» »

Magenprobleme, Übelkeit, durch Reflux?

GRrasg-Haxlm hat die Diskussion gestartet


Hi! Bitte lest das durch ich weiss es ist etwas viel aber ich weiss nicht was ich noch machen soll :-(

Ende Mai 2003 war mir das erste Mal übel. Ich dachte dass das von einer Grippe oder so kommen und es ging dann auch vorbei. Irgendwann Ende Juni war mir dann wieder einen Tag lang übel. Dann im Juli einfach manchmal, aber es verging jeweils recht schnell und wenn ich eine Tablette Motilium nahm gings auch weg. Naja Ende Juli ging ich dann nach Kreta wo ich eines Abends nun ja recht viel trank (Alkohol natürlich) aber nicht so dass ich besoffen war, nur angetrunken. Es war purer Wodka (40%). Naja am nächsten Morgen war mir sauübel und es blieb auch den ganzen Tag so. Ich dachte das käme vom Alkohol oder ein Sonnenstich oder vom Buffet, weil eigentlich sollte man in fremden Ländern keine rohen Sachen essen wie Salat und so,hat man mir zumindest gesagt, weil da viele für den organismus unbekannte Bakterien und so drin sind aber ich hatte trotzdem davon gegessen. Naja die Übelkeit verschwand nicht und nach 3 Tagen riefen wir einen Arzt. Ich bekam dann eine Infusion weil ich auch kaum was trank und ein Medikament. Weil das nichts half musste ich dann ins Spital wo ich von Kopf bis Fuss untersucht wurde, ohne Ergebnis. Ich wurde entlassen mit den Worten "sie sind gesund" aber mir gings scheisse, ich weiss nicht wie ich es geschafft hab heimzugehen. War aber froh wieder im Lande zu sein...Lag danach noch eine Woche mit Übelkeit und Magenschmerzen im Bett. Ging nochmals zum arzt der sagte das sei psychisch, weil ich meine Ausbilidung beginnen sollte. Ich begann sie also, aber nicht ohne die ständige Übelkeit. Irgendwann reichte es mir und ich ging zu einem anderen Arzt der auch sofort eine Magenspiegelung machte (was der andere Arzt nicht für nötig befunden hatte) mit dem Ergebnis dass ich etwas Reflux hab und wahrscheinlich eine Speiseröhreentzündung. Ich kriegte ein Medikament dagegen, für 3 Wochen. Naja und seitdem leide ich immer noch unter dieser Übelkeit, und ich habe auch öfters Speiseröhrebrennen und mein Mageneingang, dort wo die Rippen zusammenkommen, tut weh. Ich werde nochmals zum Arzt gehen, aber was mich eigentlich beunruhigt, kann die Übelkeit eigentlich von der Speiseröhreentzündung kommen, ich höre immer wieder von Leuten die das haben, die haben ausser Schmerzen keine Beschwerden! Und ich leide auch unter Appetitslosigkeit, das ist das schlimmste, das ich nie Hunger hab, ich ess dann schon, aber es ist eher ein Reingestopfe, sozusagen. Und dass es psychisch ist...naja ich weiss nicht, kann es mir nicht so recht vorstellen, hab keine Ängste oder so, und die Übelkeit ist auch nicht schlimmer wenn ich in geschlossenen Räumen bin (hört man ja dass das bei einigen dann schlimmer wird) nur im Bus, weil ich da nicht rauskann, aber sonst nicht.

Wäre irre dankbar wenn ihr einen rat habt es ist für mich unter diesen Umständen recht schwer meine Ausbildung zu machen und ich geh auch kaum mehr raus :-(

Ah ja, vielleicht hats auch was damit zu tun, dass ich immer müde bin, obwohl ich sehr viel schlafe (8-9h) und früher hat das auch immer gereicht, aber jetzt bin ich Immer müde, ist schon extrem...

ach ja ich bin 17, und eigentlich nicht mehr am Wachsen, falls das was zur Sache tut...

danke

~Gras-Halm~

Antworten
oZlg%ale


hallo Gras-Halm,

ich könnte mir vorstellen, dass diese Übelkeit mit dem Reflux zusammenhängt, denn durch zu viel Säure ist einem auch schlecht, appetitlos, und daher kommt auch der Druck im Bauch...

ich leide auch darunter....mir ist aber nicht schelcht.

Wurdest Du damals auf Helicobacter untersucht? kann auch manchml eine Ursache sein....( sind Magenbakterien..) wenn du unter Reflux leidest, ist es gut möglich, dass du evtl. längerfristig

Mediakmente nehmen musst bis sich das beruhigt!

Du mir geht das acuh so mit dem essen, bin total appetitlos, stopfe deshalb auch nur rein...echt nervig!!!

Gruss

SiilkeKx.


Re

Hallo,

hört sich so an, als würde es wirklich mit dem Reflux zusammenhängen. Schon einmal etwas von einem "nervösen Magenleiden" gehört? Keine Angst, es ist nichts schlimmes. Angefangen hat es bei mir, als ich in der Ausbildung war und immer wieder dachte, dass sich nun mein Leben nach der Ausbildung total verändern würde. Verantwortung, die ich zu übernehmen hätte, Probleme, die ich selbst lösen müsste und und und. Eines Tages begann es mit plötzlich einsetzender Übelkeit, nach ein paar Tagen bemerkte ich ein Gefühl von Brennen und so etwas wie Ätzen in der Magengegend, das sich nach dem Trinken von kaltem Wasser etwas besserte. Es hielt aber nicht lange an. Meine Ärztin verordnete mir Tabletten, um die Magensäure zu regulieren und so den Reflux überschüssiger Magensäure in die Speiseröhre zu verhindern. Diese Symptome treten bei mir seitdem immer wieder sporadisch auf, vor allem in stressigen Situationen oder an arbeitsreichen Tagen. Meine Ärztin erklärte mir, dass ein nervöser Magen meist durch das "vegetative Nervensystem" gesteuert wird und Faktoren wie z. B. Alkohol, fette und süße Speisen etc. diese Dinge verstärken würden. Sie hat mir letztes Jahr ein "angstlösendes" Medikament (Insidon Tabletten) verordnet, die ich einige Tage lang einnahm und heute nur noch vereinzelt einsetze. Sie sind stimmungsaufhellend und angstlösend, beruhigen den Magen-Darm-Trakt und sorgen für ein ausgeglichenes "Nervensystem". Sie helfen mir sehr gut, aber da ich nicht der Typ Frau bin, der ständig Tabletten schluckt, versuche ich es mit folgenden Dingen:

- fettarmes Essen,

- abends nur leichte Kost, vor allem die Mahlzeiten nicht zu spät einnehmen,

- auf Nahrungsmittel und Getränke achten, die viel Säure besitzen bzw. schwer verdaulich sind (z. B. Alkohol, scharf gewürzte Speisen, grüner Salat)

- bei Refluxerkrankung darauf achten, dass man bei der Wahl der Schlafposition nie "ganz flach" liegt und den Oberkörper etwas höher lagert. So kann die Säure nicht zurückfließen.

Was mir noch gut hilft ist der kombinierte "Kamillentee" (Firma "Milford" - Kamille plus Ruhe) aus Kamille und Melisse.

Vielleicht ist ja etwas dabei, was Dir hilft.

lDifchrtleWin20


also mir geht es ähnlich wie Die Schmerzen habe ich keine nur diese Übelkeit kann mir auch nicht vorstellen dass es nervlich oder psychisch ist. Bei mir steht die Magenspiegelung noch an. Aber zu Dir Du bist der Meinung es kommt vielleicht woanders her mit der Übelkeit. Ich habe 3 Personen im engsten Umkreis bei denen mit Deinen Symptomen eine Blinddarmentzündung angefangen hat - eine chronische bei der noch keine Bauchschmerzen auftraten - normalerweise sieht man so etwas am Blut aber das ist nicht immer der Fall - mehr weiß ich darüber nicht aber vielleicht den Arzt mal fragen ob er darauf mal untersucht durch Blutabnahme und Ultraschall oder so.

T&empeqlhofer2x3


Hallo ich habe fast genau die gleichen Symptome wie du. Ich habe ständig so ein druck im Oberbauch und so ein Gefühl als wenn ich mich gleich übergeben muss. Was ist bei dir daraus geworden, ist das immer noch so, oder kann ich hoffe das es blad mal nach lässt ??? Und was ich bei mir noch beobachtet habe, wenn ich eine Zigarette rauche, wird das noch schlimmer mit dem Gefühl das ich mich gleich übergeben muss.

cTosma8x6


ich kenn das leider auch..hab diese probleme schon seit 4 langen jahren. angefangen hat alles durch 7 verschiedene antibiotikas in einem monat :-( seitdem perm. übelkeit und magendruck(bauchdecke ist knochenhart).

@tempelhofer23.. ich glaub " grashalm " wrd dir ni mehr antworten, der beitrag ist schon 4 jahre alt :-( *:)

p(ower,gxirl


Hallo

Ich leide auch seid fast 2jahren an ständiger Übelkeit keiner Wüste Rat. Letztes Jahr hab ich mich dann zu einer magenspieglung überwunden. Es wurde ein zwerchfellbruch und eine chronische refluxkrankheit festgestellt. Jetzt nehme ich pantoprazol. Die ersten 2wochen sollte ich 2mal tägl. 1 nehmen dann eine Woche tägl. Nur noch eine. Und dann 2 mal die Woche eine also immer wieder reduzieren. Jetzt bin ich bei einmal die Woche angelangt und Zack fängt die Übelkeit wieder an seid Mittwoch dieser Woche ist mir wieder richtig übel das ist so nervig hab zu nix Lust. Jetzt nehm ich wieder jeden Tag eine und hoffe das es wieder verschwindet..habt ihr das auch so? Wäre cool wenn sich jemand dazu äußern kann . Danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH