» »

Magenschmerzen nach Magenspiegelung

M|ondkixnd hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

habe heute eine Magenspiegelung hinter mich gebracht da ich zwischendurch an fiesen Magenschmerzen und Überlkeit leide. :[]

Hatte mir eine Spritze geben lassen die alle

allerdings nicht wirklich zur Beruhigung beigetragen hat. War zwar benommen, habe mich aber sehr verkrampft und stark gewürgt.

Habe direkt nach dem Eingriff bereits starke Magenschmerzen verspührt, die aber irgendwann auch weg waren. Habe danach gefrühstückt und auch Kaffee getrunken und den Nachmittag über geschlafen

Nun habe ich zwischendurch Magenschmerzen die irgedndwie zwischen Magen und obere Speiseröhre verkehren sowie ein kratziges Gefühl im Hals. ":/ S

Bei der Spiegelung wurden wohl auch kleinere Gewebeproben entnommen, sonst war alles unauffällig.

Nun meine Frage: Sind Magenschmerzen (Druckschmerz) danach normal oder könnte irgendwas verletzt sein? In der Praxis wurde gesagt, dass Magenschmerzen wohl nicht unbedingt seien sollten aber auftreten können.

Mach mir jetzt Sorgen. %:|

Viele Grüße,

Antworten
AMlphfawoelLfin10


Mach mir jetzt Sorgen.

Musst Du nicht, Mondkind. Leichte Druckschmerzen wie von Dir beschrieben können auftreten und sind nicht unnormal, insb. dann, wenn eine Gewebeprobe entnommen wurde.

Das "kratzige Gefühl" ist auch kein Grund zur Besorgnis - die Schleimhaut im Hals ist wahrscheinlich etwas gereizt durch den Schlauch des Endoskops.

Gruß,

Mvonndklin(d


Das beruhigt mich schon mal. In der Vergangenheit hatte ich allerdings noch nie Probleme nach einer Magenspiegelung, daher auch die Panikschieberei. :)

M*auriceeBxLN


Brauchst keine Panik zu haben. Die Schmerzen können auch durch die Luft sein, die ja in den Magen gepumpt wird. Es sollte in 24h eigentlich merklich besser werden.

Bei mir hat mal eine Beruhigungsspritze auch nicht gewirkt. Aber bei der letzten wo es eine Kombination war, da war ich sofort weg und das war auch sehr angenehm.

Aber noch ein Tip, ich würde an deiner Stelle Kaffee weglassen, der reizt den Magen.

Hlarpacre


Hallo Mondkind, glückwunsch zur überstandenen Magenspiegelung. Ich hatte auch schon zwei. :-X

Die letzte war fürchterlich und ich musste auch extrem würgen – mein Hals hat sich eine Woche angefühlt wie aufgeschlitzt und ich hatte auch heftige Schmerzen in Magen und Speiseröhre. Beim Würgen wird der Magen ja hoch gedrückt, deswegen kommt es zum Muskelkater.

Mir haben Panthenoltabletten, Salbeibonbons und Emser Salz Linderrung verschafft. Essen konnte ich nur Naturjoghurt, weil der so schön gekühlt hat und ich andere Dinge die ersten Tage kaum schlucken konnte.

Mir hat Fencheltee gut getan.

LG und gute Besserung!

Mron]dkinNd


Hallo ihr Lieben,

danke für die Beiträge! @:)

Habe heute nochmal telefonisch Rücksprache mit dem Arzt gehalten und er meinte auch, dass man zwar meistens keine Schmerzen danach ha, es aber dennoch vorkommen kann.

Ich kann den "Schmerz" schlecht beschreiben. Es fühlt sich mehr wie ein Druck im oberen Brustkkorb/Halsbgeninn an, aber auch nur wenn ich schlucke, trinke oder esse. Aber auch nicht besonders doll, aber ich merke es eben.Wenn ich nichts mache merk ich auch nichts. ":/

Ich habe gestern ja die Schmwerzen einfach mal ingnoriert und ganz normal gegessen und getrunken, vielleicht hätte ich doch vorsichtiger seien sollen.

Aber ich muss sagen dies war auch tatsächlich die schlimmste Magenspiegelung und insgesamt die dritte. Bei den anderen habe ich immer wunderbar ne halbe Stunde lang geschlafen und bin dann ohne jegliche Schmerzen wach geworden. Diesmal wurde dreimal nachgespritzt weil ich einfach nicht eingeschlafen bin. Naja, und irgendwann hat die Ärztin dann einfach angefangen den Schlacuh reinzuschieben. Ich habe mich extrem verkrampft und danz doll gewürgt. War nicht so schön. :|N Hätte man sich die ganzen Spritzen auch direkt sparen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH