» »

Ständige Magenbeschwerden und keine Lösung in Sicht

MTcA6sh hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich (m/24) hoffe wirklich, dass jemand von euch eine Idee hat, wie man mein Problem angehen könnte.

Es geht darum, dass ich seit ca. Ende November 2010 Magenbeschwerden habe. Diese äußern sich mit ständigem Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Übelkeit, selten Sodbrennen. Die Beschwerden sind nicht schmerzhaft, sondern lästig und beeinträchtigen meine Lebensqualität mittlerweile immens. Ich spüre sie immer, manchmal wird es für einige Zeit besonders heftig, besonders schlimm vor/während/nach dem Essen. Vor dem Essen wahrscheinlich schon, weil sich mein Magen dagegen sträubt.

Ich war bei zwei Ärzten und habe eine Magenspiegelung machen lassen, die nichts ergeben hat. Ich habe Iberogast, MCP AL, OMEP und Motilium verschrieben bekommen, nichts hat geholfen. Mein Arzt hat nach mehreren Terminen offensichtlich keine Ahnung mehr, was er machen soll und rät mir zu ausgewogener Ernährung. Hat aber bisher auch kein bisschen was gebracht. An Stress kann es seiner Meinung nach nicht liegen (habe ihn danach gefragt, da ich einen hin und wieder stressigen Job habe). Werde wohl demnächst den nächsten Arzt ausprobieren.

Ich habe schon ein psychisches Problem vermutet, da mir aufgefallen ist, dass die besonders heftigen Phasen oft auftreten, wenn ich aufgeregt bin. Beispiele: Vor einem Vortrag, den ich gehalten habe, vor einer Flugreise, bei einem Konzert. Aber auch banale Dinge wie beim Essen gehen oder generell bei Ausgehen Abends (wo ich natürlich nicht besonders aufgeregt bin).

Diese Sache hat mir vor kurzem ein bisschen meinen Urlaub vermiest und es macht mich mittlerweile wirklich fertig (ich habe jetzt 7 Kilo abgenommen, da ich wenig esse), daher bin ich für jede Hilfe dankbar!

Vielen Dank an alle, die sich Gedanken machen und viele Grüße,

McAsh

Antworten
Svmillxi2


Ich hätte zwei Ideen:

1. Allergietests – vielleicht verträgst du so manches nicht? Manche Lebensmittel machen nicht direkt nach dem Essen Probleme.

2. Was macht dein Rücken? Ab und an verspannt?

K$alixARHP


Hallo McAsh,

deine Magenbechwerden können verschiedene Ursachen haben.

Also erstmal innere Nervosität und Anspannung, aber auch die Art und Weise, wie du isst.

Zu hastig, schnell mal zwischendurch, zu fett und zu viel- oder auch zuwenig? Unregelmässig und auch mal viel zu viel und zu spät?

Ich würde dir emfehlen, regelmässige Mahlzeiten zu nehmen, und zwar so viel, wie gehäuft in deine beiden Hände passt, wenn du sie als "Schale" formst. Also so, als ob du eine grosse Handvoll Reis auffangen sollst.

Eine grössere Menge ist meist schon zuviel. Ab da kanns schon Magendrücken geben.

Deine Mahlzeiten solltest du in Ruhe und im Sitzen essen und nicht hastig herunterschlingen. Also: gut kauen und langsam essen.

Abends solltest du ab 20h nur noch ganz kleine Mengen essen und möglichst nur noch was trinken.

Dann gehn die beschwerden sicher weg.

Zusätzlich kannst du ja auch noch was gegendeine Strassfaktoren tun, damitdu innerlich etwasausgeglichener wirst.

Wenn du schon Angst vor dem Essen hast, ists gut, wenn du erstmal deine Porltion isst und dann eine kl. Pause machst: einfach sitzen bleiben und dir vorstellen, wie dein Magen das Essen nun froh und dankbar annimmt und verwertet, und es Stück für Stück in deinen Verdauungsrakt transportiert. Und wie sich dein Körper nun über die Nahrung freut, die er wieder bekommen hat. Das hilft total!

Bei angst vorm Esen ist auch diese Portion gut,wenn man etwas in beide Hände füllt, s. oben. Denn dadurch wirktder Teller nicht zu voll und du weisst, dass du diese Menge gut haben kannst.

Wenn du einfach nervös und aufgeregt vor bestimmten Ereignissen bist, solltest du das einfach akzeptieren. Ich wär auch vor Vorträgen und Flügen total aufgeregt und würde nicht so viel runterkriegen! Dasist ganz normal, in so einer Sit, muss man sich dann nicht dazu zwingen, nun in gemütlicher Mampflaune zu sein, oder ;-) da ist man eben aufgeregt.

Ich kann bei sowas auch schlecht essen und vermeide es, dann essen zu müssen, um immer meine Ruhe beim Essen zu haben.

Hoffentlich kannst du mit meinen Tipps was anfangen!

Gute Besserung,

M7cAsIh


Moin,

vielen Dank für eure Antworten!

@ Smilli2:

Allergietests habe ich noch nicht gemacht. Werde ich meinen Arzt nochmal drauf ansprechen. Rückenbeschwerden habe ich, ja. Vor allem der Nacken ist oft verspannt nach der Arbeit. Inwiefern kann sich das auf den Magen auswirken?

@ KaliARHP:

Ich habe es schon versucht, weniger und "ausgeglichener" zu essen (also in Ruhe und im Sitzen). Hat bisher leider nichts gebracht.

Das mit der Aufregung vor Vorträgen oder Flügen ist natürlich normal, allerdings konnte ich bis vor einem halben Jahr problemlos vorher was essen. Das ist es, was mich stutzig macht.

m,ollhix2


Das mit der Aufregung vor Vorträgen oder Flügen ist natürlich normal, allerdings konnte ich bis vor einem halben Jahr problemlos vorher was essen. Das ist es, was mich stutzig macht.

Dann solltest du überlegen was der Auslöser sein könnte,überleg in Ruhe "was ist vor ca.1/2 Jahr passiert" ist.

Gut sind auch kleinere Mahlzeiten am Tag.

Morgens eine Tasse Instant-Haferflocken trinken,beruhigt die Magenschleimhaut.(ein altes Hausmittel) :)*

Gute Besserung :)*

K,al-iMARHxP


Hallo McAsh,

dieser Magendruck ist sicher irgendwie nervös bedingt und ich geb molli2 recht. Wenns bis vor kurzem noch alles gut ging, dann hat sich in der Zwischenzeit vllt. etwas verändert, dass du diese Beschwerden kriegst.

Versuch einfach mal, dich zu erinnern, ob irgendetwas war. Und ob es seitdem immer wieder so etwas oder auch ähnliche Sit. gibt, die dich daran erinnern, so dass die Beschwerden einsetzen. Sowas kann irgendwie ganz einfache Ursachen haben, und wenn mans rauskriegt, gibts ein richtiges Aha- Erlebnis!

Weiterhin gute Besserung auch von mir :)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:) *:) @:) @:)

kzleZine5 hexeA 3x5


*:) *:) hallo ihr lieben

hab mal ne frage ich habe seit heute morgen richtig derbe magenschmerzen hab auch schon iberogast tropfen genommen und trinke den ganzen tag schon magen darm tee.habt ihr vielleicht einen rat für mich was ich noch tun kann?

ach ja bevor ich es vergesse sollte unbedingt etwas planzliches sein da ich eine medikamenten allergie hab.

wär lieb von euch wenn da jemand was wissen würde

S"milliB2


Rückenbeschwerden habe ich, ja. Vor allem der Nacken ist oft verspannt nach der Arbeit. Inwiefern kann sich das auf den Magen auswirken?

Ich kann jetzt nur von mir sprechen: Mir war oft schlecht, Druck auf dem Magen, Übelkeit, Sodbrennen ... Hat bei mir alles mit der Rückenmuskulatur zu tun. Sobald ich Sodrennen habe, weiß ich, dass da wieder was verspannt ist. Dann bewege ich mich und es wird wieder besser. Früher bekam ich Krankengymnastik und war auch beim Heilpraktiker (der konnte mir sehr sehr gut helfen!!!). Seitdem habe ich kaum Beschwerden.

Spm.i*llxi2


kleine hexe 35, was hast du denn so gegessen?

Ich würde mich an deiner Stelle ausruhen, hinlegen. Vielleicht Wärmflasche auf den Bauch. Nichts schweres essen. Evtl. Zwieback, geriebener Apfel.

Vielleicht hast du dir eine Magen-Darm-Grippe eingefangen.

MbcAsh


Danke für eure Antworten!

Ich war heute noch einmal beim Arzt und habe ihm gesagt, dass wir jetzt mal was anderes ausprobieren müssen, als irgendwelche Medikamente auf Verdacht einzuwerfen. Er hat mich jetzt an einen Gastro-Enterologen überwiesen, der wird wohl einen Allergie-Test mit mir machen. Ich bin gespannt, ob da was rauskommt. Hauptsache, jetzt geht es erstmal weiter.

Falls jemand noch weitere Ideen, Vorschläge etc. hat, bin ich sehr dankbar!

Sbmil0lxi2


Würde unabhängig davon noch zum Orthopäden gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH