» »

Erstes Mal Analverkehr, musste dauernd unerwartet furzen

T9arus


Da hat Emma_Peel schon recht. Finde anal auch klasse, auch passiv (führt beim Mann richtig gemacht keineswegs zu Komplikationen, wo soll da auch der große Unterschied sein?), aber man muss auch akzeptieren dass es Leute eben echt einfach nicht mögen. Aber da sind die Fronten immer verhärtet. Auch die die AV nicht mögen haben ja oft einen sehr herabwürdige Unterton uns gegenüber.

Eumm.a_PKeel


Auch die die AV nicht mögen haben ja oft einen sehr herabwürdige Unterton uns gegenüber.

Sowas muss natürlich ebensowenig sein. :|N

T+aruxs


:)z :)^

Rqegenmawn^n49


wollte mal das Thema in die medizinische Richtung lenken, dies wurde in der letzten Zeit doch sehr vernachlässigt, handelt es sich hier doch um ein solches Forum von der Zielsetzung her (nicht von der Fadensetzung smile) - wie geht man/frau damit um, wenn der Analbereich sozusagen Hürden auferlegt bekommen hat, durch Hämorrhoiden, könnte es nicht sein, dass dann durch das Hineinstossen dem Delinquenten unzumutbare Schmerzen auferlegt werden - meine Frage diesbezüglich: "Sollte man/frau nicht vor solch einen Akt einen Arzt aufsuchen und danch bei positivem Befund ein Partnerschaftspsychologe?"

Marcel

RWegen0man]n4x9


sorry .. ich meinte natürlich dem/der Deliquenten/innen ..... und am Schluß ... danach eine/n Partnerschaftspsycholgin/en

LG

Marcel

sXüßerKäxfer


AV war lange Zeit für mich ein rotes Tuch. Immer mal wieder probiert, in Einzelfällen sogar für gut befunden, aber in der Wiederholung dann wieder nicht.

Das lag zum einen daran, keine Erfahrung damit zu haben. Dann habe ich mich unwissentlich verkrampft, da ging gar nix mehr.

Erst durch das Kennenlernen unseres Hausfreundes, ist hier ein Weg geöffnet, den wir so nicht für möglich hielten.

Daher:

- Wenn der Mann gute Vorarbeit leistet und Frau sich richtig entspannt hat, tut da auch nix weh. Mit Vorarbeit meine ich nicht mal für fünf Minuten mit dem Finger drin rumrühren. {:(

- Kondom ist Pflicht, auch mit dem Partner. Gründe: 1. Es besteht immer noch die Gefahr für beide Seiten sich eine Blasenentzündung durch die Darmbakterien zuzuziehen. 2. Wirkt bei mir Sperma im Anus wie ein natürliches Abführmittel. Und das ist ja wohl echt peinlich. Zum Glück ist das damals noch knimpflich abgelaufen.

- Sobald es sich nicht gut anfühlt, also jeglicher Schmerz auftritt, wird sofort unterbrochen oder beendet.

Es gibt Menschne, die mögen das nicht. Klar, ich mag ja auch nicht alles. Aber wenn man es mag, Spass daran hat und sich an gewisse Regeln hält, kann und darf man das genießen.

R egsenm`ann49


@ süßer Käfer ..... eigentlich hoffte ich auf meine medizinische Frage eine Antwort zu bekommen, aber das hat wohl nicht geklappt . Du beschreibst in Deinem Beitrag, dass in Deiner ehelichen Beziehungen der Analverkehr nur durch gute Zusammenarbeit funktioniert, indem Dein Mann die Vorarbeit leistet - für die Gleitfähigkeit und auch für die Entspannung bei Dir sorgt und dann der Hausfreund mit Kondom ausgestattet sozusagen nach dieser Vorarbeit zum Gandenstoß ansetzt ... was macht in dieser Phase Dein Mann oder wendet er sich dann dem Cunnilingus zu. Das wäre natürlich auch eine sinnvolle Arbeitsteilung.

Wie man sieht, wird in manchen Beziehungen bei der Regelung des Verkehrs doch auf eine Fachkraft von außerhalb gesetzt.

Ob dies Modellcharakter haben könnte oder die Ausnahme bleibt, diese Frage stellt sich natürlich

LG

ein verduzter Marcel

sCüße?rKä<fer


@ Marcel

In medizinischer Hinsicht, gehe ich schon auf deine Bedenken ein. Denn Schmerzen sind tabu. Von daher ist es eben so, daß da mit viel Rücksicht und ohne nachhaltige Schäden vorgegangen wird.

Feingefühl ist hier gefragt.

Dein Mann die Vorarbeit leistet – für die Gleitfähigkeit und auch für die Entspannung bei Dir sorgt und dann der Hausfreund mit Kondom ausgestattet sozusagen nach dieser Vorarbeit zum Gandenstoß ansetzt ... was macht in dieser Phase Dein Mann oder wendet er sich dann dem Cunnilingus zu. Das wäre natürlich auch eine sinnvolle Arbeitsteilung.

Ich denke, daß dies auseinander zu trödeln deutlich den Rahmen dieses Fadens sprengt.

Allerdings ist mit "Vorarbeit" gemeint, daß dies schon ein wenig mehr Mühe und Vorspiel bedeutet, als beim normalen Verkehr. Und dafür ist ein Dreier echt super gut geeignet.

S(andrQa2006


Regenmann49, du bist irgendwie nur hier um dich aufzugeilen, oder? :=o Hast du auch was "Medizinisches" zum Thema beizutragen? Ob die das im Rahmen eines Dreiers machen und was der Mann in der Zeit macht, ist doch hier völlig irrelevant. Genauso ob die Frau dabei ausgeliefert ist oder nicht oder ob das eine demütige Haltung ist.. :|N

Zum Thema,

bei mir und meinem Freund sind ein wenig Schmerzen beim Sex (die er mir zufügt) durchaus erwünscht. So auch beim Analsex selbst. Beim Eindringen, also vor dem Akt, ist dies aber immer grenzwertig.. es gibt da Schmerzen, die wirken sofort abturnend und das aus gutem Grund. ZB. wenn ich das Gefühl habe, es geht zu schnell, es gibt einen stechenden Schmerz etc. Das ist ein Warnsignal des Körpers und ernst zu nehmen. Daher wartet er dann auch sofort und lässt oft auch mich selbst bestimmen, wie schnell es geht (durch Gegendrücken).

Danach muss ich auch auf der Toilette ein wenig Luft rausdrücken, dann ist aber auch zum Glück wieder "Ruhe". Wenn es zu anhaltendem "Pupsen" kommt, dann sollte er vielleicht nicht so große Bewegungen machen.

Mit Kondom ist wirklich nicht schlecht, es rutscht besser und so hat man nachher nicht so ein "durchfallartiges" Gefühl, denn es muss kein Sperma wieder raus.

So lässt sich das gut praktizieren und hat auch keine nachteiligen Folgen!

suüße]rKäfdexr


Außerdem verhindert das Kondom auch die Verschleppung von Bakterien. Jedenfalls grenzt es dies doch sehr stark ein.

gWisnaag0irMelrlii


@ sandra

warum regt regenmann sich nur auf?weil er geziehlte fragen stellt?habe nicht einmal einen unterton gehört, den man als aufregen auffassen köennte.....

S7and:ra20[06


Hm da muss man schon ziemlich blind sein ":/

eine Frau im reiferen Alter, die in dem Sinne *sorry* blödes Wort erst eingefahren werden muß

.... sozusagen die Demutshaltung einnimmst smile

Was mich aber beruhigt ist, dass ich kein Hypochender bin, dann könnte ich ohne ein ständiges Zucken im Po gar nicht mehr aus dem Haus gehen .....

dann der Hausfreund mit Kondom ausgestattet sozusagen nach dieser Vorarbeit zum Gandenstoß ansetzt

Was macht in dieser Phase Dein Mann oder wendet er sich dann dem Cunnilingus zu. Das wäre natürlich auch eine sinnvolle Arbeitsteilung.

Alles top sachlich und auf die Fragestellung bezogen, mhm.... o:) Was ist denn das für eine Wortwahl und für ein Kopfkino?

Es geht um Analsex, um Schmerzen dabei und um das Problem der überschüssigen Luft danach, hätte ich gedacht.

S(andrOa200x6


Aufgeilen bzw Erregen gina, nicht aufregen.

s~eit@an


echt...mir wird hier richtig übel beim lesen! :(v

BJarce+lon>exta


echt...mir wird hier richtig übel beim lesen!

Dann lies nicht mit, wenn du es nicht kannst ;-) Das ist in dem Fall dein Problem, nicht unseres. Einfach oben rechts auf das Kreuz klicken *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH