micht nicht; ich hab eher das Problem, dass ich in den letzten 2 Wochen sehr schlecht geschlafen hab (schlecht einschlafen, oft aufwachen) , jetzt frag ich micht, obs daher kommt?

Auf dass wir die PPI dauerhaft loswerden :)^

LG *:)

Entle

Mbama tLi6s2chexn


**Hallo AufDerArbeit,**

ich habe auch Magenprobleme, was bei meinem Stress auch nicht verwunderlich ist.

Zusätzlich liegen Magenprobleme bei mir in der Familie.

Unsere Erfahrungen sind: Omeprazol ist Schrott, Ranitidin ist ok.

Um Sodbrennen erst einmal OHNE Medikamente in den Griff zu kriegen hilft uns, wenn wir Haselnüsse (4 -5 Stück solange im Mund zerkauen, dass wirklich nur noch Brei vorhanden ist und der Drang zum Schlucken schon ziemlich ausgeprägt ist.

Ich vertrage weder Milch, noch Filter-Kaffee, noch Brause mit Zucker. Wenn ich jedoch vorab Haselnüsse zerkaue, dann kann ich auch unterwegs mal einen Kaffee trinken, ohne Sodbrennen zu bekommen.

Heilerde, zerkauter Apfel u. s. w. helfen mir nicht.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.

Gute Besserung und viel Glück

E\nt\le


Hallo Mama Lischen

Omeprazol ist Schrott

da kann ich nur zustimmen!!!!!!!!

Das mit den Nüssen werd ich mal probieren, Äpfel vertrag ich leider auch nicht mehr so gut.

Was mir noch hilft ist Kaugummikauen (bin eigentlich mittlerweile am Dauerkauen ;-) , das Sodbrennen geht zwar nicht weg, wird aber etwas gemildert

LG

Entle

ANufDevrgArxbeit


Macht das Ranitidin bei Dir auch Beschwerden, dass einem ständig schwindlig ist (so ein Schwächeschwindel, kein Drehschwindel)? Müde macht es micht nicht; ich hab eher das Problem, dass ich in den letzten 2 Wochen sehr schlecht geschlafen hab (schlecht einschlafen, oft aufwachen) , jetzt frag ich micht, obs daher kommt?

Ja, Schwindel hab ich sowohl von Omeprazol als auch vom Ranitidin bekommen (aber nicht sofort, erst nach ein paar Wochen). Müdigkeit definitiv auch, es ist nämlich schon viel besser geworden seid ich es reduziert habe. Trotz der Müdigkeit kann ich aber oft schlecht einschaften und wache oft auf... das Ranitidin habe ich immer abends genommen, kann also auch daher kommen.

Ich denke selbst wenn ich jetzt nichts mehr nehmen muss, wird der Körper erstmal ne Zeit brauchen sich wieder richtig einzuspielen. Aufstossen tu ich nämlich immer noch viel... wobei ich mich manchmal frage, ob die bei der letzten Magenspiegelung vielleicht was kaputt gemacht haben... vorher hatte ich nie aufstossen müssen und ich nahm Omeprazol ja schon 6 Monate davor.

r"averoNmxeo


Omeprazol ist nicht gleich Omeprazol

je nach Hersteller können die Nebenwirkungen höchst unterschiedlich sein

AoufDer0A%rbexit


3ter Tag ohne Ranitidin oder anderen Mittelchen. Nur einmal musste ich Talcid nehmen, ansonsten ist mein Magen recht ruhig... wenn ich mal ein wenig sodbrennen habe, reicht oft ein Glas Milch.

Aufstossen tu ich leider immer noch :(

Was ich merke: mein Darm scheint sich auch erstmal wieder dran gewöhnen zu müssen... ich merke das es mehr rumort, ich öfter auf Toilette muss. Aber alles in einem Rahmen der nicht unangenehm ist.

Aber ich bemerke wesentliche Verbesserung anderer Symptome, der Schwindel und der Angstattaken die im Moment komplett wegbleiben. Hoffentlich bleibt das so. (Wobei das an meiner privaten Situation liegen kann die sich wesentlich verbessert hat)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH