» »

Nächtlich kurze Bauchschmerzen (Koliken?) nach Gallen-OP

sUyKlcer2x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde am 11.01.2011 die Gallenblase mit einem Stein von 2cm entfernt. Ich muss dazu sagen, daß ich nie unter Koliken geleidet habe, hatte jedoch vor der OP 3-4 Monate lang ein störendes Druckgefühl am rechten Oberbauch. So entschieden sich die Ärzte dafür die Gallenblase komlpett zu entfernen, da dieses Druckgefühl nicht mehr weg gegangen wäre und mit der Zeit noch schlimmer geworden wäre. Somit habe ich zugestimmt die OP zu machen. Eigentlich geht es mir seit der OP nicht schlecht, mit dem Essen klappt ganz gut soweit, ab und an habe ich kurz Durchfall aber das ist auch schon alles. Mein Problem ist jetzt daß ich seit ungefähr 4 Wochen manchmal nachts aufwache, weil ich starke Bauchschmerzen kriege, so als ob sich alles zusammen zieht. Wenn ich mich dann kurz setze oder bewege, gehen die Schmerzen nach ein paar Minuten wieder weg. Es dauert wirklich nie mehr als 10 Minuten. Ob es Koliken sind, kann ich nicht sagen, da ich vor der OP nie welche hatte. Dies macht mir nun ein bißchen Sorgen, da die Schmerzen in dem Moment so stark sind, daß ich wach werde. Woran kann das liegen? Muss ich mir wirklich Sorgen machen? Dies hatte ich nun schon 4 mal....

Ich hoffe jemand kann mir Rat geben :(

Antworten
ZdwKac"k44


Zum Arzt gehen! Klingt mir weniger nach einer Kolik (wer eine hat, WEISS, dass es eine ist!), sondern eher nach einem Krampf wie bei einer Stenose (Verengung).

sUylc9er2x6


Stenose? Was versteht man denn genau darunter? Iergendwie macht mir das jetzt Angst :(

ZIwacPk44


Stenose ist die Verengung eines Hohlorgans (verglichen mit dem, was durch soll). In einer Ader behindert eine Stenose den Blutfluß, im Darm den Traqnsport des Darminhalts, im Harnleiter den Urinabfluß oder im Gallengang den Transport der Gallenflüssigkeit. Kann harmlos sein und von selbst verschwinden, kann aber auch zum Verschluß führen. Es ist nicht Aufgabe des Forums, anfragende user unbedingt in Sicherheit zu wiegen, sondern manchmal ist eben der Rat "ab zum Arzt!" genau das Richtige.

s;ylcxer26


Ok, vielen Dank für die Erklärung. Ich werde die Woche mal lieber zum Arzt gehen um dies abklären zu lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH