» »

Beschwerden nach dem Stuhlgang

Jxoch!ennxn hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

nach dem Stuhlgang verspüre ich ein sehr unangenehmes Brennen am After. Einige Zeit nach dem Stuhlgang klingen die Beschwerden ab, allerdings nicht vollständig. Da ich sehr beschäftigt bin möchte ich nicht unbedingt eine Odysee durch alle Arztpraxen hinlegen und suche erstmal auf diesem Weg Hilfe. Vielleicht kommen dem ein oder anderen diese Beschwerden ja bekannt vor und können mir Tips geben wie ich dieses Brennen wieder los werde.

Vielen Dank,

R.S.

Antworten
l4e5 Ssarng redal


Isst du gerne Chili?

K>ath2y558x1


Vielleicht Hämorrhoiden oder eine kleine Schnittwunde am After. Versuch es mal mit Bepanthen oder einer Hämorrhoidencreme aus der Apotheke. Wenn's nicht besser wird solltest du trotzdem mal zum Doc!

l;ove%girl2x2


Hallo ich habe zur Zeit auch schmerzen beim Stuhlgang das fühlt sich so an ob da was aufreißt. Und ich weiß nicht was ich machen soll.

TGüitensuxppe


Mach dir einen Einlauf mit Wasser und schau, ob es dann auch auch brennt. Wenn Ja, dann ist wohl was mit deinem After nicht in Ordnung, wenn Nein, dann liegt es wohl an der Zusammensetzung deines Stuhls, also hängt mit deinem Gegessenen zusammen.

Wie würdest du denn überhaupt deinen Stuhlgang beschreiben? Farbe? Konsistenz? Größe?

J)ochxennn


Hey,

Danke für die zahlreichen Antworten! Könnt ihr mir eine bewerte Hämoridencreme empfehlen? Ich versuchs mal ob ich das damit wegbekomme, Risse spüre ich eigentlich nicht, es brennt halt überall...

@ lovegirl:

Wie soll ich mir alleine einen Einlauf machen?

@ le sang real,

chili ess ich gerne

@ Tütensuppe

Mein Stuhlgang ist eigentlich (hoffentlich) ganz normal...halt relativ fest, ohne Blut denke ich, dunkelbraun, groß...

gIagXgag{ugxgu


Faktu akut wäre gut. Weiß nicht ob die Verschreibungspflichtig ist oder nicht.

Vielleicht hast du durch den harten Stuhlgang einen Riss am After bekommen. Das brennt natürlich.

S=chne5e]hxexe


halt relativ fest

Wenn du einen kleine Riss im Schließmuskel oder Haemorrhoiden hast, wäre es besser wenn du weicheren Stuhlgang hättest. Du könntest indischen Flohsamen (z.B. Mucofalk orange oder apfel) versuchen, die regulieren bei regelmäßiger Einnahme den Stuhl sehr gut.

J(o!chenxnn


Guten Abend,

habe mich über Hämoriden informiert und tendiere nun eher zur Analfissur als Diagnose, bin mir aber nicht sicher. Da ich wenig Zeit habe würde ich gerne von euch wissen, was man selbst ohne Arztbesuch gegen eine Analfissur tun kann.. Vielleicht gibt es ja hier auch einen Betroffenen, der mit Tips geben kann.

Danke für den Tip mit den Flohsamen. Aber was ist das und wo kann ich das kaufen? Im Bioladen? Und noch eine Frage zuletzt: Könnte das Krankheitsbild auch zu irgendwas langfristigem passen, was man alleine nicht in den Griff bekommen kann?

Vielen Dank und schönen Feierabend!

SlchnCeefh4exe


tendiere nun eher zur Analfissur als Diagnose

Da ich wenig Zeit habe würde ich gerne von euch wissen, was man selbst ohne Arztbesuch gegen eine Analfissur tun kann..

Stuhl weich halten, schmerzlindernde Salbe (meist verschreibungspflichtig) + evtl. Analdehner verwenden.

Danke für den Tip mit den Flohsamen. Aber was ist das und wo kann ich das kaufen?

Meine Mutter kauf Mucofalk orange in der Apotheke aber vielleicht gibt es das von einem anderen Hersteller auch in Drogerien.

was man alleine nicht in den Griff bekommen kann?

Falls es eine Analfissur ist und die vielleicht schon chronisch ist, wirst du um einen Arztbesuch (evtl. mit OP) nicht herum kommen.

J$ochuenxnn


Guten Abend/Nacht,

ich war beim Arzt. Man, war echt peinlich, hat sich aber gelohnt. Mir wurde tatsächlich eine Analfissur diagnostiziert....aber die Schmerzen werden täglich weniger! Der Arzt hat mir eine Salbe verschrieben, die Wunder wirkt. Die Untersuchung hat mir noch nicht einmal viel Zeit gestohlen, ging alles recht flott und ich hatte einen wirklich guten Proktologen. Er meinte, das eine Fissur bi zu 6 Wochen zum abheilen brauchen kann, deshlab wäre weicher Stuhl wichtig, Flohsamen waren also ein guter Tip.

Nochmal vielen Dank an alle,

Jochen

Sych-neehxexe


Flohsamen waren also ein guter Tip.

Hat mich gefreut, dass ich wenigstens ein bisschen helfen konnte.

Der Arzt hat mir eine Salbe verschrieben, die Wunder wirkt.

Welche Salbe hast du bekommen?

Diese Salben sind dann meistens verschreibungspflichtig und deshalb war es gut dass du zum Arzt gegangen bist. Außerdem kann der auch beurteilen ob eine Salbenbehandlung ausreicht, oder ob das operiert werden muss.

Weiterhin gute Besserung :)* .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH